18. Juni 2019

SOMMER IN ALTA BADIA: ES DREHT SICH IMMER MEHR UMS RAD

Bike Beats - Alta Badia Trails

Auch in diesem Jahr setzt Alta Badia mit zahlreichen Veranstaltungen für leidenschaftliche Radsportler absolute Höhepunkte, schafft einzigartige Erlebnisse und Emotionen im Herzen des Dolomiten UNESCO Welterbes Dolomiten. Im Mittelpunkt stehen auch in dieser Saison die Maratona dles Dolomites – Enel, der Dolomites Bike Day und der Sellaronda Bike Day. Wer es nicht ganz so sportlich bevorzugt, für den bietet E-Bike Sharing eine reizvolle Kombination aus dem einzigartigen Dolomitenpanorama zusammen mit wenig anstrengenden Radtouren.

Alta Badia (Südtiroler Dolomiten/Italien) – In den letzten Jahren hat sich Alta Badia vor allem für engagierte Radsportler zur absoluten Topdestination entwickelt. Daran hat allein die privilegierte Lage im Herzen der Dolomiten UNESCO Welterbe einen großen Anteil. Radsportler genießen hier den enormen Vorteil, einen Ausgangspunkt zu haben, von dem aus alle Dolomitenpässe direkt mit dem Rad erreichbar sind. Die Leidenschaft für den Radsport ist etwas, das den Charakter von Alta Badia prägt. Alta Badia ist der ideale Ausgangspunkt, eine perfekte Bühne für spektakuläre Erlebnisse auf zwei Rädern. Die Gegend ist reich gesegnet mit faszinierenden Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden auf der Straße ebenso wie für Mountainbikes. Hier auf den berühmten Dolomitenpässen war auch 1987 die Geburtsstunde der MARATONA DLES DOLOMITES-ENEL.

Jedes Jahr zählt das Rennen rund 9000 Radsportler und über 30.000 Anfragen für die Teilnahme aus der ganzen Welt. Termin der 33. Auflage wird der Sonntag, der 7. Juli 2019 sein. Das Motto wird „duman“ heißen, das ladinische Wort für morgen. Dies wird das Thema der kommenden Veranstaltung sein, wird kennzeichnend sein für die Strecke und soll den Teilnehmern eine Anregung geben für Gedanken, die über das reine Radfahren hinaus gehen. Gedanken an morgen sollen eine Einladung sein, sich selbst Fragen über die Zukunft des Planeten zu stellen. Wie können wir uns als Individuen und auch als Gemeinschaft dafür einsetzen, den Verbrauch der natürlichen Ressourcen auf der Erde zu entschleunigen, nachdem er seit Jahrtausenden immer umfangreicher und drastischer geworden ist. „Was morgen kommt, ist ungewiss“, sang Lorenzo de Medici im mythologischen „Triumph des Bacchus“. Heute jedoch sind solche Fragen nicht nur erlaubt, sondern notwendig geworden.

Ohne Zweifel sind auch in diesem Jahr die Hauptdarsteller der Maratona dles Dolomites – Enel die großen Dolomitenpässe:  Campolongo, Sella, Pordoi, Grödner Joch, Giau, Falzarego und Valparola. Zur Wahl stehen drei Strecken, die für den öffentlichen Verkehr gesperrt sind. Der klassische Maratona mit 138 km und 4230 Höhenmetern, die mittlere Strecke mit 106 km und 3130 m Höhenunterschied und die Sella Ronda mit 55 km und 1780 m Höhenunterschied. Wer bei der regulären Ausschreibung keinen Startplatz bekommen hat, für den gibt es noch eine letzte Gelegenheit. Online kann man eine der 193 Benefiz-Startberechtigungen erwerben. Die sind aufgeteilt in Gold für 250 €, Platin für 500 € und Kristall für 1500 €. Zur Disposition stehen sie auf der offiziellen Website des Maratona www.maratona.it am 28. März ab 18.00 Uhr.

DIE NEUIGKEIT 2019: DER DOLOMITES BIKE DAY AM 16.JUNI WIRD MIT SEINEN 108 KM LÄNGE DER GRÖSSTE BIKE DAY IN EUROPA SEIN

Wer keine Möglichkeit hat, an der Maratona dles Dolomites-Enel teilzunehmen, hat im Monat Juni zwei weitere Höhepunkte zur Wahl. Dolomites Bike Day und Sellaronda Bike Day sind zwei Veranstaltungen ohne Wettkampf, an denen jeder teilnehmen kann ohne Anmeldung. Bei beiden fahren die Teilnehmer unter Ausschluss des öffentlichen Verkehrs auf den Spuren der Maratona dles Dolomites-Enel und anderer legendärer Wettkämpfe.

Der DOLOMITES BIKE DAY findet heuer zum dritten Mal statt. Termin ist am 16. Juni. Die Strecke führt über die berühmten Dolomitenpässe Campolongo, Falzarego, Valparola und 2019 zum ersten Mal auch über Fedaia und Pordoi, Schauplätze von Rennen, die Radgeschichte geschrieben haben. Bei dieser Auflage gibt es eine wichtige Innovation mit der Verlängerung der Strecke auf insgesamt 108 km. Es beginnt in Alta Badia, wobei die Teilnehmer die Wahl zwischen zwei Varianten haben. Die traditionelle Route verläuft Richtung Campolongo bis Arabba, dann weiter bis zum Falzarego Pass und zum Valparola Pass, bevor dann wieder die Dörfer La Villa und Corvara erreicht werden. Neu ist in diesem Jahr die Schleife, die in Arabba startet, die Pässe Fedaia und Pordoi passiert und weiter bis Canazei und Rocca Pietore verläuft. Auf der Strecke stehen unterschiedliche Anstiege zur Wahl. Für die mutigeren Teilnehmer bietet sich die Auffahrt von Malga Ciapela zum Fedaia Pass an, die anspruchsvollste Passage der ganzen Strecke. Eine leichtere Alternative wäre die entgegengesetzte Route von Arabba zum Pordoi Pass und von Canazei zum Fedaia. Die Straßen werden zwischen 9.30 Uhr und 15.00 Uhr für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Die Ausfahrt hat keinerlei Wettkampfcharakter. Es ist auch keine Anmeldung erforderlich. Es gibt keine offiziell vorgeschriebene Fahrtrichtung, deshalb empfiehlt es sich, unterwegs immer auf der rechten Straßenseite zu fahren. www.dolomitesbikeday.it

SELLARONDA BIKE DAY: DIE TOUR DER VIER PÄSSE AM 22. JUNI

Der SELLARONDA BIKE DAY wurde innerhalb weniger Jahre zu einer Kultveranstaltung und zu einer Institution des Radsports. Extra für die Radfahrer werden die Pässe rund um das Sellamassiv für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Termin der mittlerweile 14. Ausgabe ist am Samstag, den 22.Juni von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr.www.sellarondabikeday.com.

BIKE GUIDED TOURS: GEFÜHRTE TOUREN FÜR GRUPPEN VON MAI BIS JULI

Gemeinsam die schönsten Routen entdecken und erleben. Bike Guided Tours ist ein Angebot für Sportler und Genießer. Erfahrene einheimische Guides führen in den Monaten Mai, Juni und Juli Gruppen zu faszinierenden Strecken rund um Sella und Marmolada und zu anderen legendären Routen, zu schönen Aussichtsorten und historischen Schauplätzen des Giro d‘Italia. Die Touren gibt es jeden Montag, Mittwoch und Freitag. Jeden Tag stehen zwei Varianten zur Wahl: „Tour“ für Experten und „Hobby“ für weniger ambitionierte Freizeitfahrer. Die Teilnahmegebühr beträgt 28,00€. Anmelden kann man sich in den Tourismusbüros in Alta Badia.

E-BIKE SHARING. UNTERWEGS MIT DEM E-BIKE AUF 2000 M HÖHE

Ganz oben am Berg unterwegs auf Panoramastrecken mit herrlichen Aussichten auf berühmte Dolomitengipfel. E-Bike Sharing ist der Schlüssel zum perfekten Genussfahren. Mit dem elektrisch unterstützten Bike fährt es sich ganz bequem auf rund 2000 m Höhe von einem Aussichtsplatz zum nächsten, zu bezaubernden Berghütten und zu den drei Parks des „Area Movimënt“ mit eindrucksvollen Naturerlebnissen. Genusstouren, die im Prinzip jeder erleben kann und die gerade für Menschen ideal sind, die nicht ganz so sportlich trainiert sind. Die Touren beginnen an den Plätzen, an denen man die E-Bikes übernehmen und wieder zurückgeben kann. Diese Plätze befinden sich jeweils bei den Bergstationen der Seilbahnen am Col Alto, Piz La Ila und Piz Sorega. Hochwertige E-Bikes der neuesten Generation können auch in den zahlreichen Sportgeschäften und Verleihstationen im Tal geliehen werden.

