20. April 2019

Dritter Stopp des FreerideTestival am Kaunertaler Gletscher

FreerideTestival 2019: Am Kaunertaler Gletsch

Am Kaunertaler Gletscher lockt die Vielfalt

Zum
dritten und finalen Stopp der FreerideTestival presented by BMW xDrive
Saison 2019 treffen sich am kommenden Wochenende alle Off-Piste-Fans und
jene, die es noch werden wollen, auf dem Kaunertaler Gletscher. Dort
legen rund 50 Aussteller alles zum Testen bereit, was es fürs Gelände
braucht – von Ski und Boards bis zu Bekleidung und Rucksäcken. Exklusiv
zum FreerideTestival eingerichtet, bringt das kostenfreie
Pistenraupen-Shuttle die Teilnehmer direkt zum Nöderjoch. Von dort führt
die legendäre Freeride-Variante „Nörderberg“ über 1.100 Höhenmeter
hinab zum „Fernergries“. Zurück zur Ochsenalm-Sesselbahn geht es dann
schnell und bequem mit dem kostenfreien BMW xDrive Shuttle.

Im
Rahmenprogramm des FreerideTestival stehen wieder viele Profis mit
Tipps und Tricks den ambitionierten Hobby-Freeridern zur Seite, um die
derzeitigen top Bedingungen am Kaunertaler Gletscher voll auskosten zu
können. Das Salomon Pro Team mit Julian Probst verknüpft zum Beispiel
für die Testival-Teilnehmer das Ausprobieren der brandneuen Salomon
Shift Bindung mit einem exklusiven, zweistündigen Freeride Guiding.

Beim
Peak Performance Freeride Touring Special führt Birgit Ertl die Damen
ins Gelände. Die Herren gehen hingegen mit Michael Strauss sowie Tao
Kreibich auf Tour. Nach maximal 500 Höhenmeter Aufstieg folgt die
Belohnung in Form von Abfahrten über unberührte Hänge. Matthias
Haunholder und Roman Rohrmoser werden für das BMW Mountains
Freeride-Camp vor Ort sein und den Teilnehmern mit Tipps und Tricks zur
Seite stehen. Am Nachmittag bekommt man die einmalige Chance, die Profis
in der ABS-Airbag Lounge näher kennenzulernen.

Snowboarder
dürfen sich auf die amtierende Weltmeisterin und Freeride World Tour
Fahrerin Manuela Mandl freuen. Sie verrät beim „ABS & Julbo – Ride
with the pro“ ihre Geheimtipps in Sachen Big Mountain – von der
richtigen Linienwahl über die Orientierung im Hang bis zum
Sluff-Management. Auch Skifahrer sind hier herzlich willkommen, sich an
die ersten Drops zu wagen.

Die Top Schischule
Kaunertal steht mir ihren Freeride-Guides ebenfalls allen Anfängern und
Fortgeschrittenen mit Rat und Tat zur Verfügung. Sie zeigen, worauf es
im Gelände ankommt, informieren über Ausrüstung, Sicherheit sowie
Lawinen und kennen die besten Spots im Gebiet. Beim Einsteiger
Crash-Kurs, bei geführten Touren oder beim „Hike & Ride“ können
Erfahrungen sowie Abfahrtskilometer auf unberührten Hängen gesammelt
werden. Staatlich geprüfte Bergführer sind auch bei einer geführten Tour
mit der Fritschi Free-Touring Bindung Tecton 12 sowie bei den SAAC
Lawinen-Quickies die professionellen Begleiter im Gelände, die ihr
Wissen in Sachen Risikomanagement weitergeben.

Der
Kaunertaler Gletscher zählt zu den besten und schneesichersten
Freeride-Revieren der Alpen. Dank der enormen Weitläufigkeit des Gebiets
und dem abwechslungsreichen Gelände lassen sich hier auch viele Tage
nach dem letzten Schneefall noch unverspurte Hänge finden. Die
vorhergesagte Sonne dürfte das Wochenende dann wirklich perfekt machen.

Mehr Informationen und Anmeldung zum FreerideTestival presented by BMW xDrive auf www.freeride-testival.com.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.