22. Oktober 2019

Snowparks und der Superpipe am Kitzsteinhorn

Snowpark_Kitzsteinhorn

Die pure Vielfalt: Freestyle-Action in den Snowparks und der Superpipe am Kitzsteinhorn!
Bereits im Oktober geht es los – dann können Freestyle-Snowboarder und Skifahrer das umfangreiche Freestyle-Angebot am Kitzsteinhorn durchgehend bis Mai genießen! Während dieser extralangen Saison locken zudem jede Menge Events auf den schneesicheren Gletscher in Zell am See Kaprun. Neu in der Saison 2018/19: Neben dem Glacier Park ab Oktober, der Superpipe, Easy Park und Eagle Line ab Dezember sowie dem Central Park ab Januar öffnet im Februar auch der South Central Park. Mit seinem verspielten Set-up bietet er allen motivierten Park-Ridern die Möglichkeit, dank der Verbindung mit Easy Park und Central Park bis zu 20 Obstacles in einem Run zu shredden.

Snowpark_Kitzsteinhorn
HANDPLANT Max Horn © Markus Rohrbacher

Glacier Park: Der Skatepark aus Schnee!
Für die Weltklasse-Qualität der Slopestyle-Facilities am Kitzsteinhorn bürgen Head-Shaper Martin Liebmann und sein erfahrenes Team. Die Saison beginnt im Oktober mit dem Glacier Park am Gletscherplateau, der dann bis Januar geöffnet ist. Der „Skatepark aus Schnee“ bietet ein kreatives und vielseitiges Set-up mit über 30 Hindernissen, darunter sechs Kicker zwischen 4 und 12 Metern sowie Tubes, Rails und Special Features. Die Easy Kicker Line, die Medium Kicker Line und die Jib Lines bieten den Ridern zahlreiche Möglichkeiten, um ihre Kreativität zu beweisen!

Die Superpipe der Olympiasieger
Von Dezember bis Mai geöffnet ist dann die Superpipe, die mit 150 Meter Länge und 6,5 Meter Höhe auch diese Saison wieder zur Spielwiese für die besten Halfpipe-Profis der Welt wird. Sie wird weiterhin von Alli Zehetner geshapet, einem der weltbesten Pipe-Spezialisten. Er durfte bei den Olympischen Winterspielen 2018 die Halfpipe bauen. Letzten Winter trainierten in der Pipe am Kitz mit Shaun White (USA), Ayumu Hirano (JPN) und Scotty James (AUS) alle drei späteren Snowboard-Medaillengewinner der Olympischen Winterspiele 2018. Auch David Wise (USA), Olympiasieger im Freestyle-Skiing in der Halfpipe, hatte seine Tricks vor Pyeongchang in der Superpipe am Kitzsteinhorn geübt.

Easy Park: Abwechslung für alle mit über 20 Hindernissen
Ebenfalls von Dezember bis Mai geöffnet ist der Easy Park. Mit seinen unterschiedlich schwierigen Hindernissen bietet er besonders Kids und Einsteigern die Möglichkeit, ihr persönliches Level schrittweise weiterzuentwickeln. Der Easy Park umfasst über 20 Obstacles für jedermann vom Anfänger bis zum Profi.

Snowpark_Kitzsteinhorn
Glacier Park © Snowpark Kitzsteinhorn

Darunter sind fünf Kicker zwischen 2 und 15 Meter sowie zahlreiche Boxen, Tubes, Rails und Hips. Er besteht aus der Easy Line mit drei Easy Kickern und Easy Boxen, dem Upper Park mit seiner Slopestyle-Linie sowie der Jib Line mit ihren Boxen, Tubes, Rails und einer Hip.

Ein weiteres Angebot insbesondere für Einsteiger, auf dem aber auch Könner viel Spaß haben, ist die Eagle Line. Nach dem Motto „Learn to fly“ kann man hier über Wellen surfen und das Abheben üben.

Central Park: Der größte Kicker am Kitzsteinhorn
Ab Januar 2019 startet dann der Central Park durch, bei dem Progression und Airtime im Vordergrund stehen. Er bleibt bis Mai geöffnet und bietet mehrere Medium-Kicker, auf dem man seine Kicker-Skills verbessern kann, sowie den größten Kicker am Kitzsteinhorn. Insgesamt warten hier über 15 Obstacles vom 6- bis zum 20-Meter-Kicker sowie Tubes, Rails und ein Wallride. Im Startbereich lädt außerdem die Chill Area mit Chill-Container und Liegestühlen zu entspannten Pausen zwischen den Runs ein.

