KitzAlpBike Festival 2019

HILLclimb Brixen im Thale KitzAlpBike Festival © Erwin Haiden
HILLclimb Brixen im Thale KitzAlpBike Festival © Erwin Haiden

Lokalmatadorin Lisi Osl und Bike-Transalp-Champion Jochen Käß dominieren HILLclimb-Hitzeschlacht

Gab es beim VAUDE HILLclimb Brixen presented by GHOST bisher immer Wimpernschlagfinali, so drückte der deutsche Marathonspezialist Jochen Käß der 12. Auflage des Bewerbs heute mit dem Rekordvorsprung von über einer Minute den Stempel auf. Bei den Damen feierte die Kirchbergerin Lisi Osl nach 2016 ihren dritten HILLclimb Sieg, den ersten Rennerfolg nach der  gesundheitlichen Auszeit.

Ein im wahrsten Sinne des Wortes „heißes“ Rennen: Mit über 30 Grad im Schatten geht die 12. Auflage des größten Bergsprints des Landes wohl als heißeste Auflage in die Bewerbs-Analen des VAUDE HILLclimb Brixen im Thale ein und der Triumph des mehrfachen Bike-Transalp-Siegers Jochen Käß als Sieg mit dem größten Vorsprung in der Geschichte des Bewerbs. Mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 36km/h kletterte der deutsche Marathonspezialist über die 5,5 Kilometer und 600 Höhenmeter und setzte mit über einer Minute Vorsprung auf Landsmann Wolfgang Hofmann auch ein Ausrufezeichen in Richtung KitzAlpBike-Marathon am kommenden Samstag. Celebi Huseyin komplettierte das deutsche Podium bei den Herren: „Natürlich war das heute auch eine gute Vorbereitung, um die Beine für den Marathon am Samstag nochmals freizufahren, aber es war tough“, so Käß.

Lokalmatadorin Lisi Osl siegt bei den Damen

Bei den Damen feierte Lokalmatadorin Lisi Osl ihren dritten HILLclimb-Sieg, den ersten seit 2016 und vor allem den ersten Rennerfolg, nachdem sie zu Beginn der Saison aufgrund einer Herzmuskelentzündung für sieben Wochen pausieren musste: „Ich bin super happy. Natürlich hatte ich heute nicht die besten Voraussetzungen, aber sobald ich eine Startnummer am Rad habe, möchte ich schnell sein“, meint die ehemalige Cross Country-Gesamtweltcupsiegerin. Auf Rang zwei landete Katja Neuner aus Mieming. Manuela Hartl, Rekordsiegerin der Windautaler Radlrallye, belegte Rang drei. 

Hunderte Zuschauer entlang der Strecke und im Start- und Zielbereich machten den HILLclimb Brixen im Thale einmal mehr zum unvergleichlichen Erlebnis für die Teilnehmer. Auch die Veranstalter rund um Kurt Tropper dürfen wieder zufriedene Bilanz ziehen: „Was den HILLclimb so besonders macht, ist die Mischung aus den vielen Hobbyfahrern, den Lokalmatadoren und den Elitefahrern. Es war wieder eine perfekte Auflage, die Kulisse und das Starterfeld für einen Mittwochabend einfach ein Wahnsinn und wir freuen uns schon auf nächste Jahr.“

Marathon am Samstag

Mit dem HillClimb Brixen im Thale hat das Raiffeisen KitzAlpBike Festival 2019 Fahrt aufgenommen. Nächstes Highlight ist der Marathon am kommenden Samstag (ab 9.00 Uhr). Auch die Teilnehmerzahlen des Marathons entwickeln sich gut – erstmals wurde im vergangenen Jahr die magische 1000er-Marke geknackt. Startpunkt für die Langdistanzen ist heuer nicht mehr die Talstation der Fleckalmbahn, die in diesem Sommer neu gebaut wird,  sondern das Gelände der Skiweltbahn in Brixen im Thale.  Das gesamte Veranstaltungsgelände, inklusive Start, Ziel, Startnummernausgabe und Expo-Areal,  wandert für die anstehende Auflage dorthin ab. Auf die Teilnehmer warten wieder fünf Distanzen von „Ultra“ mit 100 Kilometern und 4300 Höhenmetern bis „Light“, mit 29 Kilometern und 1.100 Höhenmetern.

Raiffeisen KitzAlpBike Festival Programm:

Samstag, 29.Juni, 9 Uhr: KitzAlpBike Marathon, Start: Brixen im Thale

Ergebnisse HILLclimb Brixen hier: https://services.datasport.com/2019/mtb/kitzalp/#Marke6

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.