La Liste: Everything or Nothing

Kann man auch auf den schönsten Sechstausendern dieser Welt schnell und flüssig Ski fahren? Diese Frage stellen sich Jérémie Heitz und Sam Anthamatten schon seit langem. Nach fast zweijährigen Dreharbeiten in einigen der unwirtlichsten Gebirgsketten der Erde veröffentlicht Red Bull Media House in Zusammenarbeit mit den preisgekrönten Filmemachern von Sherpas Cinema nun den offiziellen Trailer zum neuesten Dokumentarfilm der Schweizer Freeskier. LA LISTE: EVERYTHING OR NOTHING, der im Herbst 2020 erscheint und auch Interviews mit Jimmy Chin, Jeremy Jones und Sylvain Saudan enthält, begleitet Heitz und Anthamatten auf ihrer Reise um die Welt, während sie auf Sechstausendern ihre individuelle Spur hinterlassen und dabei die Grenzen des Menschenmöglichen erkunden.

Konsequente Weiterentwicklung des Originals „La Liste“
2016 stellte Jérémie Heitz eine Liste der berühmtesten Abfahrten der Alpen zusammen und raste sie danach schneller hinunter als jeder andere Skifahrer zuvor. In „La Liste“, der kostenlos im Stream auf Red Bull TV zu sehen ist, dokumentierte er seine Runs. Der unglaubliche Erfolg des Films brachte dem jungen Walliser nicht nur den beneidenswerten Ruf als schnellster Freeskier des Planeten ein, sondern vertiefte auch die Zusammenarbeit mit Sam Anthamatten. Die beiden Athleten bilden das perfekte Duo für diese Art Abenteuer im Hochgebirge. Anstatt harte Lines auf zugänglicheren Bergen zu fahren – wie es bei Wettkämpfen der Fall ist – bevorzugen die beiden die waghalsigere Version mit direkten, schnellen Linien auf hohen und anspruchsvollen Bergen.

Die Worte von Sylvain Saudan gaben den Anstoß: „Du hast es in der Schweiz gemacht, jetzt musst du es in der Welt machen“, sagte der berühmte „Skifahrer des Unmöglichen“ zu Heitz. Seitdem wurden Teile des neuen Projekts bereits im Karakorum und den Anden gefilmt. Innerhalb der nächsten zehn Monate will die Produktionscrew zu weiteren hohen Gipfeln aufbrechen. In der Schweiz und in Kanada haben die Athleten zuletzt für die Abfahrten trainiert und mit ihrer Filmcrew die Expeditionen geplant.

Ein einziger Versuch an einem Sechstausender bedeutet mehrere Wochen Aufenthalt vor Ort. Es hängt von unvorhersehbaren Witterungsverläufen in einer äußerst rauen Umgebung ab, ob die Abfahrt von so einem hohen Gipfel möglich ist. Zudem gibt es nur eine beschränkte Anzahl an Bergspitzen auf der Welt, die 6.000 Meter überschreiten. Also muss die Crew die sich ständig verändernden Bedingungen in den Anden, im Karakorum und dem Himalaja laufend überwachen.

Sportliche Meisterleistung und menschliches Abenteuer
Die Dokumentation LA LISTE: EVERYTHING OR NOTHING (dt.: „Alles oder Nichts“) wird zu einer tiefgründigen Charakterstudie zweier Athleten, die das Steilwandskifahren auf das nächste Level bringen und gleichzeitig ein neues Kapitel in der Geschichte einer der ältesten Sportarten der Welt aufschlagen wollen. Für die Umsetzung dieses ehrgeizigen Vorhabens begeben Heitz und Anthamatten sich auf eine monatelange Expedition in entlegene Bergmassive, in denen bereits der kleinste Fehler schwerwiegende Folgen haben kann. Das fordert einen massiven körperlichen und mentalen Tribut von den Athleten und der Filmcrew, die alles geben, um ein Ziel zu erreichen, das manchmal unmöglich scheint.

Der Titel des Films sagt alles: Entweder gelingt es dir oder du kommst mit leeren Händen zurück – niemand wird dann sehen, welche Risiken du auf dich genommen und was du gegeben hast, während du da draußen warst.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=tGOCcw3BO6E&feature=youtu.be

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.