Intensive Sommer-Bergzeit in Livigno

Livigno Lago

Sportliche und kulinarische Genuss-Termine

Bewegende Momente: Livigno, der kleine Ort in der Lombardei inmitten der italienischen Alpen, lockt Aktivreisende, die gerne Natur, Bewegung und Genuss miteinander verbinden. Sportlich Ambitionierte sollten sich die Laufevents Stralivigno und Ministralivigno von 22. bis 23. Juli 2017 fest einplanen, der 1. September 2017 ist mit dem ICON Livigno Xtreme Pflicht-Termin für alle Triathleten. Kulinarisch lockt am 13. Juli der „Sentiero Gourmet“ Wanderpfad, wo Aktivität mit regionalen Köstlichkeiten belohnt wird.

Livigno-MTB
Mountainbiken in Livigno © APT-Livigno Marco Toniolo

Alpine Bergzeit-Freuden
Durch seine Abgeschiedenheit inmitten der Bergwelt bietet das 23 Kilometer lange Tal nahe der Schweizer Grenze vielfältige Möglichkeiten für Aktivurlauber in schönster alpiner Natur. Rund um den Livigno See finden sich Wanderwege, Klettersteige, E-Bike-Touren und Mountainbike-Trails verschiedenster Schwierigkeitsgrade. Der See selbst lädt zum Kayaken, Stand-up-Paddling, Windsurfen und Bootfahren ein. Der Snowpark Mottolino wird im Sommer zum Bikepark und zahlreiche Flow Country und Cross Country Tracks sorgen im Gebiet Carosello 3000 für jede Menge Abwechslung bei Mountainbikern.

Hochgenuss für ambitionierte Sportler
Laufbegeisterte sollten den Stralivigno Halbmarathon bzw. den Staffellauf am Wochenende vom 22. bis 23. Juli 2017 auf keinen Fall verpassen. Am Samstag geht es für Hobby- und Profiläufer beim hochalpinen Halbmarathon Stralivigno an den Berghängen entlang einmal rund um Livigno. Wer es etwas kleiner mag, kann sich außerdem zum Staffellauf oder einer Nordic Walking Tour anmelden. Am Sonntag treten beim Ministralivigno die kleinen Läufer an.

Der Icon Livigno Xtreme Triathlon mit 3,8 Kilometern Schwimmen, 195 Kilometern Radfahren und 42,2 Kilometern Laufen am 1. September 2017 ist ein sportliches und landschaftliches Highlight für ambitionierte Triathleten. Zur Vorbereitung oder als Ausgleich lädt das Sportzentrum „Aquagranda Active You!“ mit Fitnessräumen, einem 25-Meter-Pool und einer Leichtathletikbahn zum Training oder zum Entspannen ein.

Livigno_food
Food © APT-Livigno Roby Trab

Ein ganz besonderes Sommer-Aktiv-Erlebnis ist der „Trofeo delle Contrade” am 25. August 2017: ein nächtlicher Langlaufski-Wettbewerb entlang der Hauptstraßen des Ortes, bei dem die Einwohner Livignos in traditioneller Kleidung und Ausrüstung gegeneinander antreten.

Kulinarische Verlockungen
Livigno steht neben beeindruckender Natur und sportlichen Erlebnissen auch für exzellente Küche. Neben den beliebten Klassikern Pizza und Pasta überraschen vor allem regionale Spezialitäten wie Sciat, Pizzoccheri oder Rotwein im Espresso. Und auch die Käsesorten des Hochtals sind ein absolutes Genuss-Muss. Einen Einblick in die Herstellung von Joghurt, Eis und „Saron“, einem lokalen Getränk auf Molkebasis, erhalten Besucher der ortseigenen Molkerei „Latteria di Livigno“.

„Sentiero Gourmet“ am 13. Juli 2017
Von Livignos Spitzenköchen ins Leben gerufen, erwartet die Gäste des „Sentiero Gourmet“ Events ein wahres Gourmetfeuerwerk: auf einem fünf Kilometer langen, leicht begehbaren Waldweg, der in sechs Etappen unterteilt ist und an der malerischen Alpe Vago endet, werden traditionelle Gourmet Finger Foods mit Wein aus dem Valtellina gereicht. Lokale Live-Musik sorgt für einen stimmungsvollen Rahmen.

Skymarathon_Livigno
Skymarathon © APT-Livigno

Über Livigno
„Feel the Alps“ — der Leitspruch Livignos ist zugleich die Einladung an alle Aktivurlauber, die vielfältige Ganzjahresdestination in den italienischen Alpen umfassend zu erleben. Im Winter besticht der größte Wintersportort der Lombardei, der im Winter 2016/2017 mit dem zweiten Platz der „Best Ski Resorts“ ausgezeichnet wurde, mit seiner schneesicheren langen Saison von November bis Mai. Für Schneesportler aller Disziplinen und Levels stehen 115 Pistenkilometer zu allen Bergseiten in einer Höhe von 1.800 bis 2.900 Metern bereit. Im Tal dürfen sich Langläufer auf 30 Kilometer bestens präparierte Loipen und eine Biathlon Arena freuen. Freerider kommen dank Echtzeit-Informationen zu Wetter und Schnee eigens für die Hänge von Livigno besonders auf ihre Kosten. Im Sommer ist Livigno ein ideales Ziel für Urlauber, die beim Wandern, Klettern, Mountainbike und Höhentraining eine ursprüngliche, hochalpine Bergwelt entdecken oder am See von Livigno beim Kajaken, Stand-up-Paddeln und Rudern Erfrischung genießen möchten. Im Ortskern werden mit den charakteristischen Häusern aus Holz und Stein alpine Traditionen spürbar. In einem restaurierten, originalen Haus aus dem 19. Jahrhundert liefert das „MUS – Museum von Livigno und Trepalle“ eindrucksvolle Einblicke in die Geschichte von Livigno. Für Entspannung, Sport und Spaß sorgt das 1.500 Quadratmeter große Wellness- und Fitnesszentrum „Aquagranda“ mit den Bereichen Wellness&Relax, Fitness&Pool, Health&Beauty und Slide&Fun mit drei abenteuerlichen Rutschen. Eine bis heute gültige Bestimmung aus dem 17. Jahrhundert erlaubt ein zollfreies Einkaufen und macht Livigno zum Ziel für Liebhaber qualitativ hochwertiger Produkte. Zahlreiche Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen runden das Angebot der Ferienregion ab. Weitere Informationen unter www.livigno.eu.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.