29. Juni 2017

Explorer Hotels machen echt abgefahrene Bike-Angebote

Explorer Hotels

Die sieben schönsten Gebiete, um mit dem Drahtesel
in den Alpen auf Touren zu kommen und warum
sich in den Explorer Hotels so vieles ums Rad dreht
Ein „abgefahrener“ Urlaub beginnt hier: am großen Frühstückbuffet. Wer später aufs Rad steigt, braucht eine reichhaltige Grundlage – und greift selbst zur Pfanne, um sich sein ganz individuelles Omelett oder Spiegelei zu brutzeln. Vor der Hoteltüre beginnen Routen aller Schwierigkeitsgrade, Guides begleiten Rad-Novizen, Touren mit Profis führen über (fast) alle Berge. Bei der Rückkehr wird das Bike am Waschplatz wieder sauber, an der Werkbank lassen sich Schläuche wechseln oder Schrauben nachziehen. Beim hauseigenen Verleih-Service erhält man „Radschläge“ sowie Bikes aller Couleur. Und wenn das Rad Pause hat, erholt sich der Fahrer in der Sauna oder dem Fitnessraum. Was wie der Biker-Himmel auf Erden klingt, gibt es in den schönsten Rad-Revieren der Alpen gleich sieben Mal. Denn sieben Explorer Hotels kurbeln das Urlaubsglück ihrer Gäste gehörig an.

Explorer HotelsAußen mit Schindeln verkleidet und dank innovativer Technik und ökologischer Verantwortung stets als Passivhaus gebaut, haben die Explorer Hotels in den letzten Jahren einen beispiellosen Siegeszug in den Alpen absolviert. Bis zum Jahresende werden es sieben dieser trendigen Design-Budgethotels sein. Das sind auch sieben Basisstationen in den schönsten Bike-Revieren des Alpenraums. „Denn unsere Gäste“, so Geschäftsführerin Katja Leveringhaus, „erleben die Berge aktiv und sind begeistert auf dem Bike oder zu Fuß unterwegs.“ Jedes dieser sieben „Rad-Lager“ verfügt über eine Ausstattung, die Biker-Herzen höherschlagen lässt. „Für Fahrer und Sportgerät ist rundum gesorgt“, berichtet Jürnjakob Reisigl, der die Hotelgruppe gemeinsam mit Katja Leveringhaus gegründet hat und leitet.

Das mitgebrachte Rad ist entweder im verschließbaren Bikekeller oder im Sportlocker bestens aufgehoben. Am Waschplatz wird das Zweirad wieder sauber, an der inmitten der Lounge platzierten Werkbank, die auch als Treffpunkt dient, liegt das Werkzeug für kleinere Eingriffe bereit. In allen Explorer Hotels kann man Räder – ob Hardtail, E-Bike oder Fully – ausleihen. Tipps für Touren gibt es an der interaktiven Touchwall oder bei einem der Explorer Buddies, die das jeweilige Gebiet bestens kennen. Sport Spa und Fitnessraum machen die Radler wieder frisch. Die modernen Zimmer sind so geplant, dass möglichst viele Ablageflächen, Haken und Regale das Equipment spielend verstauen können.

Bikern machen die Explorer Hotels auch echt abgefahrene Angebote. So der Bike Deal: Bei einer Buchung von drei bis sieben Nächten ist eine geführte Halbtagestour mit einem lokalen Guide inklusive. Drei Tage dauert ein Bike Camp, das aus Radfahrern Mountainbiker macht und ihnen wichtige Lektionen in Sachen Fahrtechnik und Sicherheit vermittelt. Das nächste findet vom 5. bis 8. Oktober im Explorer Hotel Berchtesgaden statt. Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltungen ist das Explorer Bike Festival vom 30. Juni bis zum 2. Juli im Explorer Hotel Kitzbühel in St. Johann in Tirol. Touren aller Schwierigkeitsgrade, Test-Räder und ein Hillclimb Wettbewerb stehen auf dem Programm. Selbst für die Kinderbetreuung ist gesorgt, so dass Eltern gemeinsam auf Tour gehen können, während der Nachwuchs spielerisch in der neuen Skills Area von St. Johann erste Fahrversuche unternimmt.

Explorer HotelsSieben Explorer Hotels befinden sich in sieben ausgesuchten Bike-Revieren im Alpenraum:

In Oberstdorf entstand das erste Explorer Hotel. Es dient als Ausgangspunkt für zahlreiche Touren durch das südliche Allgäu – entweder entspannt und flach auf Wegen entlang der Iller oder anspruchsvoll hinauf auf Almen, Pässe und Gipfel. Rennradfahrer schätzen den Riedbergpass – die höchstgelegene Pass-Straße Deutschlands – als echte Herausforderung.

Rund um das Explorer-Hotel Neuschwanstein in Nesselwang bietet die Rad- und Mountainbike-Arena-Allgäu 15 Rundtouren, 580 Tourenkilometer und 12.400 Höhenmeter.

Das Explorer Hotel Montafon im Vorarlberger Gaschurn wartet mit über 260 Kilometern gut ausgeschilderten Rad- und Mountainbikewegen auf. Rennradfahrer setzen auf die Silvretta Hochalpenstraße.

Wer im Explorer Hotel Berchtesgaden aufsattelt, kann mit 25 Mountainbike-Touren, 700 Streckenkilometern und über 22.700 Höhenmetern rechnen. Mal hochalpin, mal sanft und hügelig.

Ein wahres Zweirad-Dorado bietet St. Johann in Tirol, Heimat des Explorer Hotels Kitzbühel. Rennrad- und Tourenfahrer sowie Mountainbiker finden hier tolle Strecken. Freeride- und Downhillfreunde schätzen die Trails der Region. Vor den Toren des Explorer Hotels entstanden soeben ein neuer Singletrail und das Übungsgelände Skills Area.

Im Zillertal, wo am 1. Juli in Kaltenbach das sechste Explorer Hotel seine Pforten öffnet, erwartet Mountainbiker ein Streckenetz von 1.200 Kilometern. Der Zillertaler Radweg ist optimal für Familien, während Downhill Fans auf zahlreichen Singletrails auf ihre Kosten kommen.

Im oberösterreichischen Hinterstoder entsteht zurzeit das nunmehr siebte Explorer Hotel, das am 1. Dezember in Betrieb gehen wird. Ab dem kommenden Frühjahr kann der Gast dort zwischen fünf Rad-, 17 Mountainbike- und vier Rennradtouren in der Region Pyhrn-Priel wählen. Trail-Freunde sind im Bike-Park Wurbauerkogel zu Hause. www.explorer-hotels.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*