15. November 2019

Hot! Austria Ski NEWS 2019-2020

Freeriden Kitzsteinhorn
© Gletscherbahnen Kaprun AG

Die coolsten Facts aus den besten Skigebieten

Wo ist das heißeste Pflaster für das coolste Schneevergnügen? Welche Skigebiete haben heißkalte Tatsachen geschaffen, für noch mehr Spaß auf den Brettern, die für so viele die Welt bedeuten? Wir haben uns in den größten und coolsten (Insider-)Skigebieten im SalzburgerLand und in Tirol umgesehen!

ENDLICH UNENDLICH: Zell am See-Kaprun in neuer Dimension

Die drei Hotspots im SalzburgerLand – der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, die Schmittenhöhe Zell am See und das Kitzsteinhorn Kaprun – machen ab der Skisaison 2019/2020 erstmals gemeinsame Sache. Konkret heißt das: 408 Pistenkilometer, 121 Anlagen, 100 % Schneesicherheit am Gletscher und ein Maximum an Skierleben mit nur einem Ticket, der neuen SKI ALPIN CARD.

DE LUXE GEN SKIHIMMEL: die neue Fleckalmbahn im besten Skigebiet der Welt – KitzSki

Am 14. Dezember lässt KitzSki, das weltbeste Skigebiet (zum 7. Mal in Folge!) erneut aufhorchen: Dann nimmt die brandneue Fleckalmbahn auf die Ehrenbachhöhe ihren Betrieb auf. Die Comfortline S zeichnet sich durch den höchsten derzeit am Markt befindlichen Fahrgastkomfort bei Kabine, Sitzplätzen und Laufruhe aus. Sie ist die erste 10-Einseilumlaufbahn in Österreich mit einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 7 Metern pro Sekunde. „Viel besser – nicht größer“ lautet das Credo.

WELTNEUHEIT: SKI plus CITY Pass Stubai Innsbruck

„All in one“ heißt es ab der Skisaison 2019/2020 in 13 Skigebieten im Tiroler Stubaital und im Großraum Innsbruck. Mit dabei sind: Stubaier Gletscher, Skizentrum Schlick 2000, Elferbahnen, Serlesbahnen, Axamer Lizum, Kühtai, Hochötz, Muttereralm, Bergeralm, Nordkette, Patscherkofel, Rangger Köpfl und Glungezer. Der brandneue SKI plus CITY Pass Stubai Innsbruck verbindet nicht nur 13 Skiregionen, sondern auch alle 22 Leistungen der Innsbruck Card (wie freien Eintritt in die Swarovski Kristallwelten, den Alpenzoo, die Kaiserliche Hofburg, die Bergiselschanze u. v. a. m.) in einem gemeinsamen Skipass. Das ist weltweit einzigartig!

STOPP ON TOP: in Obergurgl-Hochgurgl

Kein Wunder, dass das Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl am Talschluss des Tiroler Ötztals als bestes Ski Resort Österreichs bei den World Ski Awards 2019 nominiert ist. Bereits in 4. Generationen investiert Familie Scheiber seit dem Ende des 19. Jahrhunderts in den (Ski-)Tourismus am Talschluss des Ötztals und seit drei Generationen ins höchstgelegene Nicht-Gletscherskigebiet Österreichs (2.150 m). Mit ihren „TOP FIVE“ (Skigebiet, Skischule, Gastronomie, Sport-Mode-Shops und Hotel) schaffen die Scheibers vernetzte Dienstleistungen aus einer Hand. Dass „kein Gewinn aus dem Liftbetrieb abgeschöpft wird, sondern jeder Euro direkt investiert wird“, zeigt sich auch am neuesten Glanzstück: der Kirchenkarbahn Sektion II. Die Einseil-Umlaufbahn mit 10er-Kabinen befördert rund 2.400 Personen pro Stunde in knapp 9 Minuten von der Talstation auf 2.147 Metern in 2.839 Meter Seehöhe. Sie erschließt neue Pistenkilometer, ein neues Freeride-Areal und wartet mit einem echten Genusshighlight auf: der Perrier-Jouët-Genussgondel, in der bis zu 5 Personen mit Champagner und Spezialitäten aus dem TOP Mountain Crosspoint verwöhnt werden.

ALLES NEU: von B wie Berta bis U wie U-Bahn – in Serfaus-Fiss-Ladis

„Österreichs Familienregion Nummer 1“ im Dreiländereck Österreich-Schweiz-Italien glänzt nicht nur mit 214 Pistenkilometern auf 460 Hektar auf bis zu 2.828 Meter, sondern auch jedes Jahr mit neuen Attraktionen: Für Kids wird die Abfahrt von Bertas Kinderland nach Fiss neu beleuchtet und bringt jeden Dienstagabend extra Rodelspaß bei der Kids Night. In Serfaus wurde die Kinderschneealm um einen coolen Friends Trail erweitert. Kulinarisch? Glänzt die legendäre Zirbenhütte mit neuem Terrassendach-Zubau für noch mehr Genussmomente – und nach der Abfahrt geht’s direkt von der Piste in den neuen Beef Club im Schlosshotel Fiss mit exklusiven Steakvariationen. On Top: fährt man in Serfaus-Fiss-Ladis jetzt nicht nur exquisit Bergbahn, sondern auch extrem bequem U-Bahn.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.