19. Januar 2019

LAAX OPEN 2019 bieten Freestyle vom Feinsten

Laax Open

Snowboard Olympiasieger wie Anna Gasser, Sebastien Toutant und
Iouri Podladtchikov bestätigen Teilnahme

 

Die Wintersaison ist gestartet: im führenden Freestyle-Resort LAAX genauso wie im internationalen Snowboard-Circuit. In einem Monat, vom 14. bis 19. Januar 2019, finden die LAAX OPEN statt. Der mit 200.000 CHF Preisgeld dotierte FIS Snowboard Weltcup und Elite World Snowboarding Event lockt zahlreiche Snowboard-Profis von rund um den Globus nach LAAX, Graubünden. Die 2018 Olympiasiegerin Anna Gasser (AUT) und der 2018 Olympiasieger Sebastien Toutant (CAN) haben Ihre Teilnahme ebenso bestätigt wie die OPEN Events Winner Christy Prior (NZL) und Iouri Podladtchikov (SUI). Aus 19 verschiedenen Ländern von fünf Kontinenten sind Nennungen für die Contests im Slopestyle und in der Halfpipe eingetroffen. Die Vorbereitungen beim verantwortlichen Veranstalter LAAX laufen auf Hochtouren für ein erlebnisreiches LAAX OPEN.

Die „OPEN“ in LAAX gelten bei den Contest-Fahrern seit jeher als
absolutes Muss. Sie schätzen die perfekt präparierten
Freestyle-Facilities, den Powdertag, die Musik, Unterhaltung und
das Publikum. Im von vielen als „favourite resort“ bezeichneten
LAAX fühlen sich die Rider aus aller Welt zu Hause und willkommen.
So wie etwa Seb Toutant, Juniorensieger bei den Burton European Open in LAAX 2008, Dritter
bei den LAAX OPEN im Slopestyle 2016 und Olympiasieger 2018. „Warum ich LAAX so gerne mag? Powder ist immer da, die Parks sind
echt gut und dieser Berg hat den herrlichsten Ausblick. Darum liebe
ich es jede Saison herzukommen.“

Der Kanadier ist für die LAAX OPEN 2019 im Slopestyle gemeldet,
gehört zum Favoritenkreis auf den Titel so wie seine Landsleute
Mark McMorris, Tyler Nicholsen, Darcy Sharp, Michael Ciccarelli und
Max Parrot, die 2016 in LAAX Platz 1-5 belegten und auch 2017 mit
Parrot an der Spitze das volle Podium stellten. Ebenfalls mit
geballter Kraft kommt das Schweizer Herren-Halfpipe Team zum
Heim-Weltcup. Unter ihnen der Titelverteidiger Iouri Podladtchikov, gefolgt von Pat Burgener, Jan Scherrer, David Hablützel und Elias
Allensbach.

KIDS LAAX OPEN 2018
© LAAX/Ruggli

Auch bei den Ladies blitzen schon jetzt auf der Startliste einige
Stars hervor. Die Olympiasiegerin 2018Anna Gasser aus Österreich, die Neuseeländerin Christy Prior (Siegerin BEO
LAAX 2015), Spencer O’Brien (Führende der World Snowboard Points
List) aus Kanada, Local Sina Candrian, Mirabelle Thovex aus
Frankreich und Spaniens Pipe-Floh Queralt Castellet – alle Sechs kennen das Gefühl mit einem perfekten Run die Judges
überzeugt zu haben und zu gewinnen.

Herausforderer Nummer 1 sind bei Frauen wie Männern Rider aus Norwegen, USA, Japan und China, die kontinuierlich bei den LAAX OPEN aufs Siegertreppchen springen. Zwölf Podiumsplätze sind 2019 zu vergeben. Wer sich welchen finalen Rang holt und das meiste an Preisgeld und Weltcuppunkten einheimst, das entscheidet sich im Slopestyle am Freitag, 18.01.2019, ab 12:00 CET und in der Halfpipe am Samstag, 19.01.2019, ab 17:30 CET. Dann fahren die besten sechs Frauen und zehn Männer aus den Vorrunden um die prestigevollen LAAX OPEN Titel. Das Zuschauen der sportlichen Contests ist kostenfrei.

Event-Packages: www.laax.com       Event-Website: www.laax.com/open

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.