NachwuchsfahrerInnen aufgepasst! Crankworx startet mit neuer Amateur-Rennklasse

„CWNEXT“ in die World Tour 2020

Crankworx startet 2020 in eine neue Dekade und feiert den Startschuss des neuen Mountainbike-Jahrzehnts mit der Einführung einer neuen Nachwuchsrennklasse. „CWNEXT“ soll jungen FahrerInnen die Gelegenheit geben, bei jedem Stopp der Crankworx World Tour ihr Talent unter Beweis stellen zu können.

Die Anmeldephase für die folgenden CWNEXT-Bewerbe bei Crankworx Rotorua 2020 (1. – 8. März) beginnt heute:
100% Dual Slalom Rotorua
– Rotorua Air DH presented by Bosch
– Crankworx Rotorua Downhill presented by Gull
– Rockshox Rotorua Pump Track Challenge presented by Torpedo7 (erstmals eine neue Rennklasse zusätzlich zum Profi-Bewerb)

In den vergangenen Jahren konnten sich Kinder und Jugendliche für Kidsworx anmelden oder an einzelnen Nachwuchsrennen teilnehmen, die im Rahmen der jeweiligen World-Tour-Stopps veranstaltet wurden. Mit CWNEXT wird nun eine Brücke zwischen Kidsworx und Crankworx geschlagen, um der nächsten AthletInnen-Generation den Aufstieg in den Profi-Sport zu erleichtern. So werden in Zukunft alle CWNEXT-Bewerbe auf Profi-Niveau organisiert und ausgetragen. Willkommen sind alle – von begeisterten Amateuren, die sich mit den besten ihrer Altersgruppe messen wollen, bis hin zu angehenden Profis, die eines Tages selbst als King bzw. Queen of Crankworx ganz oben am Podest stehen wollen.

„Immer mehr AthletInnen richten ihr Training nach den spezifischen Anforderungen der Crankworx World Tour aus. Ein gutes Beispiel ist die Queen of Crankworx der letzten Saison, Vaea Verbeeck. FahrerInnen wie sie legen den Fokus der Vorbereitungen auf die körperliche und mentale Stärke, die es braucht, um bei verschiedenen Bewerben mit unterschiedlichen Bikes an den Start gehen zu können – manchmal sogar an ein- und demselben Tag. Sie sind eine Inspiration für die nächste Generation“, so Darren Kinnaird, General Manager der Crankworx World Tour, der 2013 an der Einführung der Kidsworx-Events federführend beteiligt war. „Dieses Jahr konnten wir in Whistler sehen, wie der 16-jährige Kanadier Jakob Jewett bei der RockShox Ultimate Pumptrack Challenge mit den besten Profis der Welt um den Sieg gefahren ist. Es gibt unzählige weitere FahrerInnen, die darauf brennen, zu zeigen was sie können. CWNEXT gibt den jungen AthletInnen, die mit Crankworx aufgewachsen sind, ebendiese Gelegenheit – den nächsten Schritt gehen zu können.“

„Ich freue mich total auf diese neue Plattform. Genau so etwas brauchen wir, um die weitere Entwicklung im Mountainbike-Sport verfolgen zu können“, so die amtierende Queen of Crankworx, Vaea Verbeeck (CAN). „Es macht sehr viel aus, wenn man bereits im jungen Alter mit dem Mountainbiken anfängt und auch Rennen fahren kann. Ich bin selbst erst später dazugekommen, gegen Ende meiner Teenagerjahre. Ich habe damals ein paar Mountainbiker kennengelernt und habe mich in diese Sportart verliebt. Das Mountainbiken hat mir so viel Positives gegeben. Ich würde mich freuen, wenn es dank CWNEXT anderen auch so geht.“

„In der Mountainbike-Welt schaut jeder auf Crankworx“, sagt David Zimberoff, Vice President of Marketing bei SRAM. „Die Begeisterung, die Kultur, die Leidenschaft und die Bewerbe bei Crankworx geben ganz wichtige Impulse für unsere Branche. In unserer Szene darf man nicht stehenbleiben – Fortschritt ist der Schlüssel zum Erfolg. Genau das sieht man bei CWNEXT. Es sind Nachwuchsbewerbe dieser Art, die Crankworx von anderen Mountainbike-Events unterscheidet. Die nächste Generation ist die Zukunft. Es liegt in unserer Verantwortung, diese Generation entsprechend zu unterstützen und zu fördern.“

CWNEXT-Bewerbe finden bei allen Stopps der Crankworx World Tour 2020 statt. Der Event in Innsbruck ist auch in der nächsten Saison der einzige Tourstopp in Europa. Crankworx Innsbruck OK-Chef Georg Spazier ist starker Befürworter der neuen Bewerbe, um der Jugend eine Bühne bieten und sie fördern zu können: “ Mit CWNEXT ermöglichen wir jungen Talenten aus der Region über die nächsten drei Jahre mit Crankworx Innsbruck zu wachsen. Nach dem großen Erfolg der ersten drei Auflagen und der jährlich stark wachsenden Anzahl an Kidsworx-TeilnehmerInnen war es nur logisch diese „Lücke“ zu schließen.“

Die vierte Auflage des Megaevents findet von 10. bis 14. Juni 2020 im Bikepark Innsbruck statt. Die BesucherInnen können sich auf fünf Tage Bike-Action auf höchstem Niveau mit den Top-Stars der Mountainbike-Szene, Side-Events zum Mitmachen und Festivalstimmung vom Feinsten freuen. Mehr zu Crankworx Innsbruck gibt es hier: www.crankworx.com/festival/innsbruck/

Informationen zur Anmeldung für CWNEXT gibt es hier: www.crankworx.com/rotorua/athlete-info/

Neben den CWNEXT-Events beginnt heute ebenfalls die Anmeldephase für alle anderen Bewerbe bei Crankworx Rotorua 2020.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.