23. März 2019

SuddenRush Banked Slalom LAAX 2019

SuddenRush Banked Slalom LAAX 2019

SuddenRush Banked Slalom LAAX 2019 hosted by Terje Haakonsen und Nicolas Müller: Ein generationenübergreifendes Snowboard-Rennen

(LAAX, Schweiz – 12.03.2019) – Die 5. Auflage des SuddenRush Banked Slalom LAAX (07.-10. März) führte Profis, Legenden von früher, passionierte Snowboarder und den Nachwuchs zusammen. 400 Rider zwischen 4 und 56 Jahren gingen vergangenes Wochenende mit ganz viel Freude an den Start.

Die Faszination Banked Slalom ist ungebrochen. Die fünfte Auflage in LAAX hat wieder einmal bewiesen, dass es nicht nur um das Rennen an sich geht, sondern vielmehr auch um das Wiedersehen von Freunden und um das Zusammentreffen der Snowboard-Familie. Strahlende Gesichter und gute Laune überall, Geschichten von früher werden ausgetauscht, neue Erinnerungen geschaffen und jeder ist mit dem gleichen Enthusiasmus mit dabei. Xavier De Le Rue, ehemaliger Freeride-Weltmeister und das erste Mal beim SuddenRush Banked Slalom, fasst es wunderbar zusammen: „Es ist total befriedigend, dass der Snowboarding Vibe hier in LAAX so lebendig ist. Dieser Event ist so erfrischend und einfach herzerwärmend. Ich komme sicher wieder.“

Drei Tage lang stand der 400 Meter lange Kurs mit 21 Steilkurven unterhalb des Crap Sogn Gions im Mittelpunkt des Geschehens. Wochenlang hatten zahlreiche Helfer geschaufelt, um den Kurs in Form zu bringen, unter ihnen auch die Event-Gastgeber Terje Haakonsen und Nicolas Müller, Co-Organisator Chris Bachmann von SuddenRush und US Profi Nick Geisen.
„Die Schneearbeit ist so gut wie noch nie, sie ist perfekt. Die Banks haben die richtige Höhe. Der Kurs ist für alle Klassen gebaut, er ist für alle gleich, für die Masters, die Open Rider, die Kids und die Profis. Das ist wichtig. Denn so haben alle Spass und kommen wieder,“ weiss der erfahrene Event-Teilnehmer Virgilio Crivelli.
Die Pro-Klasse und die Masters (40+), Grand Masters (45-49) und Super Masters (50+) nahmen den Kurs am Freitag als erste in Angriff. Gastgeber Terje Haakonsen zeigte wieder einmal seine Klasse und gewann die Pro-Kategorie. Bei den Frauen stand Chloe Sillieres, eine ehemalige LAAX Open Teilnehmerin, ganz oben am Podest: „Ich bin früher Slopestyle-Bewerbe gefahren, heute fahre ich nur mehr Banked Slaloms. Ich liebe die Atmosphäre, jeder will einfach nur fahren und Spaß haben. Speziell hier in LAAX ist alles sehr vertraut, es ist einfach ein cooles Resort.“
Nennenswert ist auch die Super Masters Klasse (50+), ist sie doch quasi das „Who is Who“ der Snowboard-Legenden und Snowboard-Pioniere von einst. Hier hat sich zum wiederholten Male Peter Bauer durchgesetzt, der in den späten 80er Jahren Alpin-Snowboarden dominiert hat.

Am Samstag folgte die Open-Kategorie. Den Sieg holten sich Laax-Local Tiziana Casutt bei den Frauen und David Birri bei den Herren. Am Ende des Tages trafen die Top 3 bzw. Top 5 aller Kategorien noch einmal aufeinander. Es galt, kategorienübergreifend die schnellste Frau und den schnellsten Mann zu ermitteln. Hier setzten sich die Rider der Pro-Klasse souverän durch. Die Schweizerin Ariane Staib-Glaus sowie der kanadische Boardercross-Weltcup-Fahrer Elliot Grondin sicherten sich den Sieg.

