20. August 2019

Südtirols Süden: Mountainbike- und Genusstouren im Frühling

Südtirols Süden
© Hotel Traminerhof

Wenn im nördlichen Alpenhauptkamm noch Schnee liegt, blühen in Südtirols Süden bereits die Krokusse. Die vielseitige Region ist im Frühjahr ein echtes Highlight für Rad-Liebhaber und Genießer. Seit Herbst 2016 verbindet der Südtiroler Radweg sieben Städte auf fünf Etappen miteinander.

Südtirols Süden
© Alex Filz

Südtirols Süden ist eine Region der Gegensätze: alpiner Lifestyle trifft auf mediterranes Dolce Vita, Almwiesen auf Weinberge und Frühling auf Winter. Wenn die nördlichen Alpen noch weißbedeckt sind und die Skifahrer in den Skigebieten unterwegs, ist in Südtirols Süden bereits Frühling. Hier ist es immer ein bisschen wärmer. Die ersten Krokusse blühen bereits Ende Februar und selbst der Spargel kann schon im März gestochen werden. Dank milder Frühjahrstemperaturen hat Südtirols Süden die längste Radsaison im gesamten Alpenraum. Das lockt Genusstourer, Rennradfahrer oder Mountainbiker an, die auf den ersten Touren auf sonnenverwöhnten Wegen in die Saison starten wollen. Auf dem Südtirol Radweg können Radwanderer seit Herbst 2016 beispielsweise sieben Städte der Region in fünf Etappen erkunden. Bozen ist der ideale Ausgangspunkt für ein Rad- und Genusswochenende und bietet für jeden die richtigen Radtouren inklusive historischer Flaniermeile und echten Genussmomenten. Vormerken: von 6. bis 13. April finden die „eppan Bike Days“ statt, Nostalgiker können am 22. April 2017 auf Entdeckungsreise gehen. Mit der Pauschale „Wine&Bike“ erleben Genussradler ab Mai die schönsten Plätze der Region auf vier unterschiedlichen Halbtagstouren.

Auf dem Rad durch Südtirol
Von Sterzing über Bruneck, Brixen, Bozen und Meran nach Glurns. Oder lieber in die andere Richtung? Der neue Südtirol Radweg führt auf 270 Kilometern und 2.000 Höhenmetern durch die Vielfalt Südtirols. Im September 2016 eröffnet, ist der Südtirol Radweg vor allem im Frühjahr ein echtes Highlight. Frühlingsblumen säumen den Weg und die fünf Etappen sind für sportliche Trekking- und E-Biker ebenso geeignet wie für Rennradfahrer oder Mountainbiker, die sich fit für die Saison machen wollen. Spezielle Bike-Hotels bieten radfreundliche Unterkünfte direkt an der Strecke. Alle Etappen, Sehenswürdigkeiten und Informationen sind übersichtlich – online wie offline – in der Südtirol Radweg App zusammengefasst.

Südtirols Süden
© Südtirols Süden

Bozen: Ein Herz für Radfahrer
Bozen, das ist Südtirols Flaniermeile. Bequem per Bahn erreichbar, hier wird nachhaltige Mobilität großgeschrieben. Bozen gilt als eine der radfreundlichsten Städte Italiens und ist somit der ideale Ausgangspunkt für einen Bike-Urlaub in Südtirols Süden. Radwege und verschiedenste Touren führen in alle Himmelsrichtungen aus der Stadt. Das innerstädtische Wegenetz ist außerdem sehr gut ausgebaut und macht Lust auf einen Stadtbummel oder einen kurzen Abstecher in die mittelalterlichen Lauben und über den historischen Obstmarkt. Ein genussvoller Ausflug mit Start in Bozen ist beispielsweise eine Tour mit dem E-Bike über die Weinradrouten der Südtiroler Weinstraße und entlang blühender Apfelgärten. Eine kleine Stärkung inklusive Weinverkostung gibt es in den zahlreichen Kellereien an der Strecke. Auch Rennradfahrer und Mountainbiker finden rund um Bozen beste Voraussetzungen. Egal ob naturbelassene Trails oder lange Pässe – hier kann sich jeder austoben. Und wer Bozen einmal bei Nacht auf dem Rad erkunden möchte, sollte sich den 15. und 16. Juli 2017 vormerken. Dann macht die „Witoor Bike Night“ zum vierten Mal Station in Bozen.

Frühlings-Tipps
Mit dem Start in die Radsaison, stehen in Südtirols Süden bereits die ersten Bike Events auf dem Programm. Von 6. bis 13. April 2017 finden in Eppan die „eppan Bike Days“ statt. Eine Woche lang heißt es hier testen, neuen Biketrends auf der Spur sein und die Region mit geführten Touren entdecken. Eppan lockt mit einem

Südtirols Süden
© TV Eppan

vielfältigen Tourenangebot Radfahrer und Aktive in die Genussregion Südtirols Süden. Die Biketrends 2017 können auf gemütlichen bis anspruchsvollen oder genussvollen bis abenteuerlichen Touren ausgiebig unter die Lupe genommen werden. Für alle, die gerne stilvoll und genussorientiert unterwegs sind, bietet die „eppanBike Panoramica“ die perfekte Bühne. Am 22. April 2017 führt die nostalgische Entdeckertour auf alten Rädern und in stilechter Kleidung über blühende Kulturwege und alte Gassen durch die sanfte Hügellandschaft Eppans. Önogastronomische und kulturelle Pausen sorgen für Abwechslung auf diesem Vintage Radausflug.

„Wine&Bike“ Tour
Für Genussradler bietet Südtirols Süden von Mai bis Oktober jeden zweiten Dienstag im Monat die „Wine&Bike“ Tour. Auf einer Halbtagestour erleben Teilnehmer zusammen mit einem Bike-Guide die schönsten Landschaften der Region. Zum Abschluss steht eine Kellereibesichtigung mit Verkostung auf dem Programm. Insgesamt vier verschiedene Touren führen die Biker durch die Gebiete der drei autochthonen Rebsorten (Vernatsch, Gewürztraminer und Lagrein) sowie durch das Weißburgundergebiet in Eppan. Mit dem eigenen Rad kostet die Tour 45 Euro pro Person, für das Leihrad zahlen Teilnehmer 21 Euro und für das Leih-E-Bike 30 Euro. Startschuss für die Radtouren ist um 9 Uhr. Wer dabei sein will, sollte sich am Vortag bis 12 Uhr anmelden. Info und Anmeldung erfolgt über die Südtiroler Weinstraße (Tel. +39 0471 860 659, info@suedtiroler-weinstrasse. it).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.