23. September 2018

BIKE Festival Saalfelden Leogang 2018

BIKEFESTIVAL_LEOGANG

Wiedenroth und Prokok stürmen mit Sieg zum Enduro-Titel

Sofia Wiedenroth (GER) und Michal Prokop (CZE) haben beim BIKE Festival Saalfelden Leogang den dritten Lauf der in diesem Jahr frisch ins Leben gerufenen Scott Enduro Series gewonnen und sich so zum ersten Titelträger der Tour gekürt.

Leogang-BikeFestival
Michal Prokop (CZE) © Miha Matavz

Die deutsche Riderin des AMG Rotwild MTB Racing Teams setzte sich eindrucksvoll mit einer Gesamtzeit von 19:32.63 Minuten gegen Simone Wechselberger (AUT; 21:05.33) und Melissa Jenull (AUT; 21:07.49) durch.

Auf drei der vier Stages – eine der ursprünglich fünf geplanten Wertungsprüfungen war dem starken Regenfall der letzten Tage zum Opfer gefallen – fuhr Wiedenroth Bestzeit und wurde dementsprechend mit 100 Punkten fürs Gesamtranking belohnt, das sie allerdings gemeinsam mit den Siegern der Stopps in Riva del Garda und Willingen, Tanja Naber (GER) und Stefanie Mohnhausen (GER), punktgleich auf dem geteilten ersten Platz abschloss.

Während sich also bei den Elite Damen gleich drei Fahrerinnen den Premierentitel teilten, wurde in der Elite Men-Klasse Michal Prokop seiner Favoritenrolle gerecht.

Nachdem der Ghost Racing Team-Fahrer gleich auf der ersten Stage in unnachahmlicher Manier den Grundstein für seinen Tageserfolg gelegt hatte, fuhr der ehemalige Weltmeister souverän den Tagessieg nach 15:33.64 Minuten nach Hause und verwies damit im Titelkampf den noch vor dem Serienfinale im Gesamtranking führenden Christian Textor auf Platz zwei.

Der ehemalige Deutsche Meister vom Bulls Gravity Team schrammte in Leogang – auch aufgrund eines technischen Defektes auf der ersten Stage – als Vierter (15:48.25) hinter Connor Fearon (AUS; 15:46.09) und Felix Heine (GER; 15:46.27) hauchdünn am Podium vorbei und verpasste so die Chance auf den Titel der Scott Enduro Series 2018.

Alle Ergebnisse stehen online zur Verfügung – hier: https://leogang.bike-festival.de/ergebnisse/ergebnisse-2018/

Cesnaková und Holz gewinnen Rocky Mountain BIKE Marathon | BIKE Festival Saalfelden Leogang mit großem Potenzial | Termin 2019 fixiert

BIKEFESTIVAL_LEOGANG
Teilnehmer im Anstieg © Miha Matavz

Milena Cesnaková (CZE) und Max Holz (GER) haben die Erstauflage des Rocky Mountain BIKE Marathons beim BIKE Festival Saalfelden Leogang für sich entschieden. Während die Tschechin bei den Damen nach 96,90 Kilometern und 3.649 Höhenmetern in einer Zeit von 5:47.42,7 Stunden triumphierte, überquerte Holz bereits nach 4:48.42,9 Stunden und nach einer fast 75 Kilometer langen Einzelfahrt die Ziellinie am Fuße der Asitz Bergbahn.

Und das, obwohl der Münchner vom German-Technology-Racing-Team bereits in der ersten Abfahrt von Bürgerberg nach Maria Alm durch einen Plattfuß am vorderen Laufrad kurzzeitig aus dem Tritt gebracht worden war.

„Ich bin weggerutscht und in einen Stacheldraht reingekommen. Zum Glück konnte mir dann ein Teamkollege mit einem Laufrad aushelfen. Das war zwar ärgerlich, weil ich doppelt beißen musste, aber ich habe mich von Anfang an gut gefühlt“, erklärte der 28-Jährige nach der Zieleinfahrt, nachdem er vor allem auf dem letzten Teilabschnitt an seine Grenzen gehen musste.

Denn nachdem zuvor schon die lange Bergauffahrt über Biberg und Lochalm hinauf zum Großen Asitz überwunden worden war, forderte der finale Anstieg zum Schwarzleotal noch einmal die letzten Reserven: „Ich konnte oben nicht mehr geradeaus schauen. Ich habe einfach nur geschaut, dass ich über die letzte Kuppe komme.“

BIKEFESTIVAL_LEOGANG
Max Holz (GER), Sieger auf der Langdistanz
© Martin Sass

Hinter Holz komplettierten Antonin Marcaille (FRA; 4:55.42,7) und Alexander Stöckl (AUT; 5:09.52,0) das Männerpodium der langen Distanz als Zweiter bzw. Dritter. Bei den Damen belegte Lena Koller (AUT; 6:11.24,7) Platz zwei, Nina Hartleb (GER; 6:56.12,4) Rang drei.

Der Gesamtsieg bei der dreiteiligen Rocky Mountain BIKE Marathon Serie, die dieses Jahr zum ersten Mal mit Stopps in Riva del Garda, Willingen und Leogang stattgefunden hat, ging an Jana Zieschank (GER; 2.105 Punkte) sowie Sascha Weber (GER; 2.641).

Während Zieschank die entscheidenden Punkte als Siegerin der Damenmasters auf der mittleren Streckenlänge einfuhr, genügte Weber auf der Mitteldistanz Platz vier in der Männerwertung zum Titelgewinn, nachdem er sich aufgrund zweier Plattfüße dazu entscheiden hatte, als zwischenzeitlicher Zweiter doch nicht die anvisierte volle Rennlänge zu absolvieren.

Festival-Premiere ein voller Erfolg

Mit dem letzten Stopp der Rocky Mountain BIKE Marathon Serie, dem sportlichen Höhepunkt des Event-Wochenendes im Salzburger Land, ging auch die Erstauflage des BIKE Festival Saalfelden Leogang zu Ende, dessen zentraler Mittelpunkt das große Messegelände auf dem Parkplatz der Asitz Bergbahn gewesen ist.

BIKEFESTIVAL_LEOGANG
Expo area © Martin Sass

Knapp 70 Aussteller aus der MTB- und eMTB-Szene nutzten im Verlauf der letzten drei Tage die Möglichkeit, im direkten Kontakt mit dem Endverbraucher die aktuellen Trends zu präsentieren und Neuheiten der Saison 2019 vorzustellen.

Darüber hinaus hatten die Festival-Besucher die Gelegenheit, sämtliches Equipment in und rund um den Bikepark Leogang intensiv auf Herz und Nieren zu testen oder bei den zahlreichen sportlichen Side-Events aktiv dabei zu sein.

„Obwohl das Wetter über die letzten drei Tage nicht ganz mitgespielt hat, sind wir mit der Erstauflage dennoch sehr zufrieden. Das BIKE Festival Saalfelden Leogang hat großes Potenzial. Zahlreiche namhafte Marken aus der Branche haben das Wochenende als Bühne für ihre Produktneuheiten genutzt, sodass der Event voll von der Szene angenommen worden ist. Außerdem haben trotz der zum Teil schwierigen äußeren Bedingungen knapp 750 aktive Mountainbiker die verschiedenen Rennformate vor Ort genutzt, sodass wir uns schon jetzt auf die Ausgabe im nächsten Jahr freuen“, sagte Marco Pointner.

Wie der Geschäftsführer der Saalfelden Leogang Touristik GmbH zudem bestätigte, wird das 2. BIKE Festival Saalfelden Leogang vom 13. bis 15. September 2019 stattfinden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.