Am Sonntag gingen die Kids an den Start und stürzten sich furchtlos in den Kurs. Es ist immer wieder erfrischend zu sehen, mit wie viel Eifer die Kleinsten bei der Sache sind und wie selbstverständlich sie auf ihren Snowboards durch den Parcours kurven. Da staunten selbst die Junioren, die im Anschluss starteten. Hier blitzten Siria Poltera und Jonas Hasler hervor, zwei Halfpipe Burton US Open Teilnehmer. Sie legten Zeiten hin, die bei den Erwachsenen für die Top 10 gereicht hätten. Insgesamt überquerten knapp 80 Kinder und Jugendliche die Ziellinie. Den absoluten Abschluss machte das Fakie Rennen – einfach mal verkehrt durch den Kurs. Auch hier zeigte Terje, dass er ein Meister seines Fachs ist, und heimste seinen zweiten Sieg an diesem Wochenende ein.
Respect the Nature – LAAX genau wie SuddenRush setzen ihren Fokus auf Nachhaltigkeit. Die Greenstyle Initiative der Laaxer war am ganzen Wochenende über spürbar. Recycelte Startnummern aus alten Bannern von früheren Events oder lebende Trophäen in Form der Arve, einem in Laax heimischen Baum, den die Sieger mit nach Hause nehmen, sind nur zwei Beispiele. Auch der Kurs wurde komplett ohne Maschinenunterstützung von Hand geshaped. Ein Teil des Nenngeldes geht an die Greenstyle Foundation und die Atlantic Rainforest Organisation, die Chris Bachmann, der Mann hinter SuddenRush und Co-Veranstalter des Banked Slaloms, mit ins Leben gerufen hat. Auch Patagonias Worn Wear Repair Tour machte Station in Laax, kostenlos wurde Outdoor-Bekleidung jeglicher Marken repariert.
Das war der SuddenRush Banked Slalom LAAX 2019 – Eine Hommage an die Ursprünge des Snowboardens! Eine Garantie für die Zukunft des Snowboardens.

SuddenRush Banked Slalom LAAX 2019

08 March/März 2019
Super Masters Men (50+)
Peter Bauer – 1:12.27
Andy Meyenberg – 1:15.75
Ruedi Herger – 1:16.41

Grand Masters Men (45-49)
Jan Prokes – 1:12.23
Urs Kroepfli – 1:15.24
Thomas Scherrer – 1:16.40

Masters Women (40+)
Murielle Imhof – 1:15.22
Katharina Keller – 1:17.82
Martina Tscharner – 1:20.98

Masters Men (40-44)
Reto Neiger – 1:10.12
Raymond Brechbühl – 1:10.19
Ivo Gmür – 1:10.62

Pro Women
Chloe Sillieres – 1:14.06
Ariane Staib-Glaus – 1:14.63
Yuka Fujimori – 1:14.98

Pro Men
Terje Haakonsen – 1:07.14
Felix Dellaire – 1:07.25
Arthur Longo – 1:07.69

09 March/März 2019
Open Women (18-39)
Tiziana Casutt – 1:14.70
Lia Langenegger – 1:15.81
Joelle Juchli – 1:16.19

Open Men (18-39)
David Birri – 1:10.03
Andreas Oester – 1:10.53
Renato Nadig – 1:10.59

Fastest Women
Ariane Staib-Glaus – 1:13.37
Chloe Sillieres – 1:13.53
Yuka Fujimori – 1:14.58

Fastest Men
Elliot Grondin – 1:06.91
Felix Dellaire – 1:06.96
Xavier De Le Rue – 1:07.06

TOP 3 RESULTS *
10 March/März 2019
Young Kids Girls (-10)
Paula Bauer – 1:30.57
Samira Sprenger – 1:33.75
Anneli Thoresen – 1:50.10

Young Kids Boys (-10)
Nico Bondi – 1:16.09
Leo Thoresen – 1:21.02
Felix Meier – 1:21.36

Old Kids Girls (11-13)
Siria Poltera – 1:15.17
Tosca Corti – 1:20.31
Julia Meier – 1:22.56

Old Kids Boys (11-13)
Jonas Hasler – 1:09.89
Luis Marchesi – 1:16.10
Raffael Schütz – 1:16.66

Juniors Girls (14-17)
Leonie Hasler – 1:15.80
Bianca Gisler – 1:16.23
Mona Danuser – 1:17.14

Juniors Boys (14-17)
Julian Furrer – 1:13.55
Luca Osnes Feci – 1:13.63
Nicolas Schütz – 1:14.20

Fakie Race (all / alle 0-100)
Terje Haakonsen – 1:12.67
Reto Neiger – 1:15.69
Simon Oswald – 1:17.05

All results can be downloaded here: suddenrush.laax.com

Photo Credit: Philipp Ruggli or Sam Oetiker, #SuddenRushLAAX

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.