Die Dachstein West-Familie „liken“ alle

Funpiste © D. Schaufler (Bergbahnen Dachstein West)

Herzlich willkommen in der Dachstein West-Familie

Von der Familie für die Familie: so lautet das Motto in der Skiregion Dachstein West. Ob Kassa-Dame oder Liftwart, Skilehrerin oder Snowpark-Shaper, Hüttenwirtin oder Gästeservice-Mitarbeiter: Sie alle zusammen machen die familiäre Skiregion aus.

Dachstein West mit den Einstiegsorten Gosau, Russbach und Annaberg zählt zu den familiärsten Skigebieten zwischen Salzburg und Oberösterreich. Von der Familie für die Familie ist hier nicht ohne Grund das Motto. Denn die Zahl der Familienmitglieder von Dachstein West ist groß. Alle gemeinsam haben das Wohlbefinden ihrer Gäste zur „Familienangelegenheit“ erklärt. Und das macht die Skiregion in der geografischen Mitte Österreichs zur Herzensangelegenheit für große und kleine Winterfans. Klein angefangen hat hier auch Lokalmatador Marcel Hirscher – und ist über seine Familie und Fangemeinde hinaus zum achtfachen Gesamtweltcupsieger, Doppelolympiasieger und siebenfachen Weltmeister hinausgewachsen.

Familiär und urig: Skigebiet, Hütten und Unterkunft

Zum Skiverbund Dachstein West zählen insgesamt acht Skigebiete mit 160 Pistenkilometern und 70 modernen Liftanlagen. Die 95 Prozent leichten bis mittelschweren Pisten „liken“ Familien ganz besonders, ebenso wie die vielen Gaudipisten, Funparks, Freeride-Abfahrten und langen Talabfahrten. Eine echte Familienangelegenheit ist zudem die Skigenussrunde „panoronda“. Sie fädelt 44 Kilometer Pisten zwischen Gosau, Russbach und Annaberg aneinander und bringt alle zusammen auf die „Grand Tour“. Die vier Kinderländer an den Talstationen mit großen Übungsbereichen und lustigen Maskottchen sind das Revier der Nachwuchs-Skistars: im ZWISI Kinderland, im Brumsiland, im Bärencamp und in Fuxi’s Kinderland kennt der Spaß keine Pause. Direkt bei jedem Kinderland befindet sich außerdem eine der professionellen Skischulen. Kinder ab einem Jahr werden auf Wunsch auch den ganzen Tag professionell betreut: im Kinderclub Spatzennest und in Fuxi‘s Kinderclub in den Talstationen von Russbach und Annaberg. Das freundliche „Du“ vielerorts sowie die Gastfreundschaft in den gemütlichen Skihütten und familiengeführten Unterkünften aller Kategorien an der Piste und im Tal machen es den Urlaubern ganz leicht, „Familienanschluss“ zu finden.

Skifahren in Dachstein West: Leistbar und übertragbar

Damit der Skiurlaub leistbar bleibt, gelten günstige Familientickets, die außerdem übertragbar sind. Bereits der 4-Tage-Skipass kann von Eltern und Großeltern abwechselnd mit einem Kind bis 3,9 Jahre genutzt werden. Ansonsten haben Kinder bis sechs Jahre den ganzen Winter über freie Fahrt auf allen Beförderungsanlagen, Übungsliften und Zauberteppichen. Zum Saisonende bringt die Skipauschale „Active Family“ (14.–29.03.20) alle Generationen in Abfahrtsposition. Wenn ein Eltern- oder Großelternteil zumindest ein 5-Tage-Skiticket vorweisen kann, flitzen Kinder bis 15 Jahre zum Nulltarif über die Pisten. Absolut familientauglich ist auch die Anreise in die Skiregion Dachstein West. Von München, Wien und Prag ist man in drei bis fünf Stunden am Ziel. Österreichs zweitgrößter Airport in der Mozartstadt Salzburg ist nur eine Autostunde entfernt.

Dass Skistar Marcel Hirscher hier auch sportlich „groß“ wurde, ist ein Hinweis darauf, dass sich hier alle Größen ihre Sterne vom Skihimmel holen können.

Der Skiverbund Dachstein West zählt insgesamt acht Skigebiete mit 160 Pistenkilometern und 70 modernen Liftanlagen. Das Herz der Dachstein West-Familie schlägt zwischen den drei Skiorten Gosau, Russbach und Annaberg. Doch egal, auf welchen Abfahrten in Dachstein West man unterwegs ist: „Daumen hoch“ heißt es überall für die herrlichen Aussichten und die vielfältigen Pisten. Wartezeiten an den Liften und Massenansturm kennt man nirgends. Das gilt auch für die vier Kinderländer an den Talstationen in Gosau, Rußbach und Annaberg.

Non-plus-ultra: die „panoronda“

Der absolute Spitzenreiter für „Kilometermacher“ ist die Skigenussrunde „panoronda“. Die 44 Kilometer lange Pistentour verbindet die zwei Bundesländer Salzburg und Oberösterreich sowie die drei Skiorte Gosau, Russbach und Annaberg zu einem ganztägigen Skierlebnis. Wer die panoronda „rückwärts“ packt, sieht das Skigebiet aus ganz anderen Perspektiven. So oder so: Das atemberaubende Panorama mit Donnerkogel, Salzburger Dolomiten, dem 3.004 Meter hohen Dachstein und dem Dachsteingletscher gehört immer dazu – ebenso die Einkehr in eine der Skihütten, die immer wieder für ihre Originalität ausgezeichnet werden.

Extraklasse: die Gaudi-Pisten

In Dachstein West wird auch der lateinische Begriff „Gaudium“ auf die Skier und Bords gebracht. Das liegt an den 14 Gaudipisten, die alles bieten, was sich Genuss- und Extremsportler wünschen. Freerider erleben auf der „Rock ’n‘ Roll“ oder der „Schwarzreiter“ den ultimativen Kick. Freestyler trainieren ihre Grabs und Tricks in den bestens getunten Funparks. Die Kleinen sind in Kinder- und Funparks ganz in ihrem Element. Wer es genau wissen möchte, was ein Skitag in Dachstein West für Körper und Kopf bedeutet, kann mit SKILINE die gefahrenen Höhenmeter, Liftfahrten und Pistenkilometer eines Skitages als Höhenmeterdiagramm checken. Durch die Lage in der geographischen Mitte Österreichs ist Dachstein West aus allen Himmelsrichtungen leicht erreichbar. Nach Russbach und Annaberg geht es auf die Tauernautobahn A10, Abfahrt Golling oder Hüttau, nach Gosau über die Westautobahn A1 und die Autobahnabfahrt Regau.

1 Skiticket für 8 Skigebiete
Dachstein West – Gosau, Russbach & Annaberg, Freesports Arena Dachstein Krippenstein, Lungötz Karkogel/Abtenau & Sonnleitenlifte, St. Martin/Tennengebirge, Feuerkogel/Ebensee, Zinkenlifte/Bad Dürrnberg
Werfenweng

Weitere Infos hier: www.dachstein.at

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.