19. September 2019

Freeride Junior World Championship Kappl 2019

FJWC - Freeride Junior Worldchampionships - Kappl/Tirol

Freeride Stars der Zukunft bei den World Championships in Kappl, Österreich
Die besten jungen Freerider der Welt brachten ihren Sport heute auf ein neues Niveau mit high-level Performances bei der Freeride Junior World Championships 2019 by Dynastar in Kappl, Österreich.

Kappl ist bestens bekannt für seine Vielfältigkeit im Bereich Freeriding. Mehr als 60 der besten jungen Freerider der Welt präsentierten sich heute hier in Tirol und zeigten der Welt wieder einmal, auf welch erfreuliche Zukunft sich der Freeride Sport freuen darf.

High-level Performances bei den Snowboardern und Snowboarderinnen

Der Schweizer Eliot Dänzer bewies, dass er sich auf den Bergen Tirols wohlfühlt und zeigte mit einer Airtime sofort nach dem Start, einem soliden Run im Mittel- und Schlussteil sowie zwei weiteren Airtimes im Steilhang, dass er den 1. Platz am Podium mehr als verdient. Auf Platz zwei folgte Tilden Wooley (USA), der einen flüssigen Lauf mit 3 Airtimes zeigte, gefolgt von Dagan Schwartz (USA), der massenhaft Powder fand und eine kreative aber technisch nicht ganz so anspruchsvolle Line fand, die er ausgezeichnet meisterte.

Anna Martinez aus Chamonix, Frankreich, gelingt nach einem zweiten Platz im vergangen Jahr heute mit Airtime nach dem Start, gutem Speed im steilen Mittelteil und einem sauberen, großartigen Run, der Sprung nach ganz oben. Mia Farley (USA) zog eine flüssige und kontrollierte Line durch das ganze Gelände, was ihr den 2. Platz am Podium einbrachte und auf Platz 3 landete Cali Loeb (USA), die Geschmeidigkeit im Powder zeigte und auch noch eine Airtime fand.

Starke Leistungen bei den Ski-Damen und -Herren

Marie Boward aus der Schweiz, verteidigte ihren Platz an der Spitze der FJWC mit ihrem zweiten Sieg in Folge, dank einem gleichmäßigen Flow zu Beginn ihrer Line, gefolgt von einem sauberen und technisch einwandfreien, high-level Run. Platz 2 belegte die Amerikanerin Britta Winans, mit 3 sauber gelandeten Sprüngen und einer schnellen und flüssigen Linie, gefolgt von Jil Lehnert aus Deutschland, die selbstsicher ihre ganz eigene Line gefunden hat.

Maxime Chabloz aus der Schweiz kam sprichwörtlich in das Gelände geflogen, mit einem big transfer, rauschte dann durch den Mittelteil und landete einen sauberen 360er im mittleren Couloir, gefolgt von einer kleineren Airtime, um mit einem unfassbaren 360er zum Schluss alle ins Staunen zu versetzten und Platz 1 zu erlangen. Paul Dentan aus der Schweiz gewann den zweiten Platz mit einem soliden Run, inklusive einem 360er, dem von Maxime ähnlich, sowie Airtime zu Beginn und einem sauberen Sprung zum Schluss.  Max Palm aus Schwenden manövrierte sich mit einem stylischen 360er zu Beginn, sowie einem weiteren gelungenen 360er und einem beinahe sauberen Sprung am Ende auf Platz 3 des Podiums.

FJWC - Freeride Junior Worldchampionships - Kappl/Tirol
© FJWC S Voitl

Relive zu sehen sind alle Rider von heute auf freerideworldtour.com und auf den social media Kanälen der FJT gibt’s Updates zu den Competitions und den Final Events. r


Die weiteren Open Faces Termine im Überblick:

06.04.2019: 4* Open Faces Obergurgl-Hochgurgl

Mehr Bilder und Highlight Videos zur  #openfacesfreeride Series sind auf den Social Media Kanälen und auf der Website www.openfaces.com zu finden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.