15. November 2019

Skiopening der Zwei-Länder-Skiarena am Reschensee

Schöneben-Haideralm

Saisonstart am 13. Dezember in der mehrfach preisgekrönten Region Schöneben-Haideralm

Wer kann sich auf einen Freitag, den 13., richtig freuen? Wintersport-Fans jeden Alters, denn am 13. Dezember 2019 läutet das sonnen- und schneeverwöhnte Skigebiet Schöneben-Haideralm die Wintersaison seiner Zwei-Länder-Skiarena zwischen Italien und Österreich ein. Das aktuell gleich mehrfach ausgezeichnete Skigebiet gilt immer noch als Geheimtipp für Kenner – und bietet weit mehr als ausgedehnten Pistenspaß bei bester Schneesicherheit. Entdecken lohnt sich!

Das Skigebiet Schöneben-Haideralm bietet alles, was einen perfekten Winterurlaub ausmacht: die richtige Auswahl an sonnigen, schneesicheren Pisten, bequeme Erreichbarkeit durch eine nagelneue 10er-Kabinenbahn, atemberaubende Bergpanoramen vor dem malerisch gelegenen Reschensee. Dazu gute Infrastruktur in einer bodenständigen, ursprünglichen Region mit italienischem Flair und entsprechender gastronomischer Kultur. Und nicht zuletzt: Vielfältige Familienangebote und Events, die auch ohne „Brettl“ keine Langeweile aufkommen lassen.

Mehr als ausgezeichnet

Für dieses einmalige Set an Highlights wurde das Skigebiet Schöneben-Haideralm erst dieses Jahr wieder mehrfach von der strengen, unabhängigen Jury des „Internationalen Skiareatests“ ausgezeichnet: als „Familienskigebiet des Jahres 2019“ punktete Schöneben-Haideralm auch in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“, gewann die „Sicherheitstrophy“ und holte zum inzwischen fünften Mal das „Internationale Pistengütesiegel“ in Gold. Für Familien besonders interessant ist zudem das Doppel-Gold, das sich die Region für seine „Besten Kinderangebote“ sichern konnte.

Sicherheit bietet die Region Schöneben-Haideralm dabei nicht nur in technischer Hinsicht: Die bequeme 10er-Kabinenbahn wurde erst 2018 zum Saisonstart übergeben und bietet einen wundervollen Panoramablick auf das behutsam und naturnah erschlossene Gebiet. Auch in puncto Schneegarantie können sich Winterurlauber und Ski-Touristen von Dezember bis April auf die Höhenlage mit bis zu 2.750 Metern verlassen. Dank des einzigartigen grenzüberschreitenden Kombi-Skipasses stehen Ihnen in dieser Zeit insgesamt 211 Pistenkilometer für Abfahrten zur Verfügung.

Von Kids Camp bis Snowpark

Auch abseits der Pisten – im Tal, auf dem winterlich zugefrorenen Reschensee und in den umliegenden Hütten – ist während der Saison ständig etwas geboten: Ein Highlight ist etwa das Skirenn-Training im April 2020, für Teenager zwischen 12 und 15 Jahren, angeboten von Skirenn-Star Andreas Sander. Der sympathische Leistungsträger aus der deutschen Ski-Nationalmannschaft verrät seinen Schützlingen im Kids-Camp die besten technischen Tipps und Tricks. Abseits des Rennsports legt das Team großen Wert auf die motorische und psychische Entwicklung der Kinder. Für junge Talente kann das Camp aber auch ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur künftigen Skirennkarriere sein.

Für Freestyler und alle, die es werden wollen, ist der stets perfekt präparierte und bestens per Sesselbahn angebundene Snowpark ein heißer Tipp: Die Funslope misst rund 800 Meter und bietet Steilkurven, eine zweistöckige Doppelschnecke sowie ambitionierte Sprünge. Und wer lieber zuschaut, wie echte Könner auf Skiern Rekorde brechen: Events wie der „Dynafitcup Vinschgau“ oder das Internationale Dreiländerrennen stehen in der Region Schöneben-Haideralm natürlich ebenfalls im laufend aktualisierten Kalender.

Mehr Informationen zu dem Skigebiet und den Events finden Sie unter www.schoeneben.it/de/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.