Interceptor 2.0: Die Neuauflage des legendären Downhill-Helmes

CRATONI Interceptor 2.0 oder auch Interceptor Reloaded
CRATONI Interceptor 2.0 oder auch Interceptor Reloaded

Bereits in den 90er Jahren feierte der CRATONI Interceptor mit dem Downhill-Serien-Weltmeister Nicolas Vouilloz einen Triumph nach dem anderen. Zwischen 1995 und 1999 fuhr der Franzose einen WM-Titel nach dem anderen ein und war der unangefochtene Star im gesamten MTB-Bereich wie auch im Weltcup.
Schon Downhill-Star Nicolas Vouilloz vertraute auf den Interceptor und fuhr mit dem Helm von CRATONI einen Triumph nach dem anderen ein. In der kommenden Bikesaison 2021 feiert der CRATONI Interceptor nun eine Neuauflage: Interceptor 2.0 oder auch Interceptor Reloaded.
Rückblick in die späten 90er Jahre: Auf dem damaligen alten Messegelände der EUROBIKE in Friedrichshafen gab es damals beim Besuch des Downhill-Stars auf dem CRATONI-Messestand kein Halten mehr. Live dabei damals noch als kleines Mädchen, die heutige CRATONI Marketing-Managerin Jana Krauter. „Der Hype um Nicolas Vouilloz damals war der absolute Wahnsinn, ich habe damals auf dem Messestand die Poster mit seiner Unterschrift gerollt bis meine Finger wund waren, der Andrang und das Interesse waren unfassbar“, erinnert sich Jana Krauter noch heute.
Nun also die Neuauflage des legendären Downhill-Helmes von Nicolas Vouilloz und ein richtiges Comeback für den Helm des Champions im Jahr 2021: Der Interceptor 2.0 ist zertifiziert nach der ASTM-Norm und mit 770 Gramm ein absolutes Leichtgewicht.
Er hat einen Brillen Port, der es einem erlaubt, die Brille kurzerhand nach oben zu schieben und hier zu parken und die Brillenband-Halterung sorgt dafür, dass die Goggle da bleibt, wo sie es soll. Ein weiteres Highlight ist die optionale Ausstattung mit dem CRATONI Crash Sensor C-Safe, die für Downhill-Spezialisten mehr als nur sinnvoll ist und die Sicherheit zusätzlich erhöht. Der Crash Sensor C-Safe wird ans Gurtband geklickt und passt als optionaler Zusatz an alle CRATONI-Helme.

Startklar für den nächsten Nervenkitzel mit dem Interceptor 2.0
Mit dem neuen Integralhelm aus dem Hause CRATONI ist den Entwicklern ein echter Geniestreich gelungen: Design und Style kombiniert mit maximaler Sicherheit, Tragekomfort und Top-Belüftung. Das nächste Abenteuer kann also kommen: Go Wild. But Safe.

Der neue CRATONI Interceptor 2.0 im Überblick:

  • perfekte Belüftung dank 20 Ventilationsöffnungen
  • absolutes Leichtgewicht mit 770 Gramm
  • cleveres D-Ring Verschlusssystem
  • Brillen Port
  • Brillenband Halterung
  • Farbvarianten in white matt, black matt, black grey-lime matt
  • Größen: S-M (54-58cm) M-L (58-61cm)
  • UVP 229.95 EUR
  • Inkl. Helmbeutel
  • inkl. Ersatzpads zur Größenregulierung
  • Technologien: ASTM F1952-15 / CE EN 1078 / CPSC

Integralhelm auf höchstem Niveau – der neue INTERCEPTOR 2.0 (UVP: 229,95 EUR)

Mountainbiking ist nicht nur ein Sport, sondern eine Leidenschaft. Man misst sich mit den Elementen und wird fahrerisch immer wieder auf die Probe gestellt: Raues Terrain, anspruchsvolle, unbekannte Trails – Adrenalin pur bei jedem neuen Abenteuer. Nicht nur griffige Reifen und ein federndes Fahrwerk machen Mountainbiking zu einem echten Event – auch ein robuster Helm, der in jeder Situation für Sicherheit sorgt, gehört ganz einfach dazu. Für mehr Selbstbewusstsein und mehr Leistung.
Mit dem CRATONI Interceptor 2.0 fühlst du dich immer in deinem Element. Du bleibst cool, selbst bei steilen Abfahrten, hohen Sprünge und rasantem Tempo. Wer den Kick auf dem Mountainbike sucht, fürchtet auch Stürze nicht, der geht ans Limit. Freiheit und Fahrspaß kann man am besten auskosten, wenn man weiß, dass man im Fall der Fälle, den bestmöglichen Schutz auf seiner Seite hat und optimal abgefangen wird. Über 35-jährige Helmkompetenz zahlt sich aus und sorgt beim Interceptor 2.0 für bestmöglichen Schutz.

Fazit:
Der neue CRATONI Interceptor 2.0 überzeugt mit seinem Design bei zugleich höchster Sicherheit. Schutz vor Blendungen bietet das integrierte Schild. Er überzeugt mit optimaler Passform und höchstem Tragekomfort. Die perfekte Belüftung mit 20 Ventilationsöffnungen garantiert einen kühlen Kopf und komfortable Rides. Wer Downhill alles geben will, ist beim neuen Interceptor 2.0 an der richtigen Helmadresse. Neben seiner coolen Optik ist er auch ein Kombinationswunder: so lässt er sich zum Beispiel mit der CRATONI Goggle C-DIRTTRACK ideal kombinieren. Die Innovation des Helmherstellers aus Baden-Württemberg überlässt nichts dem Zufall. Die Erfolgsformel lautet hier: maximale Sicherheit bei minimalem Gewicht.
Dank dem CRATONI Interceptor 2.0 sind der Passion keine Grenzen gesetzt und man behält in jeder Situation einen kühlen Kopf und verliert nicht den Fokus. Genauso wie schon Downhill-Star Nicolas Vouilloz zu seinen besten Zeiten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.cratoni.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.