Erstes Freeride Testival in Hochfügen

Powder-Premiere am 26. und 27. März 2022 im Zillertal, Tirol

Das Skigebiet Hochfügen im Zillertal/Tirol zählt längst zu einem der bekanntesten Freeride-Hotspots der Alpenregion. Am 26. und 27. März 2022 findet dort erstmals das legendäre Freeride Testival statt – als letzter Tourenstopp von insgesamt drei Stationen in Österreich. Auf 1.500 bis 2.500 Metern freuen sich Powder-Fans an diesem Wochenende auf ein umfangreiches Programm: Neben kostenfreien Equipment-Tests warten auf Teilnehmer verschiedene Kurse und Safety-Trainingseinheiten – vom Wachs-Workshop bis hin zur LVS-Schulung. Beim geführten Freeride-Abenteuer mit lokalen Guides geht’s für Erfahrene in neues, unbekanntes Terrain. Einsteiger haben die Möglichkeit, unter Anleitung von Profis die ersten Schwünge abseits der Piste zu unternehmen. Auf keinen Fall verpassen sollte man die Samstagabend-Afterhour mit Musik und Freigetränken auf dem Eventgelände. Beim lässigen Get-together tauschen sich Teilnehmer untereinander aus und erfahren obendrein wertvolle Tipps von Profis, Partnern und Sponsoren. Weitere Infos und Kosten unter www.freeride-testival.com, Unterkünfte in Hochfügen und Umgebung gibt’s auf www.hochfuegenski.com.

Freeride-Eldorado Hochfügen. 
Mit seinen unberührten Hängen und ausgeprägten Bergformationen gilt das Skigebiet Hochfügen im Zillertal schon seit jeher als Geheimtipp unter Freeridern. Kurze Aufstiege, Hänge voller Tiefschnee und ein hohes Maß an Sicherheitsvorkehrungen bieten ideale Voraussetzungen für ein Abenteuer abseits der Piste. Der Vorteil an Hochfügen: Die beliebten Zillertaler Off-Piste-Spots sind bequem per Lift und Seilbahn erreichbar. Zentrale Anlaufstelle für alle Geländefahrer ist der Freeride Info Point Hochfügen im 8er Shop (Talstation 8er-Jet). Dort erfährt man alles Wissenswerte über die aktuelle Lawinenlage, Wetterberichte, Ausrüstungen sowie Touren- und Kursangebote. Für die ersten Schwünge im freien Gelände empfiehlt sich die Begleitung eines Ski- bzw. Bergführers. Mit entsprechender Schulung und Verbesserung der Technik eignen sich komplexere Routen. www.hochfuegenski.com/entdecken-erleben/freeriden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert