Alta Badia – Land of Cycling

Bike Beats - Alta Badia Trails
Bike Beats - Alta Badia Trails © molography

Der Dolomites Bike Day und der Sellaronda Bike Day am 13. und 27. Juni, wie auch die Maratona dles Dolomites-Enel am 5. Juli sowie sämtliche weitere Aktivitäten und Initiativen, die Fahrradbegeisterten gewidmet sind, versprechen so einige Emotionen im Herzen der Dolomiten, dem UNESCO Welterbe.

Die Fahrradleidenschaft zeichnet Alta Badia als ideale Kulisse für sensationelle Augenblicke auf dem Fahrrad aus. Das Gebiet ist übersät mit faszinierenden Routen jeder Schwierigkeitsstufe für Straßenradfahrer wie auch Mountainbikefans.

In den letzten Jahren wurde die Destination inmitten der Dolomiten, dem UNESCO Welterbe, zum Bezugspunkt für anspruchsvolle Radfahrer, da er sich in einer strategischen Ausgangslage für sämtliche Radtouren über Dolomitenpässe und auf Straßen befindet, die die Geschichte des Giro d‘Italia geschrieben haben. Wenn man direkt von Alta Badia mit dem Fahrrad losfährt, kann man nämlich wahre Ikonen, wie den Pordoi, den Fedaia und den Giau, bewältigen oder sogar die Drei Zinnen erreichen.

Von Mai bis Juli gibt es verschiedene Aktivitäten und Initiativen, die für Liebhaber langer Radtouren in den Bergen organisiert werden.

BIKE GUIDED TOURS: VON MAI BIS JULI AUF DEM PROGRAMM STEHENDE GRUPPENTOUREN

Im Mai, Juni und Juli bietet Alta Badia wieder die Bike Guided Tours mit einigen Neuheiten an. Die wöchentlichen Termine dieses Jahr sind sogar vier. Das Programm sieht einen vollen Kalender mit geführten Touren vor, um in Gruppen faszinierende Routen zu erleben. Von Montag bis Donnerstag werden täglich zwei Touren mit zwei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angeboten: „Tour“ für erfahrenere Radfahrer und „Hobby“ für mittelmäßige Radfahrer. Auf den Touren kann man gemeinsam mit erfahrenen Guides aus dem Gebiet die charakteristischen Orte und Gebirgspässe der Dolomiten erreichen. Darunter die klassische Sellarunde-Tour, der Fedaia-Pass oder auch der Giau-Pass sowie die Ortschaft Pederü am Fuße des Naturparks Fanes-Sennes-Prags. Die Ausflüge um 32,00€ können in den Tourismusbüros in Alta Badia gebucht werden.

In der Radfahrer-Woche, die der Maratona dles Dolomites-Enel am 5. Juli vorausgeht, werden die Teilnehmer von einem außergewöhnlichen Guide begleitet, und zwar von Filippo Pozzato, dem ehemaligen Radfahrprofi, Sieger von zwei Etappen der Tour de France und des Radrennens Mailand-Sanremo 2006.

DOLOMITES BIKE DAY UND SELLARONDA BIKE DAY: DIE DOLOMITENPÄSSE IM ABSOLUTEN MITTELPUNKT

Für all jene, die nicht an der heiß begehrten Maratona dles Dolomites-Enel teilnehmen können, finden im Juni der Dolomites Bike Day (Samstag, 13. Juni) und der Sellaronda Bike Day (Samstag, 27. Juni) statt, zwei nicht-wettbewerbsorientierte und für alle ohne Anmeldung zugängliche Radfahrveranstaltungen. Die zwei Strecken verlaufen über die Route der Maratona dles Dolomites-Enel und über andere legendäre Routen, die ausnahmslos für den Verkehr gesperrt sind.

Im Mittelpunkt des Dolomites Bike Day stehen die Dolomitenpässe Campolongo, Falzarego und Valparola, das Szenario der heldenhaften Unterfangen, die die Radsportgeschichte geschrieben haben. Die Route schlängelt sich über die Rundstrecke, die von Alta Badia nach Arabba und in das Livinallongo-Tal führt, weiter über den Campolongo-Pass, um dann zum Falzarego-Pass und anschließend zum Valparola-Pass zu gelangen, bevor die Ortschaften La Villa und Corvara erreicht werden. Die Route, die von 8.30 bis 14.30 Uhr für den Verkehr gesperrt ist, ist 51 km lang und weist einen Gesamthöhenunterschied von 1290 m auf. Die empfohlene Fahrtrichtung ist gegen den Uhrzeigersinn. Trotz der Verkehrssperre wird dazu angehalten, die Straßenverkehrsordnung zu beachten, um die Veranstaltung in vollkommener Sicherheit zu genießen.

