Im Val di Fassa startet die Skisaison 2019/20

Val di Fassa

Im Val di Fassa startet die Skisaison mit Neuschnee und dem ersten Skirennen in Pozza di Fassa

Die Voraussetzungen sind perfekt. Das Val di Fassa präsentiert sich mit seinen tief verschneiten Bergen und Tälern im besten Winterkleid. Zudem laufen die Saisonvorbereitungen auf Hochtouren. Die Vorfreude ist groß und dank starker Schneefälle in den letzten Tagen sind die Bedingungen bereits so gut, dass die Termine für den Saisonstart und das erste Skirennen im Skistadion Aloch in Pozza di Fassa vorgezogen werden konnten.

Das Val di Fassa glänzt schneeweiß und die Menschen im Tal sind voller Vorfreude. Selten kam es vor, dass ein Winter einen derart vielsprechenden Start hingelegt hat und die Saisoneröffnung in den November vorgezogen werden konnte. Im Skistadion Aloch in Pozza di Fassa und auf den Pisten von Ciampac-Buffaure wird bereits mit Hochdruck gearbeitet. Schon Ende des Monats, wenn die ersten Lifte und Pisten geöffnet werden, stehen für den 29. & 30. November die ersten Rennen auf dem Programm. Begonnen wird mit zwei Slalomrennen der FIS jr Serie, die zum Trofeo Pasta Felicetti „Memorial Paolo Lorenz“ gehören. Am 16. Dezember wird es einen Herren-Nachtslalom geben, der zum Europacup zählt. Mit diesen Wettkämpfen, aber auch mit zahlreichen Neuerungen unterstreicht Ciampac-Buffaure zusammen mit dem Ski Team Fassa und dem gesamten Val di Fassa seine Bedeutung für den alpinen Skisport. Die Anlage um das Skistadion inklusive der Aloch Piste wird nun für zwei Jahre von der Buffaure Liftgesellschaft, im Auftrag der Gemeinde San Giovanni verwaltet. Mit Sergio Liberatore wurde ein ehemaliger Eishockey-Spitzensportler und erfahrener Skiwettkampforganisator als Pistenchef engagiert. Im Rahmen des Sportprojekts „Piste Azzurre“ wird eng mit den Teams des italienischen Wintersportverbands FISI inklusive des Weltcup- Teams sowie mit zahlreichen Skiclubs aus nah und fern zusammengearbeitet.

Zudem wird viel für die Infrastruktur vor Ort getan. Insgesamt 22 Schneekanonen wurden entlang der Aloch-Piste installiert. Mit ihrem gezielten Einsatz wird die ohnehin schon sehr gute und mit reichlich Naturschnee ausgestattete Piste perfektioniert. Somit ist ein früher Saisonstart und damit auch der Auftakt in die Rennsaison gesichert. Während der kommenden Wintersaison wird die Anlage um das Skistadion Aloch vorwiegend für Trainings und Wettkämpfe reserviert sein. An Mittwoch- und Freitagabenden ist die Anlage für alle Skifahrer und Snowboarder geöffnet. Somit wird es auch Freizeitsportlern ermöglicht die dortige Wettkampfatmosphäre zu schnuppern.

Das Skigebiet Ciampac-Buffaure mit 20 Abfahrten und 27,3 Pistenkilometern ist Teil des Verbunds Val di Fassa mit 210 Pistenkilometern, der auch Mitglied bei Dolomiti Superski ist. Das Val di Fassa liegt im Zentrum von Dolomiti Superski und verbindet auf einzigartige Weise das Flair des UNESCO Welterbes Dolomiten mit italienischer Lebensart und Eleganz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.