18. Oktober 2018

Das war das GlemmRide Bike Festival 2018

GlemmRide Bike Festival Saalbach Hinterglemm

Action, Party und ausgelassene Festival Stimmung
Das war das GlemmRide Bike Festival 2018 // Save the Date: 4.-7. Juli 2019

GlemmRide schickt den ersten Österreicher zum Joyride nach Whistler
Highlight des Festivals war, wie jedes Jahr der FMB Gold Slopestyle. Internationale Top Rider wie Nicholi Rogatkin, Diego Caverzasi, Tomas Lemoine, Erik Fedko und Thomas Genon waren als gesetzte Rider im Line Up. Das Podium zeigte sich aber in einem anderen Look: Den Sieg holte sich Torquato Testa (ITA) mit 91.00 Punkten vor Thomas Genon (BEL) mit 84.66 Punkten. Den Titel des „Hero of the Weekend“ holte sich beim Slopestyle der sympathische Österreicher Bernd Winkler aus Hartberg. Mit seinem Run, der das Publikum und offensichtlich auch die Judges überzeugen konnte, landete er mit 83.66 Punkten auf Platz Drei. Mit diesem Ergebnis konnte er sich auch die heißbegehrte Wildcard für das Saisonhighlight der FMB Tour in Kanada sichern: Dem Joyride in Whistler. Bernd Winkler ist somit der erste Österreicher, der beim Joyride starten wird.

Hier die Trickliste der Top 3:

GlemmRide Bike Festival Saalbach Hinterglemm
© saalbach.com, Hannes Berger

Torquato Testa: 
Truckdriver, Backflip Tailwhip, Double Backflip, Frontflip, Backflip No-Foot Can Can, Cork 720

Thomas Genon: 
Opposite 360 X-Up, Double Tailwhip, 360 Barspin to Tailwhip, 360 Downside Whip, Opposite 360 Can Can, Cashroll
 
Bernd Winkler: 
Double Truckdriver, Opposite 360 X-Up to One-Foot Can Can, Backflip Tailwhip to Barspin, Opposite 360 X-Up, 360 Double Barspin, Backflip Tuck No-Hander to Barspin

Fabio Wibmer siegt beim Specialized Rookies Cup presented by iXS
Am Sonntag ging es beim Specialized Rookies Cup presented by iXS noch einmal richtig zur Sache. Die 2,3 Kilometer lange Strecke forderte den Athleten bei technischen Wurzelfeldern und Speed Passagen nochmals einiges ab. In der Speed Disziplin konnte Zweirad Allrounder und YouTube Star Fabio Wibmer in der Klasse „Open Men“ das Rennen für sich entscheiden. Erich Wieland aus Salzburg belegte vor Julian Neubauer Platz Zwei. Bei den Damen holte sich die Tirolerin Simone Wechselberger mit 2.94 Sekunden Vorsprung den Sieg vor Lisa Kreuzer und der Lokalmatadorin Michelle Hagleitner.

GlemmRide Bike Festival Saalbach Hinterglemm
© saalbach.com, Klemens König

Side Events für Jedermann
Beim Bergamont Pumptrack konnte man das ganze Wochenende seine Bike-Skills unter Beweis stellen. Das eMTB Battle presented by Specialized & BMW lockte E-Bike Fans auf die Rennstrecke am Reiterkogel. Beim AUVA Radworkshop und in der Bike Trial Area by Bike Trial Salzkammergut konnten Kids und Erwachsene an ihren Fahrtechnik Skills arbeiten. Lustige Side Events für Jedermann waren außerdem das Lines Bike Pulling und das Loose-Shop.de Armwrestling.

Party & Sound
Zum GlemmRide Bike Festival gehören auch Partys bis in die frühen Morgenstunden. Mountain Reggae Radio, Masters of Dirt, Erwin und Edwin, Wax Wreckaz und die weltbesten Beatboxer sorgten für ausgelassene Stimmung.

Save the date
GlemmRide Bike Festival 2019 von 4. bis 7. Juli 2019!

Weitere Infos unter saalbach.com/glemmride

„Damit hätte ich nie gerechnet!“
Österreicher Bernd Winkler überrascht mit Platz Drei beim GlemmRide Slopestyle // Tag Zwei beim GlemmRide Bike Festival

GlemmRide Bike Festival Saalbach Hinterglemm
© saalbach.com, Stefan Voitl

Vom Pre-Qualifying aufs Podium
Es war ein hartes Wochenende für Bernd Winkler. Zuerst musste er sich am Freitag in der Pre-Quali beweisen. Mit Platz Vier konnte er sich einen Platz für die Qualifikation am Samstag sichern, in der er auf Platz Elf landete und sich somit auch für das Finale qualifizieren konnte. Wer hätte da gedacht, dass er sich im Grande Finale gegen die Big Player der internationalen Bike Szene durchsetzen kann? Mit einem unglaublichen Run zeigte er, wer der „Hero of the Weekend“ ist und landete mit nur knappen Abstand zu Thomas Genon auf Platz Drei und sicherte sich die Wildcard zum FMB Diamond Event in Kanada: Winkler goes Joyride at Crankworx Whistler! „Es ist einfach unglaublich. Damit hätte ich nie gerechnet! Mir fehlen die Worte“, sagt Bernd Winkler nach der Siegerehrung sichtlich überrascht über das Ergebnis des Tages.