Seit Anfang März ist die neue Homepage der Veranstaltung online verfügbar: www.dolomitesbikeday.it

Am 27. Juni findet hingegen der nunmehr traditionelle Sellaronda Bike Day statt, für den die Gebirgspässe um die Sella-Gruppe für den Verkehr gesperrt sind. Radfahrbegeisterte können von 8.30 bis 15.30 Uhr an der 15. Ausgabe der nicht-wettbewerbsorientierten Veranstaltung teilnehmen.  www.sellarondabikeday.com

MARATONA DLES DOLOMITES – ENEL: SONNTAG, 5. JULI 2020

Im Jahr 1987 wurde der wichtigste Hobby-Radmarathon ins Leben gerufen – die Maratona dles Dolomites-Enel. Die Veranstaltung zieht jedes Jahr 9000 Radfahrer an und kann auf über 30.000 Teilnehmeranträge aus der ganzen Welt verweisen. Die 34. Ausgabe findet am Sonntag, 5. Juli, im Zeichen des Themas „Ert“, ladinisches Wort für Kunst, statt. Kunst als Ausdruck der Schönheit, die das Menschliche übersteigt, uns übersteigt. Heute müssen wir mehr denn je das Thauma, was für die alten Griechen das Erstaunen gemischt mit einem Gefühl der Verwunderung und der Angst angesichts der Schönheit war, in das große Kunstwerk übertragen, das die Erhaltung der sich hinsichtlich der klimatischen Veränderungen in Gefahr befindenden Erde betrifft.

Unbestrittene Protagonisten der Maratona dles Dolomites – Enel sind wie gewöhnlich die Dolomitenpässe: Campolongo, Sella, Pordoi, Gardena, Giau, Falzarego und Valparola. Die drei für den Verkehr gesperrten Strecken sind die folgenden: Der echte Marathon ist 138 km lang mit einem Höhenunterschied von 4230 m, die mittlere Strecke ist 106 km lang mit einem Höhenunterschied von 3130 m und die Strecke der Sellarunde ist 55 km lang mit einem Höhenunterschied von 1780 m. Für jene, die nicht gezogen wurden und teilnehmen möchten, gibt es eine letzte Gelegenheit: Sie können online eine der 194 Wohltätigkeitsanmeldungen erwerben. Diese sind in Gold-Startplätze zum Preis von 300€, Platinum-Startplätze zum Preis von 500€ und Crystal-Startplätze zum Preis von 1500€ unterteilt und können am 25. März auf der offiziellen Homepage der Veranstaltung erworben werden. www.maratona.it.

E-BIKE SHARING: E-BIKE-AUSFLÜGE AUF 2000 M

Dank des E-Bike-Sharing kann man ganz gemütlich von einem Ort zum nächsten gelangen und dabei die Plätze mit den schönsten Aussichten des Gebiets sowie die drei Park im Movimënt-Bereich erreichen. Es gilt außerdem zu betonen, dass es sich um E-Bikes handelt, daher strengt man sich dank der Tretunterstützung viel weniger an. Die Bewegung unter freiem Himmel ist somit auch für weniger sportliche Radfahrer geeignet, die einfach nur das Dolomitenpanorama auf zwei Rädern genießen möchten. Die Stationen, an denen die Fahrräder ausgeliehen und abgegeben werden können, sind bei den Bergstationen Col Alto, Piz La Ila und Piz Sorega, die alle über neue Modelle verfügen. Man kann E-Bikes der neuesten Generation auch in den zahlreichen Sportgeschäften und Verleihstellen der Gegend ausleihen.

ALTA BADIA IST ALL ROAD: DIE NEUEN BIKE BEATS MOVIMËNT-TOUREN UND DIE SELLARRUNDE MIT DEM MTB

Alta Badia ist auch für begeisterte Mountainbikefahrer ideal, mit breiten, unasphaltierten Strecken inmitten einer kunterbunten Vegetation. Für Enduro-, Freeride- und Touring-Fans bietet der Ort eine große Auswahl an Wegen mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen.