South Central Park: Neues Angebot ermöglicht Mega-Run
Von Februar bis Mai schlägt die große Stunde des South Central Park. Das neue Angebot wurde in der letzten Saison getestet und hat sich so gut bewährt, dass es nun zur Dauereinrichtung wird. Der Parkabschnitt nach dem Ausstieg der 6er-Sonnenkarbahn glänzt mit einem verspielten Set-up, das allen motivierten Parkfahrern mehr Obstacles und mehr Runs ermöglicht. Mitten im Skigebiet kann man nun vom South Central Park über den Easy Park bis zum Central Park einen einzigen durchgängigen Run mit bis zu 20 verschiedenen Hindernissen befahren – und nach einer einzigen Liftfahrt gleich wieder von vorne beginnen! Insgesamt umfasst die Jib Line des South Central Park acht Obstacles mit Tubes und Rails.

Snowpark_Kitzsteinhorn
Kitzsteinhorn © Roland Haschka

Events: Für jeden etwas!
Mit zahlreichen unterschiedlichen Veranstaltungen ist am Kitzsteinhorn den ganzen Winter über immer etwas geboten. Los geht es mit einem „Cash for Tricks“-Contest im Rahmen von WOW Glacier Love vom 2. bis 4. November 2018 im Glacier Park. Hier findet vom 16. bis 18. November 2018 auch das Elooa Girls Balance Camp statt, ein Coaching-Camp für Snowboarderinnen. Vom 5. November bis 3. Dezember 2018 trainieren internationale Profis aus 15 Nationen bei den Superpipe Trainingsweeks ihre Pipe-Skills. Vom 15. bis 17. Februar 2019 folgt das Step by Step Camp im Easy Park.
Ein weiteres Highlight in Snowpark und Superpipe sind die World Rookie Tour Finals vom 25. bis 30. März 2019. Dabei kämpfen die besten Nachwuchs-Snowboarder der Welt im großen Finale der World Rookie Tour um den prestigeträchtigen Titel des weltbesten Junioren in Slopestyle und Pipe. Hier kann man jetzt schon die X-Games- und Olympiasieger der Zukunft bewundern!
Schon zur liebgewordenen Tradition geworden ist der legendäre Volcom Banked Slalom, der vom 26. bis 28. April 2019 zum sechsten Mal am Kitzsteinhorn ausgetragen wird. Es gibt kein anderes Event, an dem Snowboarder aus so vielen verschiedenen Disziplinen und Generationen miteinander Spaß haben:
Nur hier messen sich Racer, Boardercrosser, Slopestyler, Halfpipe-Rider und Freerider, nur hier trifft ein Snowboard-Pionier der 1980er-Jahre wie Peter Bauer (GER) auf den sechsjährigen Nachwuchs-Ripper Nico Bondi (ITA)!
Den würdigen Abschluss der Event-Saison bildet das Good Times Camp vom 1. bis 5. Mai 2019, ein Snowboard-Camp mit speziellem Park-Set-up und dem Nitro International Team.

Snowpark_Kitzsteinhorn
RAIL Dominik Wagner © Markus Rohrbacher

Seilbahnprojekt der Superlative: K-onnection Kaprun – Maiskogel – Kitzsteinhorn
Der Wunsch, die beiden Kapruner Berge und Skigebiete Maiskogel und Kitzsteinhorn seilbahntechnisch und damit das 100 % schneesichere Skigebiet direkt mit dem Ortszentrum zu verbinden, bewegt die Gletschergemeinde seit Generationen. Im Dezember 2018 wird mit der Eröffnung der neuen MK Maiskogelbahn der erste Abschnitt Wirklichkeit. Die neue 10er-Einseilumlaufbahn erschließt den Familienberg Maiskogel in einer neuen Qualität. Im Dezember 2019 wird mit der 3K K-onnection dann die Perlenkette von Seilbahnen zum Kitzsteinhorn geschlossen. Ab der Wintersaison 2019/20 gelangt man direkt vom Kapruner Ortszentrum (768 Meter) über den Maiskogel zum TOP OF SALZBURG am Kitzsteinhorn (3.029 Meter). Das Kitzsteinhorn bietet somit erstmals „Ski-in-Ski-out“ und steigt in die Topliga der alpinen Skigebiete auf. Die einmalige Panoramafahrt überwindet auf zwölf Kilometern Länge die längste durchgehende Seilbahnstrecke und die größte Höhendifferenz der Ostalpen.

