24. August 2019

Silvretta Montafon – Abenteuer auf dem Berg

Die Silvretta Montafon startet mit vielen Neuheiten in die Saison 2016/17

montafon

Atemberaubende Bergerlebnisse, auch ohne aus der Puste zu kommen

Das sportlichste Skigebiet überzeugt mit anspruchsvollen Pisten, abwechslungsreichen Freeride-Routen und einer perfekten Infrastruktur. Doch das ist noch lang nicht alles: Die Silvretta Montafon steht auch für zahlreiche aktive Bergerlebnisse. Die Vielfalt an Angeboten sorgt für atemberaubende Momente während des Aufenthaltes – auf und neben der Piste.

Silvretta Montafon Die Erholung beginnt bereits bei der Anreise

Von der Autobahn direkt ins Skigebiet – dank guter Anbindung ermöglicht die Silvretta Montafon ihren Gästen eine problemlose und bequeme Anreise. Keine Bergstraßen und somit auch keine Kettenpflicht erleichtern die Anfahrt ins südlichste Tal Vorarlbergs. So kann der Winterurlaub stressfrei starten. Die Nähe zu den Nachbarstaaten Deutschland, Schweiz, Liechtenstein und Italien zieht außerdem viele Tagesgäste an, welche die Silvretta Montafon mühelos in kurzer Zeit erreichen können.

Einzigartige Momente in der Montafoner Bergwelt

Die Silvretta Montafon bietet Wintersportlern unzählige Möglichkeiten ihren Tag im Skigebiet zu gestalten – auf eigene Faust durch das Skigebiet cruisen oder eines der zahlreichen geführten Bergerlebnisse testen. In den Tag starten die Wintersport-Liebhaber am besten mit einer der drei Sonnenaufgangsfahrten HochjochTotale, Nova Exklusiv oder Ländle Früah Sport. Die Frühaufsteher genießen dabei nicht nur die unverspurten Pisten völlig für sich alleine, sondern auch die einzigartige Morgenstimmung am Berg. Für Hochgefühle im Tiefschnee sorgen die verschiedenen Freeride-Angebote, wie der Freeride Abenteuertag, der Freeride Safety Check oder der Gipfelsturm Zamangspitze. Adrenalinjunkies können sich an die Black Scorpions heranwagen und die sieben steilsten Pisten mit einem Gefälle von bis zu 81 Prozent bezwingen. Für alle Könnensstufen lohnt sich ein Abstecher zur neuausgebauten Freeride Cross Strecke und dem Snowpark Montafon.

Schlafen wie ein Eskimo

Nach dem Erkunden des Skigebiets bietet sich die neue Abenteuer Iglu Nacht perfekt an, um den sportlichen Skitag ausklingen zu lassen. Noch bis 03. April wird das Schlafquartier jeden Montag auf 2.000 Meter Höhe eingerichtet. Nach einer wildromantischen Fackelwanderung warten Glühwein und ein köstliches Käsefondue – serviert wird das Ganze auf einem Esstisch aus Schnee. Wenn die Augen nach einem Tag, gespickt mit einmaligen Momenten, schwer werden, ziehen sich die Wahl-Eskimos dick eingepackt im Schlafsack in ihre Iglus zurück. Auf Schaffellen lauschen die Gäste der Stille am Berg und schlafen zufrieden ein. Nach einer erholsamen Nacht beginnt der Tag mit einem unglaublichen Ausblick: Ein atemberaubendes Panorama aus leuchtenden Berggipfeln wartet auf die Teilnehmer. Beim herzhaften Frühstück im Valisera Hüsli genießen sie den Berg noch ein letztes Mal für sich alleine, bevor die ersten Ski-und Snowboardfahrer die Pisten erobern.

Pickelharte Herausforderung

Wer schon immer einmal senkrecht einen Eisfall erklettern wollte, der kann dies in der Silvretta Montafon tun. Bis Ende März bietet das sportlichste Skigebiet jeden Donnerstag das Bergerlebnis Eisklettern an. Der Berg-Guide gibt den Teilnehmern vorab wertvolle Tipps zu Sicherungstechniken und dem Bau eines Standplatzes. Nach der Theorie geht es bei sicheren Schnee- und Eisverhältnissen zum Eisfall. Ausgerüstet mit Pickel, Steigeisen und Klettergurt gehen die Teilnehmer die Herausforderung an und bezwingen die Eiswand.

Silvretta Montafon – Mit Vollgas in den Winter 2016/17

(20.11.2016) – Silvretta Montafon – das sportlichste Skigebiet macht seinem Namen auch in dieser Wintersaison alle Ehre. Für die kommenden Monate stehen viele sportliche sowie musikalische Highlights auf dem Programm. Schon im Dezember jagt ein Event das nächste: Stars aus dem Spitzensport aber auch aus der Musikszene beleben das Skigebiet mit ihrer Leidenschaft. Daneben bietet die Silvretta Montafon auch für jeden Einzelnen zahlreiche Möglichkeiten, aktiv zu werden – ob beim Eisklettern, beim Freeridecross oder bei einer Sonnenaufgangsfahrt.

