X OVER RIDE 2019 lotst Top-Freerider im März aufs Kitzsteinhorn

X OVER RIDE Kitzsteinhorn

Vom 22 bis 24. März rückt der X OVER RIDE 2019 in Zell am See-Kaprun wieder ins Rampenlicht der Freeride-Szene. Die Lakarschneid wird in diesen Tagen wieder zum Schauplatz eines 3*Freeride World Qualifiers und zur Spielwiese internationaler Top-Freerider. Diese stürzen sich hier nicht nur für Fun und Prestige in den Schnee, sondern auch, um begehrte Punkte im Freeride World Qualifier Ranking abzusahnen. Beste Gelegenheit also, den Freeride-Sport in und abseits des Powders, gebührend zu zelebrieren.

Vom 22. bis 24. März heißt es wieder „Drop In“ beim X OVER RIDE am Kitzsteinhorn. 2004 zum ersten Mal im Freeride-Kalender auf der Bildfläche erschienen, hat sich der Contest mittlerweile zum Fixtermin mit Kultstatus gemausert. Alljährlich geben sich rund 70 Fahrer aus zehn Nationen – Freeride World Tour-Fahrer, Freeride World Qualifier-Saisonsieger, genauso wie ehemalige X OVER RIDE-Triumphatoren und nationale Top-Rider – in Zell am See-Kaprun die Klinke in die Hand. Warum ist klar – schließlich vergibt der 3*Freeride World Qualifier am Kitzsteinhorn in diesem Jahr wieder satte 1100 Sieg-Punkte, die darüber mitentscheiden können, ob man die Saison mit einem Fixplatz in der Freeride World Tour 2019/20 im Gepäck beenden kann. 
Der Weg zu den begehrten Qualifier-Punkten ist aber kein Kinderspiel, schließlich warten im Face Lakarschneid – vom Start auf 2.652 Metern bis zum Zielareal Langwied, Häuslalm auf 1.970 Metern – anspruchsvolle Schlüsselstellen mit Drops, Turns und Co. Hier sollen und wollen die Rider die Jury mit perfekter Technik, sicheren Linien und einer satten Portion Style überzeugen.

Perfekte Sicht in der Public Area am Langwiedboden

Beste Adresse den Event mitzuverfolgen, ist die Public Area am Langwiedboden. Hier hat man Zielareal, Public Area und Judges Place bestens im Blick. Aber auch abseits des Contest-Geschehens können sich Rider und Publikum auf eine gehörige Portion Freeride-Spirit freuen. Das Event-Village bietet ausreichend Gelegenheit zu feiern, chillen und mitzufiebern. Erreichbar ist die Public Area, auch ohne Ski oder Snowboard, mit dem Gletscherjet 1.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.