17. August 2018

Neues aus dem Silvapark Galtür

Galtür Silvapark

Galtür erweitert im Winter 2016/17 sein Familienangebot: Das neue Projekt „Spielplatz Schnee“ begeistert Kinder von drei bis sieben Jahren spielerisch für die Bewegung im Schnee und vermittelt ganz nebenbei das Skifahren. Auch neu 2016/17: Die Kabinenbahn „Breitspitzbahn“ und drei neue Pistenkilometer.

Galtür Silvapark
Skispaß © Silvapark Galtür/Andre Schönherr

Kleinkinder-Skikurs mal anders: Mit „Spielplatz Schnee“ hat Galtür, gemeinsam mit anderen auf Familien spezialisierten Skischulen in Tirol, ein innovatives Kurskonzept speziell für Kinder im Vorschulalter entwickelt. Das pädagogische Konzept „Siggis Schneeheldenwoche“ ist optimal auf die Bedürfnisse der jungen Skifahrer ausgerichtet. In Gruppen von bis zu acht Kindern achten die Skilehrer auf ein abwechslungsreiches Programm, das mit vielseitigen Spiel- und Bewegungsformen, mit und ohne Ski gemeinsam mit dem Maskottchen Siggi, Freude an der Bewegung im Schnee vermittelt. Und ganz nebenbei werden die Skitechniken erlernt. Der fünftägige Kurs kostet bei der Skischule Silvretta Galtür 203 Euro. Infos: www.skischule-galtuer.at. Neu im Skigebiet „Silvapark Galtür“: Die Kabinenbahn „Breitspitzbahn“ ersetzt den alten Zweier-Sessellift auf die Breitspitze und erweitert das Skigebiet um drei Pistenkilometer.

 

Galtür Silvapark
Familienspaß © Silvapark Galtür/Andre Schönherr

Neues Skikonzept für Schneehäschen
Üben und ständige Wiederholungen waren gestern. Mit dem neuen Projekt „Spielplatz Schnee“ startet die Skischule Galtür ihren etwas anderen Kleinkinder-Skikurs. Hier fördern Gruppendynamik, koordinative Übungen, viel Abwechslung und spielerisches Körpererleben die Begeisterung der Drei- bis Siebenjährigen für den Skisport und steigern so unbewusst den Lernerfolg. Ob Indianer und Cowboy-Party, Schnitzeljagd oder Lauser-Fotoshooting – die Kids erleben mit Maskottchen Siggi und einem ausgebildeten Skilehrer unter dem Motto „Siggis Schneeheldenwoche“  spannende Abenteuer im Schnee. Das Erlernen von Bremstechnik und Kurvenfahren passiert kinderleicht ganz nebenbei. Nach vier erlebnisreichen Tagen im Schnee zeigen die Kleinen ihr Können auf Skiern beim Abschlussrennen. Während des Kurses können Eltern ihre Sprösslinge von einer Eltern-Tribüne aus beobachten. Der fünftägige Kleinkinder-Skikurs geht täglich von 9:45 Uhr bis 11:45 Uhr und 13:45 bis 15:45 Uhr und kostet bei der Skischule Galtür 203 Euro pro Kind. Spartipp: Leihen sich beide Elternteile ihre Ausrüstung im Skiverleih in Galtür, bekommen die Kinder ihre Skisachen für den gleichen Zeitraum gratis.

Galtür Silvapark
Powder © Silvapark Galtür/Andre Schönherr

Neue Breitspitzbahn im Silvapark Galtür
Galtür-Urlauber dürfen sich im Skigebiet „Silvapark Galtür“ in diesem Winter auf neuen Komfort freuen: Mit Beginn der Wintersaison 2016/17 ersetzt die neue 10er Kabinenbahn „Breitspitzbahn“ den alten Zweier-Sessellift und bringt Wintersportler von der Talstation an der Staumauer des Kops Stausees auf 1.770 Metern Höhe in fünf Minuten bequem zur neuen Bergstation auf 2.295 Meter Höhe. Mit dem Um- und Neubau wurde das Skigebiet um drei Pistenkilometer erweitert.
Damit bietet das vielseitige Skigebiet mit 43 Pistenkilometern und zehn Liftanlagen optimale Voraussetzungen für anspruchsvolle Skifamilien: Die Unterteilung der Skipisten, Snowparks, Kinderbereiche, Loipen und Skitouren in sechs Sektoren macht es allen Familienmitgliedern einfach ihr individuelles Pistenglück zu finden. Die Sektoren „Zwergerlwelt“ und „Abenteuerland“ sind extra für die Kids bestimmt. Der „Actionpark“ richtet sich an Jugendliche und sportliche Erwachsene, im „Heldenreich“ sind geübte Freestyler und Freerider bestens aufgehoben. Im „Pistenparadies“ finden Sportler beste Bedingungen für das Alpin-Skifahren und Race-Snowboarden. Im Sektor „High & Nordic“ sind letztendlich unterschiedlichste Skitouren ins Hochgebirge wie auch zahlreiche Langlaufloipen vertreten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.