Der weisse Rausch in St. Anton am Arlberg 2020

Der Weisse Rausch in St. Anton am Arlberg
Massenstart der Extraklasse © Sepp Mallaun

Die Valluga ruft zum Abenteuer

Hoch ragt die Valluga über St. Anton am Arlberg in die Höhe. Am 25. April 2020 wird der Grat unterhalb des Gipfels zum Schauplatz für einen actionreichen Saisonabschluss. Das Kultrennen „Der weisse Rausch“ lockt zum 23. Mal zahlreiche Wintersportfans in das weltweit bekannte Bergdorf.

Am Samstag, den 25. April 2020, finden sich wieder 555 furchtlose Männer und Frauen auf einer Höhe von 2.650 Metern ein, um beim Kultrennen „Der weisse Rausch“ die eigenen Grenzen auszutesten. Unter ihnen sind sowohl Sportprofis – auf der Jagd nach der Bestzeit – als auch ambitionierte Hobbysportler, die den olympischen Gedanken „dabei sein ist alles“ vor Augen haben. Zum 23. Mal werden sich die Skifahrer, Snowboarder und Telemarker um 17 Uhr am Vallugagrat zu einem Halbkreis formieren und gebannt auf das „Go“ für den spektakulären Massenstart warten. Auf dem Weg ins Tal gilt es, die neun Kilometer lange, quasi unpräparierte Strecke Ellbogen an Ellbogen mit den Mitstreitern zu überwinden – 150 Meter Wiederaufstieg inklusive. Kurz vor der Ziellinie warten weitere Hindernisse auf die Teilnehmer, bei denen die letzten Kraftreserven mobilisiert werden müssen, um danach von den Zuschauern mit tosendem Applaus in Empfang genommen zu werden. „Es ist mutig, es ist riskant, es ist schnell, es ist Adrenalin pur – ‚Der weisse Rausch‘ in St. Anton am Arlberg gehört sicherlich zu den härtesten Skirennen der Welt“, so Martin Ebster. Der Direktor des Tourismusverbandes St. Anton am Arlberg und sein Team haben es sich nicht nur zum Ziel gesetzt, wieder ein unvergessliches und sicheres Rennen auf die Beine zu stellen, sondern den Besuchern auch ein stimmungsvolles Rahmenprogramm zu bieten. Wer das Spektakel nicht vor Ort erleben kann, kommt in den Genuss eines Livestreams. Auf der Webseite des Tourismusverbandes St. Anton am Arlberg ist dieser ab 16 Uhr mit vielen interessanten Hintergrundberichten und Interviews abrufbar.

Mini Weisser Rausch & „Arlberg Adler“

Bevor sich die Athleten ins Abenteuer stürzen, wird die Piste zur Bühne für junge Ski- und Snowboardstars. Youngsters zwischen 11 und 16 Jahren starten um 16:30 Uhr oberhalb der Sennhütte, und zeigen den „Erwachsenen“ auf der entschärften Strecke, wie‘s geht. Zudem ist „Der weisse Rausch“ die erste Disziplin des alpinen Triathlons „Arlberg Adler“. Das neue Hindernisrennen „Arlberger Wadlbeisser“, das auf zwei Rundparcours jede Menge Action für Trailrunner verspricht, bildet die zweite Herausforderung für die Athleten. Krönender Abschluss des Dreikampfs ist der „Arlberger Bike Marathon“.
Mehr Informationen unter www.stantonamarlberg.com.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.