20. Juli 2019

Choice Splitboard Camp Stubaier Gletscher – 15.-17. März 2019

Choice Splitboard Camp Stubaier Gletscher

Sepp & Hanni´s by Stubaierhof Neustift Das 3. Choice Splitboard Camp 2019 war wohl mit Abstand das Camp mit dem höchsten Erlebnisfaktor. Nicht zuletzt, weil der Stubaier Gletscher als Österreichs größtes Gletscherskigebiet mit absoluter Schneesicherheit und seinen unzähligen Touren- und Freeride Möglichkeiten die beste Vorlage dafür liefert. Wenn dann das Wetter mitspielt und die Freerider mit Neuschnee mit strahlenden Sonnenschein beschert und die Bergführer auch noch all ihre Joker ziehen, dann kommt unterm Strich ein unvergessliches Abenteuerwochenende mit  vielen Glücksmomenten für alle Beteiligten dabei raus.

Nur 45 Autominuten von Tirols Hauptstadt Innsbruck entfernt, thront der Stubaier Gletscher auf bis zu 3.210 Metern über dem Meeresspiegel. Seinen Titel als „das Königreich des Schnees“ machte er zum 3. Choice Splitboard Camp alle Ehre. So reisten dreizehn motivierte Splitboarder am 15. März 2019 voller Freude ins Stubaital. Eingecheckt in die nagelneuen Appartments bei Sepp & Hanni´s und entspannt nach der ersten Wellness Runde im Hotel Stubaierhof Neustift, traf man sich abends zum Welcome Drink mit den Bergführern von Stubai Alpin. Nach der Tourplanung freuten sich alle auf ein spannendes Wochenende und das leckere 5-Gang Abendmenü im Stubaierhof. Später stellte man sich noch die passenden Splitboards von Amplid oder Jones mit Spark R&D oder Karakoram Bindungen zusammen. Rucksack gepackt und ab ins Bett, denn am Samstag morgen hieß es: sehr früh aus den Federn! Und für das leckere Frühstücksbuffet im Stubaierhof Neustift wollte sich jeder genügend Zeit nehmen, bevor es hinauf zum Stubaier Gletscher ging. 
Dort warteten auch schon die Bergführer Christoph Stern und Marco Span von Stubai Alpin auf ihre Schützlinge. Und da sich der Stubaier Gletscher mit frischem Neuschnee und strahlendem Sonnenschein von seiner allerbesten Seite präsentierte, entschied sich die Gruppe kurzerhand, erst einmal das Powder Department unsicher zu machen. Ohne große Aufstiege wurden vormittags sämtliche Powderhänge entjungfert, bevor die Gruppe völllig zufrieden an der Bergstation der Daunjochbahn auffellte, um mit den Splitboards zum Hinteren Daunkopf auf 3.225 Hm aufzusteigen. Auf dem letzten steilen Stück packten die Freerider ihre Splitboards auf den Rücken und stapften hochkonzentriert dem starken Wind trotzend über den felsigen Grad bis zum Gipfel. Dort war es eher ungemütlich und ausgesetzt und so entschied man sich, nach dem obligatorischen Gipfelphoto schnell auf „Riding Mode“ umzubauen und die Abfahrt vorzunehmen. Über den imposanten Gletscher fuhr die Gruppe vor atemberaubender Kulisse im Sonnenuntergang durch das Bockkar und über freies Gelände bis zur Amberger Hütte. Nach einer wohlverdienten Pause ging es über eine Forststrasse weiter bis nach Grieß im Sulztal, wo das Taxi schon wartete. Sonnengebräunt und zufrieden kehrte die Gruppe passend zum Abendessen wieder im Stubaierhof ein.

Choice Splitboard Camp Stubaier Gletscher
© Fiona Stappmanns

Am Sonntag ging es mit der Gondel hoch hinaus bis zur Bergstation der Schaufeljochbahn auf 3.100 Metern Seehöhe. Nach dem LVS Check fuhren die Freerider am Snowpark vorbei durch freies Gelände in Richtung Hildesheimer Hütte. Bei 2.800 Hm wurde dann gut gelaunt bei strahlendem Sonnenschein auf „Hiking Mode“ umgebaut und ab ging´s. Über den Pfaffenferner tourten die Splitboarder mit ihren hochmotivierten Guides zum Pfaffenjoch (3.212 Hm). Nach der Mittagspause in der Sonne freuten sich alle auf die anschließende Abfahrt über den eindrucksvollen Sulzenauferner bis hinunter zur Sulzenau Hütte (2.191 Hm). Hier errichteten die Bergführer für einen etwas steileren Einstieg eine Seilschaft zur Sicherung der Teilnehmer. Nach dem Abseilen waren sämtliche Adrenalin Level dann komplett am Anschlag und alle sehr glücklich. Immer wieder auf das „Face“ rückblickend ging es weiter über die Sulzenau Alm bis hinunter zur Grawa Alm, wo sich die Gruppe zum Abschluss eines aufregenden Tages ein zünftiges Essen gönnte. Was für ein Wochenende! Ein besonderer Dank gilt dem Stubaier Gletscher für die Unterstützung sowie den Christoph Stern und Marco Span von Stubai Alpin für den tollen Job und die unermüdliche Motivation! Zwei Tage Splitboarden sind definitiv zu wenig, um den Stubaier Gletscher zu erforschen, findet die Choice Adventure Company!

Partner der Choice Splitboard Camps: Amplid Splitboards, Jones Snowboards, Karakoram, Spark R&D, Deeluxe Boots, Ortovox, Penguin Clothing, Smith Optics, PallyHi , Protect our Winters Austria
https://www.stubaier-gletscher.com/
https://www.seppundhannis.com/
https://stubai-alpin.com/
www.choice-company.com
https://www.facebook.com/splitcamps/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.