13. Dezember 2018

Piste-Off in Serfaus-Fiss-Ladis

Serfaus-Fiss-Ladis Freeriden einzeln (c) Sepp Mallaun
Serfaus-Fiss-Ladis Freeriden einzeln (c) Sepp Mallaun

Piste-Off für Freerider und Freestyler in Serfaus-Fiss-Ladis sowie ein weltweit einzigartiges Erlebnis- und Ausbildungsprogramm für Freestyle-Kids

Mit der Website feelfree-sfl.at und großen Infotafeln im Skigebiet offeriert Serfaus-Fiss-Ladis sein Angebot für Freerider und Freestyler.

Serfaus-Fiss-Ladis Freeriden
Serfaus-Fiss-Ladis Feel Free Orientierungstafel (c) Marco Freudenreich QParks

Freerider sind bekanntlich die Trüffelschweine unter den Skifahrern: Ständig auf der Suche nach den fluffigsten Powderhängen, denen man einen ersten Stempel mit den breiten Brettern aufdrücken kann. Nirgends lässt sich ja schließlich auch das Gefühl der Freiheit auf Skiern oder Snowboard besser ausloten, als in einem jungfräulichen Pulverschnee-Hang. Diesen kunstvoll mit weitgeschwungenen Turns zu verzieren, wie der Konditormeister seine Sahnetorte – da ist die Freiheit urplötzlich gleich grenzenlos. Doch um in dieses Gefühlshoch zu gelangen, müssen notgedrungener Weise für den recht kurzen Abseits-Genuss oftmals beschwerliche Aufstiege in Kauf genommen werden.

Dass es aber auch anders geht, beweist die ansonsten für ihr umfangreiches Familien-Angebot bekannte Skidestination Serfaus-Fiss-Ladis im oberen Tiroler Inntal. In dem riesigen Areal bedarf es, wenn überhaupt, nur weniger Meter Anstieg in unmittelbarer Nähe der Seilbahn-Bergstationen, um in unberührte Schneeschüsseln eintauchen zu können – wie beispielsweise im Masner Skigebiet oder auf der Fisser Nordseite.

Große Infotafeln informieren die Off-Piste-Fahrer über die aktuelle Lawinenlage, ein integrierter Sensor gibt Aufschluss, ob das umgeschnallte LVS-Gerät funktioniert und erkannt wird, wo und wie man zu den offiziellen Freeride-Routen wie Kamikaze, Powder Nose oder Old Sattel als auch zu den absoluten Geheimtipps, den zahlreichen Pulverschnee-Rinnen, gelangt.

Serfaus-Fiss-Ladis Freeriden einzeln (c) Sepp Mallaun
Serfaus-Fiss-Ladis Freeriden einzeln (c) Sepp Mallaun

Schon im Vorfeld können unter feelfree-sfl.at alle Informationen abgerufen werden, welche der zehn Freeride-Routen mit welcher Charakteristik und Schwierigkeitsgrad ausgelegt und geöffnet sind. Zudem finden die Freestyler, vom puren Anfänger bis hin zum Profi, auf der Seite alles Wissenswerte über die neun Fun Areas, die über das gesamte Gebiet von Serfaus-Fiss-Ladis verteilt sind.

Im Rahmen der „Freeride Days“ bieten die Skischulen Serfaus und Fiss-Ladis für erfahrene Skifahrer und Snowboarder maßgeschneiderte 1- oder 2-Tages-Kurse an, die auf jeweils 14 Teilnehmer beschränkt sind.

Für die „Snowstars“ von morgen wird ein weltweit neues und einzigartiges Erlebnis- und Ausbildungsprogramm offeriert. Coole und fortgeschrittene Kids und Teens im Alter von sechs bis zwölf Jahren werden in drei unterschiedlichen Modulen, zusätzlich zum herkömmlichen Unterricht, verstärkt an die Themen Skitechnik, Sicherheit, Freestyle und Rennlauf herangebracht. Ein Tag Intensivtraining ist für Euro 72,00 buchbar. Das 6-Tage-Vorteilsticket kostet Euro 270,00. Und somit stehen die Kleinen den Erwachsenen im Feel-Free-Modus in nichts hinten an.

 

Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus-Fiss-Ladis Snowboarden (c) christianwaldegger.com

Weitere Informationen:
Serfaus-Fiss-Ladis Information, Gänsackerweg 2, A-6534 Serfaus/Tirol, Tel. +43/5476/6239, Fax +43/5476/6813, info@serfaus-fiss-ladis.at, www.serfaus-fiss-ladis.at, www.feelfree-sfl.at

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.