24. August 2019

Neue Dual Slalom Bewerbe und die Stopps der Crankworx World Tour 2019

Crankworx World Tour und die Freeride Mountain Bike Association (FMBA)

„Crankworx Dual Slalom World Championship” ab sofort Teil der Festivalaction in Rotorua, Innsbruck und Whistler.

Bei Crankworx stehen jährlich die internationale Mountainbike-Elite und die besten Nachwuchs-Rider am Start, um den Mountainbike-Gravity-Sport in verschiedensten Disziplinen auf höchstem Level zu zelebrieren. Das macht Crankworx zum ultimativen Mountainbike-Erlebnis, das von 12. bis 16. Juni in Innsbruck zum dritten Mal live miterlebt werden kann. Für die Saison 2019 gibt es eine wichtige Neuheit: Der beliebte Dual Slalom wird zu einer eigenen Crankworx-Championship-Disziplin aufgewertet.

Das heißt konkret: Im heurigen Jahr steht bei allen Tourstopps ein Dual-Slalom-Bewerb auf dem Programm. Beim finalen Tourstopp in Whistler werden zum Saisonende zum ersten Mal die Dual-Slalom-Weltmeister der Damen und Herren gekürt.

Bereits in zwei Monaten fällt in Rotorua (Neuseeland) der Startschuss für die World Tour. Fans dürfen sich auf einen actionreichen Saisonauftakt freuen, bei dem sich die Elite der Mountainbike-Szene 2019 erstmals wieder messen wird. Im Anschluss zieht das Festival weiter nach Innsbruck (Österreich) und schließlich zum Saisonfinale nach Whistler (Kanada):

Crankworx Rotorua: 19. – 24. März

Crankworx Innsbruck: 12. – 16. Juni

Crankworx Whistler: 9. – 18. August

Showdown im Dual Slalom

Der Dual Slalom ist die ultimative Challenge, bei der Fahrer mit ganz unterschiedlichen Stärken und Skills auf einem mit Sprüngen, Wellen und Steilkurven gespickten Kurs gegeneinander antreten.

„Im Grunde verkörpert der Dual Slalom genau das, was Crankworx so besonders macht“, so Darren Kinnaird, General Manager der Crankworx World Tour. „Das Format ist denkbar einfach und bringt Fahrer aus verschiedenen Disziplinen zusammen. Im vergangenen Jahr haben wir zum ersten Mal auch außerhalb von Whistler Dual-Slalom-Events veranstaltet. Sie alle waren ein Megaerfolg.“

Im vergangenen Jahr standen Athleten verschiedenster Disziplinen von BMX über 4X und Freeride bis hin zu Downhill ganz oben am Podest.

„Der Dual Slalom vereint fast alles, was mich reizt: Kopf-an-Kopf-Rennen, Jumps, Berms – und das alles auf einer kurzen und knackigen Strecke direkt vor den Augen der Fans“, resümiert Kyle Strait, der schon seit der Crankworx-Premiere im Jahr 2004 mit von der Partie ist. Der US-Amerikaner kann sich bereits einen Sieg beim Red Bull Joyride sowie bei Red Bull Rampage an die Fahne heften. Auch heute zählt Kyle Strait noch zu den Besten der Besten. 2018 schaffte er es bei jedem Dual Slalom aufs Crankworx-Podest, in Whistler stand er sogar ganz oben. „Ich fahre schon seit Ende der 1990er-Jahre Dual Slalom. Die Events haben mir immer Spaß gemacht.“

Das „mehr“ an Dual-Slalom-Bewerben bedeutet auch mehr Renn-Action für alle Crankworx-Fahrer. Neben Kategorien für Profis und Amateure (jeweils Frauen und Männer) wird es auch eine Kategorie für Nachwuchsfahrer geben.

Crankworx Rotorua 2019

Diese neue Meisterschaftsdisziplin läutet das Crankworx-Jahr 2019 ein. Mit dem 100% Dual Slalom Rotorua fällt der Startschuss für die internationale Wettkampfsaison und die fünfte Ausgabe von Crankworx Rotorua.

Im Anschluss stehen der Crankworx Rotorua Air DH, Mons Royale Speed & Style Rotorua, sowie die Official Oceania Whip-Off Championships presented by SPANK auf dem Programm.

Am Freitag geht es dann ans Eingemachte: An einem Wochenende der Superlative finden viele der mit Hochspannung erwarteten Top-Events hintereinander statt:

Freitag, 22. März: Crankworx Rotorua Downhill und RockShox Rotorua Pump Track presented by Torpedo7
Samstag, 23. März: Crankworx Rotorua Slopestyle in Memory of McGazza
Sonntag, 24. März: Giant Toa Enduro presented by CamelBak (Runde 1 der Enduro World Series)

Crankworx Innsbruck 2019

Die Tiroler Landeshauptstadt festigt zunehmend ihren Ruf als Hotspot auf der Mountainbike-Landkarte. Im Juni werden alle Augen auf Innsbruck gerichtet sein, wenn sich die Athleten beim einzigen Stopp der Crankworx World Tour in Europa ein Stelldichein geben. Nur wenige Tage nach dem UCI-Weltcup-Rennen in Leogang wird die internationale Downhill-Elite nach Innsbruck strömen, um sich vor einzigartiger Kulisse auf Top-Strecken zu beweisen. Bei den Bewerben im Bikepark Innsbruck werden bereits die Weichen für das Saisonfinale in Whistler gestellt.

