17. Oktober 2017

Stubai Prime Park Sessions 2017

Stubai Premiere

Die Weltelite der Snowboarder und Freeskier trainiert am Stubaier Gletscher

Stubaital, 2017/18: Was 2013 erfolgreich begann, hat sich mittlerweile als fester Termin für die besten Freestyle Profis aus aller Welt etabliert. Die Stubai Prime Park Sessions locken vom 25.10. – 22.11.2017 wieder das Who‘s who der Freeski- und Snowboard-Szene auf den Stubaier Gletscher. Der perfekt geshapete Snowpark Stubai Zoo bietet die

Prime Park Sessions Stubaier Gletscher
Prime Park Sessions Stubaier Gletscher © Pally Learmond

optimalen Rahmenbedingungen für die ersten Trainingseinheiten auf echtem Schnee. Snowboard Olympiasiegerin Jamie Anderson taxiert auf der Pro- und Prime-Line ebenso ihre

härteste Konkurrenz, wie der Weltmeister 2015, Fabian Bösch. Gleich drei extra große Kicker werden exklusiv für die Prime-Line und die Teilnehmer der Stubai Prime Park Sessions aufgebaut – eine spektakuläre Show der Extraklasse.

Exzellente Bedingungen auf schneesicheren 3.100 Höhenmetern machen den Snowpark Stubai Zoo zu einer der beliebtesten Stationen der internationalen Snowboard- und Freeski-Szene. Gerade zum Start in die Winter- und Wettkampfsaison bieten sich im Zuge der bereits etablierten Prime Park Sessions vom 25. Oktober bis zum 22. November 2017 herausragende Trainingsbedingungen für die Ski- und Snowboardprofis.  Neben den regulären Lines Easy-, Jib-, Medium- und Pro-Line steht den Teilnehmern der Prime Park Sessions exklusiv die eigens geshapete Prime-Line mit drei großen Kickern und mehreren Rail Obstacles zum Trainieren neuer Tricks zur Verfügung. Eine Herausforderung auch für die versierten Profis.

Neben den österreichischen und deutschen Freestyleteams dürfen sich Fans des Slopestyles auch in diesem Jahr wieder auf zahlreiche Olympiasieger und X Games Medaillen Gewinner freuen. So wird die amtierende Vizeweltmeisterin und österreichische Hoffnungsträgerin für Pyeongchang, Anna Gasser, neben der amtierenden Slopestyle Olympiasiegerin Jamie Anderson (USA) trainieren. Außerdem haben sich Billy Morgan (GBR), Stale Sandbech (NOR), Sven Thorgren (SWE) und viele weitere Big Names der Snowboard Szene zum Training im Stubai Zoo angekündigt.

Prime Park Sessions Stubaier Gletscher
Prime Park Sessions Stubaier Gletscher © Pally Learmond

Aber auch die Freeskier kommen aus aller Herren Länder zum Training in den Stubai Zoo: Das US Freeski Team inklusive Olympia-Bronze- Medaillengewinner Nick Goepper und der amtierende FIS Weltmeister McRae Williams kommen genauso, um an ihren Tricks zu feilen, wie Swiss Freeski mit Fabian Bösch (Weltmeister von 2015) und Andri Ragettli, der dieses Jahr den ersten Quad-Cork (vier Saltos und 5 Drehungen) der Freeski Geschichte gestanden hat.

Neben dem Trainingsaspekt wird bei den Stubai Prime Park Sessions aber auch großer Wert auf die Content-Produktion gelegt. Jeden Tag ist ein volles Filmteam vor Ort, um die Tricks der Pros aufzunehmen und ihnen die Aufnahmen nahezu in Echtzeit für ihre Videoanalysen und Video-Projekte zur Verfügung zu stellen.

Nicht zuletzt die besonders legere Atmosphäre sorgt bei Pros wie Besuchern für beste Stimmung – egal ob im Liegestuhl oder auf den Brettern – die Tricks und Sprünge der Profis sorgen für Begeisterung. Dank der eigens für die Prime Park Sessions eingeführten Single Line am Gaisskarlift, bei der leere Bügel von den Pros aufgefüllt werden, ergibt sich sogar die Chance auf einen Plausch mit dem ein oder anderen Pro.

Ab Dezember erwartet Freestyle Fans im Snowpark Stubai Zoo dann ein verkleinertes Set-Up aber weiter beste Bedingungen für ausgedehnte Sessions bis weit in das Frühjahr hinein.

Weitere Infos unter http://www.stubaier-gletscher. com/aktivitaeten/snowpark/


Stubai Premiere No. 9 – Und wieder wird beim Opening einer oben draufgesetzt.

