22. Mai 2019

Tolles Angebot zum Saisonausklang von in Cortina d’Ampezzo

Für Sonnenanbeter, Skiverrückte und Schnäppchenjäg

Cortina d’Ampezzo

Wer die Skisaison bis zum Schluss auskosten und in vollen Zügen die Frühlingssonne auf der Piste genießen möchte, ist im itialienischen Spitzenferienort Cortina d’Ampezzo genau richtig. Damit beim Sonnenskilauf in den Ampezzander Dolomiten der Geldbeutel geschont wird, gibt es ein Spezialangebot: Dolomiti Super Sun Offer. Bis zum 30. April müssen die Urlauber bei einem siebentägigen Aufenthalt nur für sechs Übernachtungen bezahlen. Das gilt auch für den Skipass. Statt 7-für-6 ist auch ein Angebot 6-für-5 in den teilnehmenden Hotels buchbar.

Cortina d’AmpezzoPistenspaß im Frühjahr ist in Cortina d’Ampezzo garantiert. Die Skigebiete sind noch bis zum 2. April geöffnet, im Skigebiet Faloria laufen die Lifte sogar bis Anfang Mai. Dort werden die Pisten bestens präpariert, damit jeder locker und mit Spaß ins Tal kommt. Auch für risikofreudige Ski- und Snowboardfahrer ist Cortina eine Reise wert. Freestylefans können sich in den zwei Snowparks, dem Cortina-Snowpark in Son die Prade und der Freestylestation auf dem Faloria, austoben.

Der Wintersportort Cortina d’Ampezzo bietet Wintererlebnisse für die ganze Familie. Ob Rodeln, Eislauf, Curling, Snowkite, Winterwandern, Fat Bike, Freestyleski, Skitouren, Nordic Ski oder Freeride, hier ist für jeden etwas dabei.

Über Cortina d’Ampezzo:
Als einzige Feriendestination in Italien zählt Cortina d’Ampezzo zur Gruppe „Best of the Alps“, einem Zusammenschluss von zwölf internationalen Spitzenferienorten. Cortina liegt in der italienischen Provinz Belluno in Venetien. Internationale Berühmtheit erlangte Cortina durch die Ausrichtung der olympischen Winterspiele 1956 und bereits in den 30-er Jahren durch die ersten Luis-Trenker-Bergfilme. Auch als James-Bond-Kulisse („For your Eyes only“) mussten die Ampezzaner Dolomiten herhalten. Sylvester Stallone war 1993 als Cliffhanger in Cortina unterwegs.

Cortina d’AmpezzoAnreise:
Mit dem Flugzeug: Die nächstgelegenen Flughäfen sind Venedig (Marco Polo, 160 km), Treviso (Canova, 130 km). Zum Flughafen Marco Polo und zum Bahnhof Venezia-Mestre besteht mehrmals täglich ein Bustransfer.

Mit dem Zug: Vom Bahnhof Venedig-Mestre erreicht man mit bequemen Bustransfers Cortina d’Ampezzo in weniger als zwei Stunden.

Mit dem Auto: Cortina wird in Nord-Süd-Richtung von der so genannten „Alemagna“, der Staatsstraße Nr. 51, in Ost-West-Richtung von der Dolomiten-Staatsstraße „48bis“ durchquert. Die Autobahnausfahrten für Cortina sind Belluno im Süden der A27 (72 km) und Brixen im Norden der Brennerautobahn A22 (87 km).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.