Auf Abenteuerlustige, die sich auf einen Adrenalinkick freuen, warten die Bike Beats Movimënt, die Bergab-Trails für Mountainbiker. Es handelt sich um Country Flow-Strecken, also schnelle Trails mit sicheren Parabolkurven und unterschiedlich schwierigen Sprüngen. Dieses Jahr wird das Angebot noch erweitert und so können die Strecken mit dem Mountainbike oder mit dem E-Bike befahren werden, nicht nur am Piz Sorega und am Pralongiá – dieses Jahr mit Ankunft in Corvara -, sondern auch im Gebiet La Fraina, wo ein neuer Trail unter der Liftanlage errichtet wird, welcher diesen Sommer zum ersten Mal eröffnet wird. Die Strecke mit blauem/einfachem Schwierigkeitsniveau ist 2000 m lang mit einem Höhenunterschied von 193 m. Dank der Eröffnung der Sessellifts La Fraina und Bamby sind Piz Sorega und Piz La Villa mit den Liftanlagen verbunden. Auf den beiden Sesselliften können sowohl Fahrräder als auch Kinderwagen transportiert werden. Auf diese Weise soll dank der Benutzung von Liftanlagen die nachhaltige Mobilität gefördert werden, um sowohl auf den Bergen als auch zwischen den Ortschaften La Villa und San Cassiano ganz bequem und ohne die Benutzung von Autos mobil zu bleiben.

Alta Badia ist außerdem der ideale Ausgangspunkt für die Sellarunde mit dem MTB. Dank der Möglichkeit, die Fahrräder auf den Liftanlagen mitzunehmen, kann man ohne Anstrengung die Gipfel erreichen, um sich dann auf atemberaubende Abfahrten und Singletrails für MTB zu stürzen. Die Runde kann im Uhrzeigersinn und gegen den Uhrzeigersinn in Angriff genommen werden und es wird empfohlen, sie mit einem erfahrenen Mountainbikeguide zu bewältigen.

BIKE FRIENDLY: DER MASSGESCHNEIDERTE RADFAHRER-URLAUB

Im Sommer heißt das Tourismusangebot für Radfahrer in Alta Badia Bike Friendly www.altabadia.org/bike und richtet sich sowohl an Straßenradfahrer als auch Mountainbiker. Die Tourismusbüros stellen Straßenkarten mit empfohlenen Routen zur Verfügung, während dank der Zusammenarbeit mit heimischen Fahrradguides täglich Gruppentouren und individuelle Touren organisiert werden können.

Es gibt auch zahlreiche vorteilhafte Vereinbarungen mit den Beherbergungsbetrieben, den Geschäften mit Fahrradverleih, Verkauf von Ersatzteilen und Fahrradbekleidung, den Restaurants und Berghütten, die sich den Bedürfnissen all jener annehmen, welche sich mit Freude diesem Sport widmen. Die „Bike Expert“- und „Bike Friendly“-Hotels stellen alles zur Verfügung, was ein Radfahrer benötigt: Depot mit der Möglichkeit zum Waschen und Reparieren der Fahrräder, Fahrradständer, speziellen Fahrradwerkzeugkasten, Wäscherei, reichhaltiges, ausgewogenes Frühstück und kalte Gerichte oder Kuchen am Nachmittag, um Energie zu tanken. Die Liftanlagen sorgen kostenlos ohne Aufschlag für den Transport der Fahrräder.

ALTA BADIA – CASTELLI UND CICLI PINARELLO: ZWEI AUSSERGEWÖHNLICHE PARTNER

Das Unternehmen Manifattura Valcismon S.p.A., das nunmehr seit 6 Jahren der Maratona dles Dolomites-Enel zur Seite steht, hat seit Oktober eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit als offizieller Partner des Tourismusgebiets Alta Badia abgeschlossen. Das Miteinander des Profils von Alta Badia und der herausragenden Qualität der Marke Castelli stellt für beide eine große Gelegenheit dar, künftig Projekte zur Schaffung eines wichtigen Mehrwerts zu entwickeln. Die beiden Partner teilen nämlich vollkommen die gesunden Werte des Radsports und setzen dabei auf Qualität und Nachhaltigkeit der Produkte.

Zudem wird die Partnerschaft zwischen Alta Badia und Cicli Pinarello gefestigt. Alta Badia gilt mit über 300 5-, 4- und 3-Sterne-Hotels als Höhepunkt der Gastfreundschaft und gemeinsam mit Cicli Pinarello, der Spitzenklasse in der Fahrradwelt, wird ein Urlaub im Zeichen von absoluter Qualität garantiert.

Informationen: Tourismusbüros Alta Badia – www.altabadia.org – Tel.: +39 (0)471/836176-847037 – Email: info@altabadia.org

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.