Auch wenn der Trip an die Atlantikküste mit noch so guten Wellen gesegnet war, das Bintang auf Bali noch gut geschmeckt hat oder man doch einfach nur die Ruhe auf Balkonien genossen hat, früher oder später kommt der Zeitpunkt, an dem die zum Greifen nahe Wintersaison doch wieder attraktiver ist als das Baden in der Sonne. Spätestens jetzt, wenn das erste Jahreshighlight vor der Tür steht und beim Lesen dieser Zeilen sich schon der Geruch von Schnee in den Nasen bemerkbar macht, wird es höchste Zeit, das Brett aus dem Keller zu holen und sich für die kommende Saison zu rüsten. Ladies and Gentleman, DIE 9. AUSGABE DER STUBAI PREMIERE VOM 20.-22. OKTOBER 2017.

Stubai Premiere
© Stefan Eigner

Lasst Euch auch in diesem Jahr vom überarbeiteten Stubai Zoo Snowpark Set-up überraschen, das in gewohnter Manier von den Parkdesign Profis von Schneestern in Präzision umgesetzt wird. Dank der tatkräftigen Unterstützung unseres Partners DC Snowboarding, der sich ab dieser Saison als Titelsponsor engagiert, und des damit verbundenen Inputs des Stubai Zoo Ambassadors Sebbe de Buck, werden dieses Jahr wieder neue kreative Lines kreiert und in Perfektion für einen stets gepflegten Park sorgen. Ob Beginner oder Pro, Freeski oder Snowboard, Local oder treuer Stubai Zoo Urlauber, ab dem 20. Oktober 2017 wird der Zoo wieder jedem Anspruch gerecht.

Um diesen Einzug in die neue Saison gebührend zu zelebrieren tischen wir zur Stubai Premiere richtig einen auf. Dass der Brandsaloon und der damit verbundene kostenlose Hardware Test von mehr als 40 Brands aus dem Freeski & Snowboard Bereich sich mittlerweile zum Pflichttermin entwickelt hat, versteht sich von selbst. Als get-together Spot bei nicen Tunes von DJ „Kidd Salute“ ist der Brandsaloon der perfekte Ausgangspunkt, um in ein bunt gemixtes Wochenende zu starten.

Am besten fühlt ihr den Hardware Neuheiten der Saison 17/18 mal so richtig auf den Zahn und checkt bei den Sideevents wieviel die neue Generation wirklich drauf hat. Quiksilver wird erstmals mit DEM Big Name des Snowboardens „Travis Rice“ am Start sein und 2 Auserwählten die Möglichkeit geben mit ihm ein paar Runden durch den Stubai Zoo zu drehen. Seit ebenso gespannt auf das komplett neu entwickelte Format „Horsefeathers Elbows and edges“ von und mit Tyler Chorlton. Selbstverständlich werden im Stubai Zoo auch die Ladies nicht vergessen und so kommen mit „Nikita for girls who ride“ alle Mädels voll auf ihre Kosten. Last but not least wird am Sonntag beim„Jib the Lib by Lib Tech“ dafür gesorgt, dass Freeskier und Snowboarder bei einer Open Session ebenfalls bedient werden.

Nach dem Shredden ist vor der Party!Aber was tun in der Zwischenzeit? Am Moreboards Store in Neustift könnt ihr Euch am Samstag mit Travis zusammen bei Freibier und BBQ die Zeit versüßen bis das Nachtleben erwacht. Freitag wie Samstag werden wir musikalisch wieder im Dorfpub und Club Rumpl mit
Acts wie „DJ Smart“, „DJ Montaro“, „DJ Roscore“ dem DJ Duo „Groove Fellaz“ und mehr so richtig einen auffahren.

Neugierig? Dann sichert Euch schon jetzt eins der limitierten Early Bird Packages zum Sondertarif und macht Euch für die Stubai Premiere No9 bereit! Weitere Details und tägliche Updates findet Ihr unter www.stubai-premiere.com.

Stubai Premiere
© Stefan Eigner

SEE IT FIRST – Der Stubaier Gletscher auf einen Blick

++ Größtes Gletscherskigebiet Österreichs
++ 45 Autominuten von Innsbruck entfernt
++ Schneegarantie von Oktober bis Juni
++ 26 moderne Seilbahnen und Lifte
++ 3S Eisgratbahn – für die schnelle und komfortable Auffahrt ins Gletscherskigebiet
++ 35 Abfahrten mit Genussbonus: Naturschnee auf Gletschergrund heißt perfektes Fahrerlebnis
++ Längste Abfahrt 10 km! Von der Bergstation Wildspitz (3.210 m) bis zur Talstation (1.750 m). 1.500 m Höhenunterschied
++ BIG Family Ski Camp: Kinderbetreuung von 3 bis 15 Jahren
++ Snowpark Stubai Zoo mit Pro-, Medium- und Easy-Line
++ Powder Department: Freerideen auf 13 GPS getrackten Runs
++ Eisgrotte Stubaier Gletscher: die Faszination Gletscher erleben
++ Gipfelplattform TOP OF TYROL 3.210 m
++ Gletscherkulinarik auf höchstem Niveau: Vielfalt an Restaurants und Speisen
++ 4x Intersport Stubaier-Gletscher – Shop, Rent, Service, Depot direkt im Skigebiet
++ Kinder unter zehn Jahren fahren in Begleitung eines zahlenden Elternteils frei

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*