29. Juni 2017

Mit Club Reisen Stumböck ins Land der Wikinger

Island ruft zum Heliglück

Unberührte Berggipfel im Norden Islands

Nicht „H-uuh“ sondern „H-eliskiing“ schallt es künftig von den isländischen Bergen, wenn es mit Club Reisen Stumböck zum „Viking Heliskiing“ geht. Dabei ist nicht nur der nordische Pulverschnee vom Feinsten, sondern auch der unvergleichlich schöne Meerblick, der jede Abfahrt begleitet sowie die einzigartige Möglichkeit im Schein der Nordlichter bei Mitternacht abzufahren. Weiterer Pluspunkt: Während die Skisaison in den Alpen und Rockies meist bereits in den ersten Frühlingswochen

Club Reisen Stumböck
Einzigartiges Erlebnis: Heliskiing im Schein der Nordlichter © Viking Heliskiing

endet, steht man im Norden Islands von März bis in den Juni hinein auf den Brettern. Die siebentägige Skireise „Viking Heliskiing Island“ ist ab 7.811 Euro pro Person buchbar.

4.000 Quadratkilometer unberührte Hänge und Abfahrten: Für wen sich das nach einem wahrgewordenen Skifahrertraum anhört, der ist im Heliskigebiet von „Viking Heliskiing“ bestens auf- beziehungsweise abgehoben. Führen die ersten beiden Tage der Reise zunächst noch zur Einstimmung nach Reykjavik und weiter nach Akureyri, darf an Tag drei bis sechs schließlich gepowdert werden, was das Zeug hält. Und das nicht nur tagsüber, schließlich erlauben die speziellen Lichtverhältnisse in Island auch Freeride-Vergnügen zur Mitternachtsstunde.

Mit dem Heli geht es auf bis zu 1.500 Metern, ehe die Skifahrer in lässigen Bögen bis auf Meereshöhe hinuntergleiten – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Stets begleitet werden Wintersportler von den erfahrenen Viking-Heliski-Guides, die die Abfahrten individuell nach Können, Schnee, Wetter und Lawinensicherheit auswählen. Dabei ist von der Genussabfahrt bis zum selektiven

Club Reisen Stumböck
Powderspaß mit Blick auf den Ozean © Viking Heliskiing

Steilgelände alles geboten.

Die siebentägige Reise „Viking Heliskiing Island“ von Club Reisen Stumböck ist ab 7.811 Euro pro Person für den Reisezeitraum Mitte März bis Mitte Juni buchbar. Darin enthalten sind neben dem Linienflug über Reykjavik nach Akureyri und den Transfers zur Lodge und zurück auch die Übernachtungen inklusive Verpflegung, vier Tage Heliskiing mit insgesamt fünf Stunden Flugzeit und Begleitung durch die geschulten Heliski-Guides sowie Heli-Tiefschneeski und die Sicherheitsausrüstung.

Hintergrund Club Reisen Stumböck:

Unter dem Motto „skiing with friends“ bietet der in Raubling bei Rosenheim ansässige Reiseveranstalter seit 1988 einzigartige Skisafaris und Heliskiing in USA und Kanada sowie auch ins exotische Japan und nach Island. Dabei gilt die Familie Stumböck als einer der Pioniere für Skisafaris und Heliskiing; erfahrene Guides und eigene Produkte vor Ort runden das vielfältige Programm ab. In Kanada betreibt Club Reisen Stumböck nicht nur ein Büro sondern auch zwei eigene Hotels. Das Angebot des Veranstalters findet man in den zwei Katalogen „Powder & Pisten“ und „Heli & Catskiing“. Für Sicherheit auf allen Touren sorgen dabei stets die versierten, deutschsprachigen Stumböck-Guides, die jeden Trip zudem mit Anekdoten und jeder Menge Insiderwissen bereichern. Seit 2016 bietet Stumböck mit „travellingWORLDWIDE“ einen umfangreichen, ganzjährigen Reisebuchungsservice für Gäste, die nicht nur ihren Skiurlaub buchen möchten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*