25. März 2019

Freeride-Boom im Land der aufgehenden Sonne

freerideworldtour

Rasantes Wachstum und großes Potenzial für Freeride-Wettkämpfe in Japan

Innerhalb von nur zwei Jahren hat die Freeride World Tour eine neue Heimat in Asien etabliert. Japans schneeverwöhnte Inseln bieten dafür die ideale Umgebung. Schon seit Jahrzehnten pilgerten findige Wintersportler in das Land der aufgehenden Sonne, um den wohl tiefsten Powder der Erde zu genießen. Aber erst im Winter 2017 fand in der gebirgsreichen Nation der erste Freeride-Event statt, ein 4* Freeride World Qualifier (FWQ) in Hakuba. 2019 werden nun bereits neun Wettkämpfe durchgeführt: der Elite-Stopp der Freeride World Tour (FWT) in Hakuba vom 19. bis 26. Januar sowie vier Freeride World Qualifier und vier Events der Freeride Junior Tour (FJT).

„Die Entwicklung in Japan hat unsere Erwartungen wirklich übertroffen. Noch 2016 gab es in Japan keinen einzigen Freeride-Event. 2019 sind es schon neun. Dazu kommen zahlreiche neu gegründete Freeride Academies für Nachwuchsfahrer. Die Erklärung ist einfach: Japan ist ein Land mit einer über hundert Jahre alten Skikultur und bietet unglaublich guten Tiefschnee. Dazu kommt das fantastische Organisationsteam in Hakuba. Und das alles ist erst der Anfang!“ – Nicolas Hale-Woods, FWT CEO

Japan ist ein Paradies für Skifahrer und Snowboarder. 72% des Landes sind mit Bergen bedeckt. Dort gibt es jährliche Schneefallmengen zwischen acht und 15 Meter. 500 Skigebiete locken in das ausgedehnte alpine Gelände. Und auch wenn die Geschichte der Freeride-Wettkämpfe hier noch am Anfang steht, blickt das Land bereits auf eine über hundertjährige Ski-Historie zurück. Am Ende der Meiji-Ära (1868-1912) trainierte die österreichisch-ungarische Armee die kaiserliche Armee der Japaner im Skifahren. Und bereits zweimal fanden in Japan Olympische Winterspiele statt: 1972 in Sapporo und 1998 in Nagano. Heute gilt Japan als Wintersportdestination Nummer eins für Skiläufer aus Australien und China. Und bei ungefähr 5,3 Millionen japanischen Skifahrern und Snowboardern, von denen bisher nur 5% abseits der Piste im freien Gelände freeriden, ist das Wachstumspotenzial gewaltig.

„Wie Europa blickt Japan auf über hundert Jahre Skikultur zurück. Zu Beginn gab es weder Sessellifte noch präparierte Pisten. Das war die Zeit des puren Freeridens in Japan. Später betrachtete man Freeriden und das Fahren im Backcountry dann als extrem gefährliche Aktivitäten. Das führte zu Beschränkungen: Die Wintersportler durften die gewalzten Pisten nicht mehr verlassen. Seitdem haben die japanischen Skigebiete Probleme, inländische Skifahrer und Snowboarder anzuziehen. Deshalb war das Hakuba Valley so begeistert von der Freeride World Tour. Die Freeride World Tour und das Hakuba Valley veranstalten nicht nur einen Freeride-Event von Weltklasseformat, sondern erinnern Skifahrer und Snowboarder auch daran, dass es um die Freiheit geht, in natürlichem Gelände abzufahren. Gemeinsam mit dem exzellenten Team der Freeride World Tour blicken wir sehr optimistisch in die Zukunft des Skifahrens und Snowboardens in Japan, egal welchen Herausforderungen wir gegenüberstehen.“ – Yojiro Fukushima, Direktor der Tourismuskommission des Hakuba Village

HAKUBA FWT, FWQ
© freerideworldtour.com / J. Bernard

Neben den neun Freeride-Wettbewerben 2019 wächst der Sport in Japan auch an der Basis: Sieben Skischulen bieten eine Freeride World Tour Academy an. Die Academy vermittelt gemeinsam mit einheimischen Experten und Profifahrern Freeride-Knowledge an Nachwuchsfahrer. Alle Freeride World Tour Academies findet man unter
https://www.freerideworldtour.com/freeride-world-tour-academy-0

Während sich der Schnee über die nördliche Hemisphäre ausbreitet, steigt die Vorfreude auf die Freeride World Tour 2019. Wird Hakuba, der Auftakt-Event der Freeride World Tour 2019, den tiefsten Powder in der Geschichte der Freeride-Wettkämpfe liefern? Alle News zum Freeride World Tour Event in Japan unter www.freerideworldtour.com und auf den Social-Media-Kanälen der FWT!
Freeride-Events in Japan 2019

  1. – 17. Januar: 3* FWQ Freeride Hakuba
  2. – 26. Januar: FWT Hakuba
  3. – 27. Januar: 1* FWQ Freeride Maiko
  4. – 27. Januar: 1* FJT Freeride Maiko
  5. – 10. Februar: 1* FJT Japan Freeride Open Juniors
  6. – 17. Februar: 1* FJT Mt.ICI Sport Powder Freeride Kiroro Open Juniors
  7. – 21. Februar: 2* FWQ Freeride Kiroro
  8. – 8. März: 2* FWQ Arai Freeride Qualifiers
  9. – 24. März: 1* FJT Freeride Kiroro Juniors

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.