ALTA BADIA
ALTA BADIA – DOLOMITES BIKE DAY © molography

ALTA BADIA STEHT FÜR ALL ROAD: DIE NEUEN ROUTEN BIKE BEATS MOVIMËNT UND DIE SELLARONDA MIT DEM MTB

Auch Mountainbiker finden in Alta Badia perfekte Bedingungen mit weitläufigen Routen, die sich harmonisch in die bezaubernde, farbenprächtige Landschaft einfügen. Egal ob Enduro, Freeride oder Touring, Alta Badia bietet eine breite Auswahl an Strecken mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden. Biker, die eine echte Herausforderung lieben, werden von Bike Beats Movimënt begeistert sein. Die Downhill Strecken sind echte Country Flow Kurse mit Steilwandkurven und Sprüngen in verschiedensten Schwierigkeitsgraden. In diesem Jahr wird das Angebot erweitert, können die Strecken mit Mountainbikes und auch mit E-Bikes gefahren werden und zwar nicht nur im Bereich Piz Sorega sondern auch am Pralongiá, wo es dazu einen neuen Trail gibt.

Alta Badia ist außerdem der ideale Ausgangspunkt für die Sellaronda mit dem MTB. Die Möglichkeit, das Bike mit in die Seilbahn zu nehmen, erlaubt es, lange Anstiege ohne größere Strapazen zu absolvieren. Dafür investiert man seine Energie ganz in atemberaubende Abfahrten und spannende Single Trails für MTBs. Die Runde lässt sich sowohl mit als auch gegen den Uhrzeigersinn fahren. Unbedingt empfehlenswert ist die Tour zusammen mit einem einheimischen MTB-Guide.

BIKE FRIENDLY: BIKEURLAUB NACH MASS

Alta Badia istBike Friendly. Das Sommerprogramm für Biker trägt aus gutem Grund den Titel Bike Friendly. Dazu gibt es viele attraktive Angebote für die Straße ebenso wie für das MTB www.altabadia.org/bike. Die Tourismusbüros bieten Karten mit empfehlenswerten Routen an. In Kooperation mit der Bikeschule Dolomite Biking www.dolomitebiking.com) stehen jeden Tag geführte Touren für Gruppen oder ganz individuell zur Wahl. Dazu stehen den Bikern viele Geschäfte und Dienstleistungen zur Verfügung, Fachgeschäfte mit Bikeverleih, der Verkauf von Zubehör und Bekleidung, Restaurants, Hütten mit speziellen Angeboten für Biker. Die Gastbetriebe mit dem Titel „Bike Expert“ und „Bike Friendly“ sind dazu ganz auf die Bedürfnisse der Radsportler eingestellt. Dazu gehören Einstellmöglichkeiten mit Wasch- und Reparatureinrichtungen für die Bikes, spezielle Werkzeugkästen für die Bikes, Wäscherei, ein reichhaltiges und ausgewogenes Frühstück sowie kalte Platten und Kuchen am Nachmittag für die optimale Energiezufuhr. Die Seilbahnen transportieren die Bikes ohne zusätzliche Kosten und Ergänzungen.

ALTA BADIA – CICLI PINARELLO: ZWEI NAMEN, EINE GARANTIE

Alta Badia und Cicli Pinarello pflegen eine erfolgreiche Partnerschaft und stehen für Bikeerlebnisse in höchster Qualität. Alta Badia repräsentiert exzellente Gastlichkeit mit über 300 Gastbetrieben der 3-, 4- und 5-Sterne Kategorie. Zusammen mit den hochwertigen Bikes von Cicli Pinarello schaffen sie die Voraussetzungen für einen Urlaub auf höchstem Niveau.

Informationen: Tourismusbüros Alta Badia – www.altabadia.org
Tel.: +39 (0)471/836176-847037 – Email: info@altabadia.org

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.