20. Februar 2019

Heliskiing-Abenteuer mit Club Reisen Stumböck in den kanadischen Rockies

Club Reisen Stumböck

In luftiger Höhe durch den Champagne-Powder: Seit 30 Jahren organisiert
der oberbayerische Skireiseveranstalter Club Reisen Stumböck exklusive
Heliskiing-Reisen in die kanadischen Rocky Mountains und gilt damit als
einer der Pioniere auf seinem Gebiet. Abenteuerlustige Skifahrer lassen
sich zunächst mit dem Helikopter auf den Gipfel bringen und wedeln auf
unberührten Traumhängen hinab gen Tal. Das vielseitige Programm des
Reiseveranstalters ist individuell auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen zugeschnitten, der sich an die Königdisziplin des Skifahrens heranwagt.
So kommen nicht nur Heliskiing-Profis, sondern auch Einsteiger auf ihre
Kosten – stets in Begleitung von erfahrenen Stumböck-Guides. Vor Ort betreibt Club Reisen Stumböck sowohl ein Büro als auch zwei eigene Hotels.

Einmal
mit dem Hubschrauber auf die Gipfel der kanadischen Rockies fliegen,
die einzigartige Aussicht genießen und seine Schwünge auf unberührten
Tiefschneehängen ziehen – für viele Skifahrer ein großer Traum, den der
Spezialreiseveranstalter Club Reisen Stumböck mit Reisen wie der
neuntägigen Stumböck Heli 2 Special-Skisafari erfüllt. Vier Tage
lang bereiten die lokalen sowie deutschsprachigen Stumböck-Guides
Neueinsteiger in Theorie und Praxis auf die Kunst des Heliskiings vor:
Die Teilnehmer erkunden abwechslungsreiche Abfahrten in den Skigebieten
Lake Louise, Sunshine Village sowie Kicking Horse und wagen erste
Schwünge im freien Gelände sowie Tiefschnee. Am sechsten und siebten Tag
folgt der Höhepunkt der Reise: Nach ausführlichen
Sicherheitseinweisungen geht es mit dem Hubschrauber in kleinen Gruppen
von bis zu zehn Personen auf die Selkirk- und Monashee-Berge – mit 2.000
Quadratmetern eines der besten und beliebtesten Heli-Ski-Gebiete
weltweit. Oben angekommen verlassen alle Teilnehmer den Helikopter und
die sogenannten „Fat Boys“ kommen zum Einsatz: Die speziell für das
Heliskiing entwickelten Tiefschneeski verhindern durch ihre Breite das
Einsinken im federleichten Powder und ermöglichen ein unbeschwertes
Fahrvergnügen. Für Snowboarder stehen spezielle Powder-Snowboards
bereit. Am Ende einer Abfahrt kehrt der Helikopter wieder zurück, um die
Gäste zum Startpunkt der nächsten Abfahrt zu fliegen. Die Heli 2
Skisafari ist im Gesamtpaket inklusive Flug ab Deutschland und sieben
Übernachtungen in der Banff Park Lodge und im Hillcrest Resort Hotel
Revelstoke ab 3.798 Euro pro Person buchbar. Ausführliche Details zu
Reiseablauf und Inklusivleistungen gibt es im Katalog „Heli &
Catskiing 2018-19“.

Club Reisen Stumböck
© Selkirk Tangiers Heli Skiing

Wer Heliskiing bereits für sich entdeckt hat, bucht mit der insgesamt neuntägigen Stumböck Heli 4 Special-Skisafari gleich
vier Tage Powder-Vergnügen. Nach einem zweitägigen Einstiegsprogramm
mit einem Stumböck-Guide fliegen erfahrene Heli-Bergführer von Selkirk
Tangiers mit den Gruppen an vier aufeinanderfolgenden Tagen auf die
Gipfel der Rocky Mountains und geben Geheimtipps zu unentdeckten
Gletscher- und Gebirgslandschaften. Das Gebiet steht den Gästen von
Selkirk Tangiers in dieser Zeit exklusiv zur Verfügung. Die Stumböck
Heli 4 Special-Skisafari kostet im Gesamtpaket inklusive Flug ab
Deutschland und insgesamt sieben Übernachtungen im Hotel Sutton Place
und Hillcrest Resort Hotel ab 5.258 Euro pro Person. Ausführliche
Details zu Reiseablauf und Inklusivleistungen gibt es im Katalog „Heli
& Catskiing 2018-19“. 

Weitere Informationen für die Saison 2018/2019 und zu den Angeboten unter www.stumboeck.com, information@stumboeck.com oder +49 8035 9660-0.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.