18. August 2017

Paukenschlag zum Saisonbeginn für Emil Johansson

Crankworx Rotorua
Emil Johansson © Crankworx Rotorua Richkphotography

Emil Johansson startet in die Saison mit drittem Platz bei Crankworx Rotorua und neuen Partnern

München, 18. April 2017 – Für den schwedischen Slopestyle-Athleten Emil Johansson hat die neue Saison mit einem Paukenschlag begonnen: Zum ersten Mal in seiner jungen Karriere konnte er einen Podiumsplatz bei einem FMB World Tour Diamond Event ergattern und sein dritter Platz bei Crankworx Rotorua katapultierte ihn unter die Top Drei des FMB World Rankings. Zudem hat sich Johansson auch die Unterstützung zahlreicher Partner gesichert. Mit dem Support namhafter Sponsoren wie Trek, Bell, Chromag, Industry Nine, Maxxis, SRAM, Rock Shox und Ridestore hat Emil die besten Aussichten auf eine erfolgreiche Saison.

Crankworx Rotorua
Emil Johansson © Crankworx Rotorua Richkphotography

Seit vergangenem Jahr hat sich Emil Johanssons Leben signifikant verändert: Nachdem er 2016 erfolgreich an seinen ersten FMB World Tour Events teilgenommen und bei der Münchner Sportmarketing- und Kommunikationsagentur rasoulution einen Vertrag unterschrieben hat, konnte er seit Anfang des Jahres zahlreiche Sponsoren gewinnen. Sein dritter Platz in Rotorua ist das Resultat fokussierten Trainings sowie äußerster Entschlossenheit. Seine Trainingstaktik ist es, so viel wie möglich zu fahren und immer an seinen Tricks zu feilen. „Die Teilnahme an Crankworx Rotorua war für mich ein Riesending. Seit Anfang des Winters konnte ich keine großen Jumps üben und Rotorua war mein erster wichtiger Event. Mein erster Run war nicht so besonders, aber der zweite war wesentlich besser. Mein Fokus lag darauf, die richtige Einstellung zu haben. Bevor ich droppe, versuche ich, mich einfach treiben zu lassen, dann checke ich, was in der Minute abgeht und dann geht’s los,” so der junge Schwede.

Der 17-jährige Rider hat eine vielversprechende Karriere vor sich. Kein Wunder also, dass das jüngste Mitglied der „Swedish Connection“ auch die Aufmerksamkeit zahlreicher Partner auf sich zog. Erst Anfang 2017 hatte Johansson einen Vertrag bei dem prestigeträchtigen Bike-Hersteller TREK unterschrieben. Nachdem sich Emil auf seinem neuen TREK Bike bereits mehr als wohl fühlt, ist es sein Ziel für die neue Saison, an allen FMB World Tour Diamond Events teilzunehmen. „Ich liebe mein neues Bike! Es ist einfach super, bei größeren Competitions ein Slope-Bike fahren zu können. Außerdem sieht mein Bike einfach toll aus. Mit seinen ganzen Komponenten fährt es sich perfekt. Ich möchte mich bei all meinen Sponsoren bedanken. Es bedeutet mir wahnsinnig viel, dass alle an mich glauben – vor allem, wenn man bedenkt, dass ich erst eine Saison hinter mir habe und bis dahin noch nicht viel erreicht hatte,” freut sich Emil. Nachdem er im Februar Mitglied des prestigeträchtigen C3 Project von Trek Bikes wurde, befindet er sich nun in prominenter Gesellschaft der Slopestyle-Legenden Cameron McCaul, Brandon Semenuk, Brett Rheeder, Ryan Howard und Tom Van Steenbergen. Außerdem freut sich Emil besonders, auch Teil des Teams von SRAM-Athleten zu sein. SRAM unterstützt seine Rider bei den großen FMB Events mit den besten Komponenten.
Fans, die sich selbst von Emils Skills überzeugen oder ihn persönlich treffen möchten, haben bei den folgenden Events die Möglichkeit dazu:

Crankworx Rotorua
Emil Johansson © Crankworx Rotorua Richkphotography

28.-29. April – Swatch Rocket Air (SUI)
(FMB World Tour Gold Event)

24.-28. May – FISE World Montpellier (FRA)
(FMB World Tour Gold Event)
8.-11. June – 26TRIX Leogang (AUT)
(FMB World Tour Gold Event)
14.-18. June – Crankworx Les Gets (FRA)
(FMB World Tour Diamond Event)
21.-25. June – Crankworx Innsbruck (AUT)
(FMB World Tour Diamond Event)
6.-9. July – GlemmRide (AUT)
(FMB World Tour Gold Event)
11.-20. August – Red Bull Joyride @ Crankworx Whistler (CAN) (FMB World Tour Diamond Event)
September 1-2 – Red Bull District Ride (GER)
(FMB World Tour Diamond Event)

Tarek Rasouli, Managing Director von rasoulution: „Ich freue mich sehr, dass wir seit vergangenem Jahr mit Emil Johansson zusammenarbeiten. Ich beobachte Emil schon seit über vier Jahren via Social Media und bin total erstaunt, wie schnell Emil sich entwickelt hat. Sein Aufstieg aus dem Nichts, die Wildcards, die Emil bei einigen Top Events gewonnen hat und die Tatsache, dass er sich bereits jetzt unter den Top Drei in der Welt befindet – es ist fast märchenhaft. Aber Emil hat sich mit Leib und Seele dem Mountainbiken verschrieben und das zahlt sich aus.”
Emil_Johansson_Crankworx_Rotorua_Richkphotography6-1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*