140 Pistenkilometer, 37 Liftanlagen und über 70 unterschiedliche Freeride-Routen sorgen in der Silvretta Montafon für jede Menge Abwechslung. Für die kommende Wintersaison hat das sportlichste Skigebiet wieder einige neue Bergerlebnisse und Events in petto: eine Abenteuer-Nacht im Iglu, Eisklettern oder Abfeiern mit Live-Musik beim Saisonopening bzw. -closing. Auch das Skigebiet glänzt im neuen Look:
die neue Silvretta Bahn, Vorarlbergs schnellste 8er-Sesselbahn, bringt die Wintersportler in wenigen Minuten nach oben und neue Beschneiungsanlagen garantieren für absolute Schneesicherheit während der gesamten Saison.

Größer, schneller, weiter

In 6,5 Minuten auf über 2.100 Meter Höhe: Schneller geht es in Vorarlberg nicht. Die neue Silvretta Bahn eröffnet zur Wintersaison 2016/17 und ersetzt im Nova-Gebiet die Garfrescha Bahn II. In Zukunft ist kein Umsteigen auf den Jöchle Schlepplift mehr nötig. Auch die Förderleistung hat sich mehr als verdoppelt: Bis zu 3.200 Personen befördert die neue Sportbahn innerhalb einer Stunde zur Sonnen Bahn Bergstation auf 2.145 Meter Höhe.
Strahlende Augen bekommen ab der neuen Saison zudem alle Action-Liebhaber und die, die es noch werden wollen. Denn auch der Freeridecross wird ausgebaut. Klassische Elemente des Skicross als auch natürliche Hindernisse wie Wellenbahnen, Steilkurven oder Sprünge sorgen für jede Menge Action – und das nicht nur für Profis. Auf dem großflächig angelegten Parcours können Skifahrer und Snowboarder ihre persönliche Challenge austragen – egal in welcher Altersklasse oder Könnensstufe.

Silvretta Montafon Sport und Party in einem Paket

Die Silvretta Montafon bietet die perfekte Mischung aus sportlichen Wintererlebnissen und musikalischen Highlights – und das über die gesamte Saison. Der Startschuss für den Saisonauftakt fällt am Wochenende vom 2. bis 4. Dezember 2016: Zum ersten Mal findet in der Silvretta Montafon, losgelöst vom jährlichen Weltcup-Event, eine große Saisonopening-Party mit Live-Acts statt. Die Schweizer Jungs von Fäaschtbänkler läuten den musikalischen Winter am 3. Dezember ein, bevor voXXclub der Menge einheizt.

Spitzensport gepaart mit erstklassiger Musik steht auch dieses Jahr wieder auf dem Programm. Beim Ski und Snowboard Cross Weltcup vom 15. bis 18. Dezember sorgen nicht nur die Athleten für eine atemberaubende Show, auch die Top-Acts SIDO und SDP bringen die Bühne zum Beben. Weiter geht`s im März – und hier hat sich die Silvretta Montafon für dieses Jahr etwas Neues einfallen lassen – mit Brass am Berg. Vom 24. bis 26. März dreht sich ein Wochenende lang alles um die Blasmusik. Sieben Brassbands sorgen nicht nur mit ihrem Namen für die richtige Stimmung am Berg: Unter anderem begleiten die fidelen Bludenzer Jazzknaben, Blech & Co oder die Brauhaus Musikanten die Einkehr in eines der zahlreichen Bergrestaurants nach einem aufregenden Wintersport-Tag mit musikalischen Schmankerln.

Zum Endspurt der Wintersaison schallt der Song „Hulapalu“ durch die Bergwelt der Silvretta Montafon: Am 8. April 2017 gehört die Bühne erneut dem steirischen Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier. Zum dritten Mal wird er zusammen mit tausenden von Wintersportlern das Nova-Gebiet rocken.

Nervenkitzel auf 2.000 Meter Höhe

Den Gipfel mit dem Eispickel erklimmen oder schlafen wie ein Eskimo – das sind Bergerlebnisse der ganz besonderen Art. Die Silvretta Montafon macht diese Abenteuer möglich. Jeden Montag findet das Bergerlebnis „Abenteuer Iglu Nacht“ auf über 2.000 Metern statt. Nach einer wildromantischen Fackelwanderung wartet ein köstliches Käsefondue auf dem Esstisch aus Schnee sowie ein kuscheliger Schlafplatz auf Schaffellen im Iglu. Eine pickelharte Herausforderung stellt sich den Gästen ab Januar 2017 jeden Donnerstag im sportlichsten Skigebiet beim Eisklettern. Hier geht es den Eisfall senkrecht nach oben.
Ein erfahrener Guide zeigt den Teilnehmern notwendige Sicherungstechniken und den Bau eines Standplatzes. Alle, die den Frühsport lieben, haben dreimal die Woche die Möglichkeit, die ersten Spuren im Schnee zu ziehen. Bei atemberaubenden Sonnenaufgangsfahrten in der Silvretta Montafon sind die Gäste mitten im Land der Träume. Jeden Mittwoch, Freitag oder Samstag genießen die sportlichen Frühaufsteher dank der Bergerlebnisse „HochjochTotale“, „Nova Exklusiv“ oder „Ländle Früah Sport“ frisch präparierte Pisten und die hinter den Gipfeln aufgehende Morgensonne.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.