Thomas Genon aus Belgien war einer der Favoriten für den GlemmRide Slopestyle. 2017 konnte er den GlemmRide Slopestyle bereits für sich entscheiden. Dieses Jahr landete er mit einem stylischen Run á la Genon auf Platz Zwei. Der Italiener Torquato Testa legte bereits im Qualifying ordentlich vor und konnte seine Tricks auch im Finale sauber zeigen. Mit 91 Punkten der Judges hebte sich Testa deutlich von den anderen Ridern ab und feiert beim GlemmRide Platz Eins.

GlemmRide Bike Festival Saalbach Hinterglemm
© saalbach.com, Klemens König

Und was geht sonst noch so ab? 
Neben dem Festival Highlight – dem GlemmRide Slopestyle – war auch an Tag Zwei einiges geboten. Die Downhiller hatten mit dem Seeding Run ihren ersten Rennlauf des Wochenendes. Morgen geht’s für die Speed Junkies um die Podiumplätze. Auch Familien hatten wieder genug zu tun, denn beim AUVA Radworkshop gabs Fahrtechnik Tipps für die ganz Kleinen, Fabio Wibmer begrüßte seine Fans bei einer Signing Session und bei der Trial-Show von Bike-Trial Salzkammergut lieferten die Trial-Fahrer eine top Show.

Turn on, Tune in, Freak out!
Was wie ein Folkkonzert beginnen mag, mündet in einem interntionalen, euphorischen Showdown fetter Soundschwaden und exorbitanter Klänge. Eine spannende Mixtur aus offbeatigen Pop-Songs und einzigartigen Coverversionen trifft auf elektronisch und ethno-world inspirierte Heuler. Die Uptown Monotones und die weltbesten Beatboxer beendeten den zweiten und vorletzten Tag des Festivals mit Vocals, Gitarren und Beatbox Künsten.

Weitere Infos unter saalbach.com/glemmride

Atemberaubende Stunts und sonnige Festival-Stimmung
Tag Eins beim GlemmRide Bike Festival // Slopestyle Pre-Qualifying, Bergamont Pumptrack Session und eMTB Battle presented by Specialized & BMW

Bereits zum vierten Mal verwandelt das GlemmRide Bike Festival das Hinterglemmer Ortszentrum zum Hotspot der internationalen Bike-Szene.

GlemmRide Bike Festival Saalbach Hinterglemm
© saalbach.com, Klemens König

Starke Österreicher und Deutsche beim Slopestyle Pre-Qualifying
In der Königsdisziplin Slopestyle bewiesen die Athleten starke Nerven auf dem fordernden Kurs. Tagessieger im Pre-Qualifying ist Max Mey (D) gefolgt von Peter Kaiser (AT) und Lucas Huppert (CH). Ebenfalls unter den Top neun – soviele qualifizieren sich für die Qualifikation am Samstag – landeten Bernd Winkler (AT), Griffin Paulson (CAN), Lukas Schäfer (D), Viktor Douhan (SWE), Daniel Ruso (AT) und Lois Garric (FRA). Das Qualifying findet am Samstag von 15:30-17:30 Uhr statt. Die besten Zwölf sind dann ab 19:00 Uhr im Finale zusehen.

Zum Livestream des Qualifying geht es hier: https://livestream.com/Glemmride/Qualifying

Finals live ab 18:50 Uhr hier: https://livestream.com/Glemmride/Finals

Mit den Vorbildern auf den Trails – Fabio Wibmer und Martin Söderström beim GlemmRide
Begeisterte Downhiller hatten heute die Möglichkeit, die Stars der Bike-Szene hautnah zu erleben und sich Tipps und Tricks zu holen. Fabio Wibmer hat auf der Z-Line am Zwölferkogel die Youngsters unter seine Fittiche genommen. Fabio gilt in der Bike-Szene als einer der waghalstigsten und talentiertesten Ridern und ist vor allem durch seine YouTube Videos bekannt. „Es war mega cool mit den Kids! Dieser Side-Event fand dieses Jahr das zweite Mal statt und ich habe mich schon richtig auf die motivierten Youngsters gefreut“, sagt Fabio nach dem Programmpunkt „Ride with Fabio“. Der talentierte Freerider Martin Söderström ist trotz Schulterverletzung beim GlemmRide mit dabei und für seine Fans

GlemmRide Bike Festival Saalbach Hinterglemm
© saalbach.com, Hannes Berger

zum Greifen nah. Bei Signing Sessions oder auch einfach irgendwo im Festival Gelände nimmt er sich Zeit zum Plaudern, für Fotos und Autogramme und genießt das Festival – diesmal als Zuschauer, statt als Athlet.

Side Events für Jedermann
Bei dem umfangreichen Programm des Festivals ist für jeden Zweirad-Fan das richtige dabei. Sei es beim AUVA Radworkshop für Kids, bei der Bergamont Pumptrack Session oder beim eMTB Battle presented by Specialized & BMW, welches vor allem den neuen Trend E-Bike aufgreift – hier kann jeder seiner Leidenschaft nachgehen, oder eine neue für sich entdecken. Außerdem gibt es auch dieses Jahr wieder das Loose Riders Armwrestling und das Lines Bike Pulling.
 
Elektroswing und Drum’n‘Bass
Funky Brass und Elektronik Klänge – so beschreiben Erwin und Edwin ihren Musikstil. Egal welches Publikum: Sie schaffen es Klassik-Fans und Hard-Rocker gleichermaßen zu unterhalten und stimulieren nicht nur das Tanzbein, sondern mit ihren geschichtenreichen Songtexten auch die Gehirnzellen. Danach geht es weiter mit den Masters of Dirt im Goaßstall, die mit feinstem Drum ‘n‘ Bass und Electro die Menge zum beben bringt.

Weitere Infos unter saalbach.com/glemmride

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.