Der 100% Dual Slalom feiert 2019 in Innsbruck sein Debüt. Details zur Streckenführung werden in den Wochen vor dem Event bekanntgegeben. Wieder mit dabei: die bei den Fahrern beliebten Disziplinen Crankworx Innsbruck Slopestyle und Mons Royale Speed & Style Innsbruck, sowie spektakuläre Duelle bei der RockShox Innsbruck Pump Track Challenge, Adrenalin pur beim iXS Innsbruck Downhill presented by Raiffeisen Club und der wohl malerischste Whip-Off-Contest der Welt, die Official European Whip-Off Championships presented by SPANK.

„Wir freuen uns sehr, dass Crankworx zum mittlerweile dritten Mal im Bikepark Innsbruck Station macht – 2019 als einziger Europa-Stopp und mit einer zusätzlichen Disziplin“, erklärt Karin Seiler-Lall, Direktorin von Innsbruck Tourismus. „Letztes Jahr haben rund 20.000 Fans den weltbesten Gravity Bikern zugejubelt, großartige Bilder aus Innsbruck mit spektakulären Tricks und begeisterten Fans gingen um die Welt. Crankworx ist ein wichtiger Motor, der auch weiterhin zur Entwicklung des professionellen Bike-Angebots in Innsbruck beiträgt.“

OK-Chef und innsbruck-tirol sports CEO, Georg Spazier verrät, worauf sich die BesucherInnen des Mega-Events in Innsbruck freuen dürfen: „Neben noch mehr Sport-Action mit den besten Athletinnen und Athleten der Welt gehören natürlich auch bei der dritten Auflage im Bikepark Innsbruck einzigartiges Festival-Feeling und ein Rahmenprogramm für jeden Geschmack zum Gesamterlebnis. Neben einer Reihe an Side Events, Partys, Kidsworx-Workshops für Jugendliche und Kinder bieten wir heuer auch wieder einen Expo & Demo-Bereich mit vielen internationalen Ausstellern, sowie kulinarische Köstlichkeiten an.“

Der Ticketvorverkauf für Crankworx Innsbruck startet im Frühjahr. Wer Crankworx Innsbruck als Volunteer hautnah miterleben und einen Blick hinter die Kulissen des weltgrößten Mountainbike-Gravity-Festivals werfen möchte, kann sich jetzt schon anmelden. Alle Infos zur Registrierung und den Einsatzbereichen findet ihr auf www.crankworx.com/innsbruck/volunteers. Die Plätze werden nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip vergeben – also schnell sein!

Crankworx Whistler 2019

Der Kreis schließt sich einmal mehr in Whistler, wenn sich die Crankworx-Saison ihrem Höhepunkt nähert. Bei diesem legendären Event werden Limits gepusht, Grenzen ausgelotet und Sieger gekrönt. Zum Saisonabschluss werden die Karten neu gemischt.

Die Stimmung war am Brodeln und die Rache süß, als der Belgier Martin Maes beim Camelbak Canadian Open Enduro presented by Specialized ganz oben am Podest landete. Danielle Beecroft (AUS) überstrahlte alles und alle, als sie „Queen Kintner“ im 100% Dual Slalom Whistler entthronte. Dem US-Amerikaner Nicholi Rogatkin stand nach seinem letzten Run beim Red Bull Joyride die Verblüffung ins Gesicht geschrieben. Die Sensation war perfekt – Rogatkin startete als Letzter, ließ die gesamte Weltelite hinter sich, schnappte sich den Sieg und gewann als erster Athlet in der Geschichte die Triple Crown of Slopestyle.

Der Countdown läuft – es sind nur noch 63 Tage bis Rotorua, 148 Tage bis zum Startschuss in Innsbruck und 206 Tage bis Whistler. Weitere Infos zu den News der Crankworx World Tour 2019 folgen in Kürze.

Blick auf 2020 und darüber hinaus

Um Crankworx und den Mountainbike-Sport in eine starke und erfolgreiche Zukunft führen zu können, werden bereits jetzt Pläne für das Jahr 2020 und Weitere, geschmiedet.

Die Weichen für das nächste Crankworx-Abenteuer werden gestellt. Stay tuned – es wird eine spannende Reise!

Alle weiteren Informationen unter www.crankworx.com/festival/innsbruck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.