Weitere Informationen unter www.kitzsteinhorn.at

FACT BOX KITZSTEINHORN PARK & PIPE 2018/19
Snowpark – Kitzsteinhorn

• Hauptpartner Nitro Snowboards & Volcom
• Vier Weltklasse-Snowparks in schneesicherer Höhenlage zw. 2.500 und 2.900 m
• Neu ab 2019: South Central Park, ermöglicht 20 Obstacles in einem Run
• Superpipe ab Dezember geöffnet
• Railgarden am Lechnerberg im Ortszentrum von Kaprun
• Eagle-Line, Spaß-Piste mit Wellenbahn, kleineren Sprüngen und Steilkurven

Glacier Park • Höhenlage: 2.900 m

• Öffnungszeit: voraussichtlich ab Oktober bis Januar
• Setup: 4 Lines (Easy Line, Medium Kicker Line, Jib Lines)

Easy Park • Höhenlage: 2.600 m

• Öffnungszeit: voraussichtlich ab Dezember bis Anfang Mai
• Setup: 3 Lines (Easy Line, Upper Park Line, Jib Line)

Central Park • Höhenlage: 2.500 m

• Öffnungszeit: voraussichtlich ab Januar bis Anfang Mai
• Setup: 2 Lines (Medium Line, Pro Line)

South Central Park • Höhenlage: 2.670 m

• Öffnungszeit: voraussichtlich ab Februar bis Anfang Mai
• Setup: 1 Jib Line (ermöglicht durchgängigen Run über Easy Park und Central Park mit bis zu 20 Obstacles) Superpipe
• Höhenlage: 2.600 m

• Öffnungszeit: Dezember bis Anfang Mai
• Maße: 150 m Länge – 6,5 m Höhe

Team Park Designer/Head Shaper: Martin Liebmann

Pipe Master: Alli Zehetner
Shapecrew: 10 Mitarbeiter aus 6 Nationen

Events 02.-04.11.2018 Cash4Tricks Contest im Rahmen von WOW-Glacier Love

05.11.-03.12.2018 Superpipe Trainingsweeks
16.-18.11.2018 elooa Girls Balance Camp
15.-17.02.2019 Step by Step Camp im Easy Park
25.-30.03.2019 World Rookie Tour Finals
26.-28.04.2019 Volcom Kitzsteinhorn Banked Slalom
01.-05.05.2019 Good Times Camp mit Nitro International Team Know-how
• 1990: Eröffnung eines ersten Funparks vor allem für Snowboarder
• 1994: Weltweit erstes Snowboard-Weltcuprennen am Kitzsteinhorn
• In den Folgejahren kontinuierliche Weiterentwicklung des Parkangebots
• 2006: Eröffnung von Glacier Park, Easy Park und Central Park – am Kitzsteinhorn entsteht eines der größten Freestyle-Zentren der Alpen!
• 2008, 2009: Roxy Chicken Jam, Snowboard-Contest der weltbesten Riderinnen
• 2011: Eröffnung Superpipe
• 2012, 2013, 2014: Austrian Freeski Open, Internationaler Freeski-Contest
• 2016, 2017, 2018: Das weltweit größte Skigebiete-Testportal Skiresort.de kürt den Snowpark Kitzsteinhorn drei Jahre in Folge zum Snowpark-Testsieger
• 2017: Eröffnung Eagle Line – Funpiste, als Freestyle-Einstieg

• 2017, 2018, 2019: World Rookie Tour Finals: Slopestyle- und Superpipe-Finale der weltbesten Rider unter 18 Jahren
• 2017, 2018: Superpipe Trainingsweeks für internationale Profi-Teams; spätere Olympiasieger Freestyle Ski und Snowboard trainieren am Kitzsteinhorn
• 2018: Kitzsteinhorn Pipe Master Alli Zehetner baut die Olympia-Superpipe in Pyeongchang
• 2019: Neu: South Central Park

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.