Wintersport-Angebot im Familien-Skigebiet Oberjoch begeistert Eltern, Kinder und Jugendliche

Oberjoch

Ski-Schulen und Bergbahnen Hindelang-Obejoch seit Wochen im Dauereinsatz – Sonnenschein pur und 32 Pistenkilometer

Bestes Familien-Skigebiet im Alpenraum“ – seit sechs Jahren bestätigt das Skigebiet Oberjoch das einst vom Deutschen Skiverband verliehene Prädikat jährlich aufs Neue. Die aktuelle Wintersaison knüpft daran nahtlos an: Mehr als 2.500 Kinder und Jugendliche absolvierten in den vergangen Wochen im 1.165 Meter hoch gelegenen Wintersportort in Bad Hindelang (Allgäu) bei strahlendem Sonnenschein, guten Pistenbedingungen, Tee, Keksen und bester Laune ihren ersten Skikurs oder frischten einstmals erlernte Grundkenntnisse auf. Phasenweise tummelten sich bis zu 200 Kinder pro Tag im „Schneekinderland“ nahe der Sechser-Sesselbahn am „Iseler“ und dem „Kinderskizirkus“ direkt bei der Achter-Sesselbahn am „Schwanden“. Weitere Übungspisten gibt es am Idealhanglift sowie an der Wiedhagbahn und Grenzwiesbahn. Neben den heimischen Skischulen und Skiverleih-Stationen hatte das Team der Bergbahnen Hindelang-Oberjoch zuletzt alle Hände voll zu tun. Ein weiterer Ansturm an Ski-Knirpsen erwartet das Skigebiet Oberjoch für die Winterferien zwischen 03. und 28. Februar 2020.

„Was unsere Ski-Lehrer, Service-Mitarbeiter, unser Bergbahnen-Team sowie das Personal in nahen Hütten und Gastronomien seit Dezember leisten, ist sagenhaft. Dank dieser enormen Bad Hindelanger Gemeinschaftsleistung ist es uns gelungen, Gästen und Einheimischen top präparierte Pisten zur Verfügung zu stellen und dafür zu sorgen, dass die Ski-Ferien für Eltern und Kinder zu einem einmaligen Erlebnis wurden. Das Feedback der kleinen und großen Skifahrer war sehr positiv“, sagt Michael Riedlinger, Vorstand der Bergbahnen Hindelang-Oberjoch.

Mittlerweile vermeldet das Skigebiet Oberjoch aktuell für die Bergstation am „Iseler“ auf 1.559 Metern 80 Zentimeter Schnee, 60 Zentimeter sind es an der Talstation in Oberjoch (1.165 Meter). Für eine Maschinenbeschneiung stehen dem Skigebiet mehr als 100 Schneekanonen zur Verfügung. Beschneit werden kann ab einer Temperatur von etwa -3 Grad Celsius. „Es kommt allerdings auch auf die Feuchtigkeit der Luft an – je feuchter die Luft ist, desto tiefere Temperaturen sind nötig, um aus Wassertropfen Schneekristalle zu bilden“, so Bergbahnen-Chef Michael Riedlinger.

Die Schneesicherheit, Qualität der 32 Pistenkilometer sowie die professionelle Ski-Ausbildung für Anfänger und Fortgeschrittene gaben in der Saison 2013/2014 den Ausschlag dafür, dass der Deutsche Skiverband (DSV) das Gütesiegel „bestes Familien-Skigebiet“ im Alpenraum an das Skigebiet Oberjoch vergab. Die kurzen Wege zu Pisten und Unterkünften sowie Servicequalität und Preisleistungsverhältnis waren weitere Bewertungsgrundlagen. Dazu zählt auch die „Bad Hindelang PLUS-Karte“, die es im Mai 2020 seit zehn Jahren und derzeit bei über 220 PLUS-Gastgebern gibt. Die Gästekarte gilt ab der ersten Nacht und erlaubt unter anderem eine kostenlose Nutzung der Bergbahnen und Skilifte in Oberjoch und Unterjoch sowie der Hornbahn in Bad Hindelang – der Ski- und Rodelpass ist inklusive. Die PLUS-Karte“ bietet insgesamt 20 Zusatzleistungen.

Das weltweit größte Testportal skiresort.de folgte 2015 den positiven Vorgaben des DSV und hob in einem Testvergleich neben der Qualität von „Lift & Bahnen“, dem Angebot für „Familien und Kinder“ die „Freundlichkeit des Personals“ sowie die „Sauberkeit und Hygiene“ im Skigebiet Oberjoch hervor.
Zum Start in die aktuelle Wintersaison erhielt das Skigebiet Oberjoch erneut das Pistengütesiegel „2020 Geprüftes Skigebiet“, das die Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS) in Kooperation mit dem Verband Deutscher Seilbahnen (VDS) vergibt.

  • Öffnungszeiten: Das Skigebiet Oberjoch ist täglich von 08.30 bis 16.15 Uhr geöffnet. Nachtskifahren ist donnerstags möglich zwischen 17.30 Uhr und 21 Uhr auf den Flutlichtpisten an der Iselerbahn und am Idealhanglift.
  • Tickets: Verschiedene Ticket-Kombinationen stehen zur Wahl. Der Skipass „Oberjoch/Unterjoch/Bad Hindelang“ gilt für Ski- und Snowboardfahrten in Unterjoch und Oberjoch sowie für Rodelspaß an der Hindelanger Hornbahn. Die Tickets „Allgäu-Gletscher-Card“, „Superschnee“ und „Allgäu-Tirol Vitales Land“ versprechen Winterspaß in Bad Hindelang sowie weiteren Skigebieten im Allgäu und grenznahen Österreich. Weitere Informationen zu Ski-Schulen und -Kursen, Pisten, Schneehöhen und Ticketpreisen gibt es unter https://www.bergbahnen-hindelang-oberjoch.de

Infos:
Internet: www.bergbahnen-hindelang-oberjoch.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.