Freeride World Tour 2019 (FWT)

FREERIDE WORLD TOUR Fieberbrunn 2018

Die Vorfreude steigt: Hochklassiges Line-up bei der FWT 2019!

Lutry, Schweiz, 16. Oktober 2018 – Selbstbewusste Titelverteidiger, hungrige Nachwuchsfahrer und erfahrene Bigmountain-Legenden: Bei der Freeride World Tour 2019 (FWT) treffen die besten Freerider der Welt aufeinander. Zahlreiche aufregende Wildcard-Teilnehmer ergänzen diejenigen Fahrer, die sich im Vorjahr bei der FWT und dem Freeride World Qualifier (FWQ) für die Tour 2019 qualifiziert haben.

Zehn Skifahrerinnen, 22 Skifahrer, sieben Snowboarderinnen und neun Snowboarder messen sich an fünf erstklassigen Austragungsorten auf drei Kontinenten um den Titel des FWT-Champions in ihrer Kategorie. Der Kampf der erfahrenen Athleten gegen die Neulinge auf der Tour verspricht Hochspannung für die FWT 2019!

Ski Damen
Bei den Skifahrerinnen will Ariana Tricomi (ITA) ihren Vorjahrestitel verteidigen. Ihre schärfste Konkurrentin: Die zweimalige FWT-Weltmeisterin Eva Walkner aus Kuchl (AUT), die nach ihrem zweiten Platz 2018 wieder nach dem Titel greift. Hedvig Wessel (NOR) und Maude Besse (SUI) stoßen als Wildcards zum Feld, während Juliette Williman (FRA) und Jacqueline Pollard (USA) den von der FWQ aufstrebenden Nachwuchs vertreten.

FREERIDE WORLD TOUR Fieberbrunn 2018
© Freerideworldtour.com / M. Knoll

Ski Herren
Vorjahres-Champion Kristoffer Turdell (SWE) bekommt es bei den Skifahrern mit Backcountry-Freestyle-Pionier Tanner Hall (USA) zu tun, der ebenso wie der FWT-Champ von 2013, Drew Tabke (USA), und Fabio Studer aus Koblach (AUT) eine Wildcard erhalten hat. Gespannt sein darf man auf die Auftritte von Konstantin Ottner aus Kaufbeuren (GER), der als Zweitplatzierter der FWQ 2018 nun zur FWT aufrückt.

„Es freut mich mega, dass es schneller mit der Teilnahme an der FWT geklappt hat, als ich mir erträumt hatte“ sagte der 20-jährige Allgäuer. „Für meine erste Saison habe ich mir vorgenommen, eine coole Zeit zu haben, neue Leute kennenzulernen, viel Powder zu zerpflügen und den Cut für Verbier sowie die darauffolgende Saison zu schaffen.“

Snowboard Herren
Bei den Snowboardern ist die große Frage, ob es einem Fahrer gelingen wird, Sammy Luebke (USA) auf dessen Weg zum vierten FWT-Titel in Folge aufzuhalten. Thomas Feurstein aus Schruns (AUT), der Zweitplatzierte der FWT 2019, und Gigi Rüf aus Bregenz (AUT), letztes Jahr nach seinem Sieg in Fieberbrunn Gesamtvierter, zählen zum engsten Favoritenkreis. Bigmountain-Spezialist Victor De Le Rue (FRA) versucht mit einer Wildcard, in diese Phalanx einzudringen.

FREERIDE WORLD TOUR KICKING HORSE
© freerideworldtour.com / D.DAHER5

Snowboard Damen
Die Wienerin Manuela Mandl (AUT) will nach ihrem Gesamtsieg von 2018 auch am Ende dieser Saison wieder ganz oben auf dem Treppchen der Snowboarderinnen stehen. Zu ihren Konkurrentinnen zählen Wildcard Hama Wakana (JPN) sowie Maria Kuzma (NZL) und Nicole Kelly (CAN), die sich ihren Startplatz durch starke Leistungen auf dem FWQ verdient haben. „Ich werde die FWT 2019 ganz entspannt angehen“, sagte Manuela Mandl.„Natürlich will ich mein eigenes Niveau weiter steigern. Aber ich werde mich auf keinen Fall stressen und jeden Moment am Berg genießen. Ich habe mich im Sommer nach einer Verletzung gut erholt und freue mich schon extrem auf das Snowboarden!“

Ab 19. Januar 2019 geht die Freeride World Tour 2019 in Hakuba in Japan los – alle News über die Rider und die Wettbewerbe findet man auf den Social-Media-Kanälen der FWT und auf www.freerideworldtour.com!

DER KALENDER DER FREERIDE WORLD TOUR 2019:
1) HAKUBA, JAPAN – THE WINTER BEGINS
19.-26. JANUAR 2019

2) KICKING HORSE GOLDEN BC, KANADA– TIME TO GET ROWDY
02.-08. FEBRUAR 2019

3) FIEBERBRUNN, ÖSTERREICHHOLD THE LINE
22.-28. FEBRUAR 2019

4) VALLNORD-ARCALÍS, ANDORRA – CRUNCH TIME
02.-08. MÄRZ 2019

5) VERBIER, SCHWEIZ– THE GRANDE FINALE
23.-31. MÄRZ 2019

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.