Slowenien als Geheimtipp für einen Skiurlaub mit der ganzen Familie

Winterspaß für die ganze Familie in Rogla ©www.slovenia.info/ Jošt Gantar
Winterspaß für die ganze Familie in Rogla ©www.slovenia.info/ Jošt Gantar

Viele Skigebiete, ein Skipass

Von Kranjska Gora über Maribor-Pohorje und Rogla bis auf den Kanin und nach Cerkno: Weniger als vier Stunden mit dem Auto von München entfernt, erwartet Slowenien Wintersportler mit einer Vielzahl kleiner Skigebiete, die nicht weit voneinander entfernt sind und alle mit einem einheitlichen Pass erkundet werden können. Durch das abwechslungsreiche Terrain, die gut präparierten Pisten und einen Skiservice sowie Skiverleih in fast jedem Gebiet, ist das kleine Land zwischen Alpen und Adria das ideale Ziel für einen Skiurlaub mit der ganzen Familie. Davon befinden sich zahlreiche Skiberge in unmittelbarer Nähe zu größeren Städten und Wellnesszentren, die nach einem aktiven Tag auf der Piste zu einem Stadtbummel oder zur Entspannung müder Muskeln einladen.  

Kranjska Gora

Als Schauplatz internationaler Wintersport-Events und als alpiner Ferienort ist Kranjska Gora bereits ein etabliertes Reiseziel und lockt jährlich zahlreiche Besucher in den Nordwesten Sloweniens. So findet im Nordischen Zentrum Planica von 1. bis 2. Februar 2020 der FIS Skisprung-Continental-Cup und Nordische Kombination statt sowie von 19. bis 22. März 2020 die FIS Skiflug-Weltmeisterschaft Planica. Neben den Profis kommen hier jedoch auch Anfänger und Kinder auf den flacheren Hängen des Skigebiets auf ihre Kosten. Viele Hotels und Appartements befinden sich in unmittelbarer Pistennähe, darunter auch das Ramada Resort sowie das Jasna Chalet Resort. Während das Ramada Resort mit seiner Lage direkt an der Skipiste und einer 400 Quadratmeter großen Poollandschaft besticht, befinden sich die stylishen Chalets des neu eröffneten Jasna Chalet Resorts direkt am gleichnamigen türkisblauen See.

Maribor-Pohorje und Rogla

In Maribor-Pohorje wedeln Skifahrer und Snowboarder nicht nur bei Tag, sondern auch bei Nacht hinab ins Tal – auf einer der längsten beleuchteten Skipisten Europas. Das Skigebiet beginnt direkt am Stadtrand von Maribor und ist vor allem für das legendäre Damenskirennen Zlata lisica (Goldener Fuchs) bekannt. Die abwechslungsreichen Pisten sind sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Skifahrer geeignet. Das benachbarte Skigebiet Rogla beherbergt zudem ein modernes Langlaufgelände für Freizeit- und Spitzenlangläufer sowie charmante Hotels. So empfängt das Hotel Natura Winterurlauber mit dem neuen Wellness-Zentrum Natura, Fackel-Wanderungen am Abend sowie einer authentischen Küche mit lokalen Zutaten.

Kanin

Sonnenbaden auf 2000 Metern Höhe und Skifahren mit Blick auf die Julischen Alpen, das Soča-Tal und – bei gutem Wetter auf den Golf von Triest – können Gäste auf dem Kanin. Das Skigebiet ist mit dem italienischen Bergpass Sella Nevea verbunden und mit einem gemeinsamen Skipass zugänglich, wodurch Besucher an nur einem Tag in zwei verschiedenen Ländern Ski fahren können. Neben dem italienischen Zugang erreicht man das Skigebiet auf der slowenischen Seite über den Ort Bovec. Die Skipisten sind zu einem großen Teil mittelschwer, jedoch auch mit einigen Abfahrten für Anfänger.  Aufgrund der Höhenlage kann das Skigebiet mit einer langen Saison von Dezember bis Mai aufwarten. Idealer Ausgangspunkt ist das familienfreundliche Hotel Sanje ob Soči in Bovec mit neun Appartements, neun Zimmern und einer Suite.

Cerkno

Das mehrfach als „Bestes Skigebiet Sloweniens“ ausgezeichnete Skigebiet Cerkno besticht mit hochmodernen Skianlagen in natürlicher Umgebung. Es gilt als das modernste und sicherste Skigebiet mit den schnellsten Skianlagen Sloweniens. Besondere Aufmerksamkeit gilt hier den kleinsten Skifahrern. So gibt es beispielsweise ein umfangreiches Animationsprogramm für Kinder, eine Skischule sowie einen Ski-Kindergarten mit Rollteppich und Karussell. Zum Aufwärmen lädt die Terme Cerkno im gleichnamigen Hotel ein, die mit heilendem Thermalwasser, Massage-Liegeplätzen, einem Whirlpool und Kinderschwimmbecken aufwartet.

Weitere Skigebiete

Speziell für Gäste, die mit dem Flugzeug anreisen, eignet sich das Wintersportgebiet Krvavec, das nur acht Kilometer vom Flughafen Ljubljana  entfernt liegt und mit einem bunten Veranstaltungskalender, Angeboten für Kinder und einer Strecke mit elektronischer Zeitmessung besticht. Das VOGEL SKI CENTER liegt hoch über dem See Bohinj, im Herzen des Nationalparks Triglav und wird vor allem für seine Aussicht auf das Triglav Gebirge und die Kamniker Alpen geschätzt. Im Norden Sloweniens, auf halber Strecke zwischen Ljubljana und Maribor befindet sich außerdem die Hochebene Golte mit dem gleichnamigen Hotel mitten im Skigebiet.

Über Slowenien

Morgens im Meer baden und nachmittags die faszinierende Bergwelt erkunden: Im Herzen Europas gelegen, tauchen Reisende in Slowenien ein in vier verschiedene geografische Welten, darunter die Alpen als idealer Rückzugsort für Outdoor-Enthusiasten, das Mittelmeer mit seinen geschichtsträchtigen Küstenstädten, der Karst mit mehr als 11.000 geheimnisvollen Karsthöhlen und die Pannonische Tiefebene mit einer großen Anzahl an heilenden Wasserquellen. Natur und Nachhaltigkeit stehen in Slowenien stets an oberster Stelle: Als erstes Land der Welt wurde Slowenien nach den Kriterien der Non-Profit-Organisation Green Destinations zum grünen Reiseziel erklärt und regt durch seine unberührten Landschaften und die großen Wald- und Grünflächen dazu an, verantwortungsvoll mit den wertvollen Ressourcen der Natur umzugehen. Weitere Informationen unter www.slovenia.info/de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.