Am Achensee läuft es rund: Neue Bikeangebote am Tiroler Meer

Biken in der Achensee Region © Achensee Tourismus
Biken in der Achensee Region © Achensee Tourismus

Mit einem neuen E-Bikecamp erweitert der Achensee, Tirols Sport & Vital Park, sein Angebot für Radfahrer. Von 31. Mai bis 3. Juni können Teilnehmer die Grundlagen des Zweirad-Sports erlernen sowie ganz allgemein den sicheren Umgang mit dem E-Bike. Kniffe zur Fahrtechnik geben ausgebildete MTB-Guides, die ihre Schützlinge sicher durch die malerische Gebirgslandschaft rund um den größten See Tirols führen. Das Rofan- und Karwendelgebirge und das Ufer des Achensees bieten mit 250 Kilometer Routen aller Schwierigkeitsgrade optimale Bedingungen für Radfahrer, E-Biker und Mountainbiker. Die Strecken sind bestens ausgeschildert und führen meist über Forst- und Wirtschaftswege jenseits vom Straßenverkehr.
Ebenfalls neu in diesem Sommer: Die mittelschwierige MTB-Tour rund um den Zwölferkopf, die an der Karwendel Bergbahn startet.

„Die Achensee-Region bietet den perfekten Rahmen für den Einstieg oder Umstieg auf das E-Bike als genussreiche Art der Fortbewegung“, sagt Martin Tschoner, Geschäftsführer von Achensee Tourismus. Auf dem Programm des Camps stehen neben Anfahren, Bremsen, Kurven meistern und sicheres Absteigen auch Einkehrschwünge in Hütten oder Gasthäuser sowie Erholung und Wellness im Hotel. Der Achensee ist eine ausgesuchte Wellness-Region mit 30 Hotels im Vier- und Fünf-Sterne-Bereich. An den Abenden wird mit Experten diskutiert, was ein gutes E-Bike ausmacht und wie das perfekte, individuell abgestimmte Gefährt aussieht. Der Preis für das E-Bike-Camp beträgt ab 529 Euro, je nach Zimmerkategorie und inkludiert folgende Leistungen: drei Nächte im 4-Sterne Genusshotel Sonnenhof in Pertisau mit Natur Spa inklusive Halbpension; Kleingruppen mit Bike-Guides; Goodiebag. Testmaterial kann vor Ort geliehen werden.

Wer bereits sicher im Sattel sitzt, freut sich über die neue MTB-Runde am Zwölferkopf (1491 m) – egal ob mit oder ohne elektrischen Antrieb. Die 12,4 Kilometer lange Rundtour geht über einen neu errichteten Forstweg, der einen wunderbaren Blick auf den See gewährt und führt über 5 Spitzkehren bis knapp unter die Bergstation der Karwendel Bergbahn. Zur Einkehr winkt die Bärenbadalm, bevor es über Wiesenlandschaft und Talboden zurück geht. Für die Runde braucht man rund zwei Stunden, 535 Höhenmeter bergauf sind zu bewältigen.

Insgesamt bieten das Rofan- und Karwendelgebirge und das Ufer des Achensees mit 250 Kilometer Routen aller Schwierigkeitsgrade optimale Bedingungen für alle Radfahrer, E-Biker und Mountainbiker. Die Strecken sind bestens ausgeschildert und führen meist über Forst- und Wirtschaftswege jenseits vom Straßenverkehr.

Weitere Informationen: Achensee Tourismus, Achenseestraße 63, 6212 Maurach am Achensee, Tirol / Österreich, Tel. +43 (0) 595300-0, Fax +43 (0) 595300-19, info@achensee.com, www.achensee.com

Weitere Infos im Internet unter http://www.achensee.com.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.