16. Dezember 2018

CRANKWORX INNSBRUCK: BÜHNE FREI FÜR DIE SLOPESTYLE-STARS DER SZENE

Crankworx World Tour und die Freeride Mountain Bike Association (FMBA)

Zweiter Stopp der Crankworx FMBA Slopestyle Championship diesen Samstag in Österreich

INNSBRUCK, ÖSTERREICH 14. Juni 2018 – Rückblende Juni 2017: Nach einem fast fehlerlosen ersten Run durch den riesigen Slopestyle-Kurs im Bikepark Innsbruck führt Brett Rheeder die Wertung mit 94,33 Punkten an. Doch die Freude des Kanadiers währt nicht lange: In seinem zweiten Lauf geht Nicholi Rogatkin volles Risiko ein und landet auf dem letzten Kicker einen fetten Cashroll Tailwhip – als erster Fahrer überhaupt in einem Contest. Das Risiko zahlt sich aus und der US-Amerikaner übernimmt die Führung. Nun steht Brett Rheeder vor einer fast unmöglichen Aufgabe: Um Rogatkin von Platz eins zu stürzen, muss er in seinem zweiten Run noch eine Schippe drauflegen. Rheeder kann zwar seinen Score aus der ersten Runde verbessern, bleibt aber mit 95,66 Punkten knapp hinter Rogatkin (96,00). Damit geht der Sieg an den US-Amerikaner. Das Duell zwischen Rogatkin und Rheeder geht verdient als einer der ganz großen Slopestyle-Zweikämpfe in die Geschichte ein.

Innsbruck holt Crankworx
© Crankworx / Scott Robarts

Für 2018 stellt sich naturgemäß die Frage: Wie soll man nach einem der besten Slopestyle-Bewerbe aller Zeiten an dieses Niveau wieder rankommen? Die Antwort: Man verwendet den gleichen Kurs wie 2017 und überlässt alles Weitere den Profis.

„Ich trainiere die ganze Zeit mit diesem Ziel vor Augen – eigentlich schon seit dem Event hier in Innsbruck im vergangenen Jahr“, so der fünffache Crankworx-Slopestyle-Sieger Rheeder, der derzeit erfolgreichste Fahrer der Szene. „Letztes Mal wollte ich einige Tricks probieren, war aber noch nicht ganz so weit. Jetzt bin ich bereit. Crankworx Innsbruck könnte also die Bühne für einige komplett neue Tricks sein, die ich noch nie in einem Contest gezeigt habe.“

Wer die Action beim Crankworx Innsbruck Slopestyle presented by Kenda, dem ersten von zwei Slopestyle-Contests an zwei aufeinander folgenden Wochenenden, LIVE mitverfolgen will, sieht alle Tricks und Flips auf Red Bull TV und Crankworx.com diesen Samstag, 16. Juni. Weitere Details zum Webcast-Programm gibt es hier >>> https://goo.gl/EXAXTY

Mit einem Sieg beim ersten Stopp der Crankworx FMBA Slopestyle World Championship in Rotorua tankte Rheeder zum Saisonauftakt ordentlich Selbstvertrauen. Seitdem hat sich der Kanadier aber weitgehend aus dem Wettkampfgeschehen zurückgezogen und tüftelt lieber in Vorbereitung auf Crankworx Innsbruck bei sich Zuhause in British Columbia an seinen Tricks.

„Ich bin so was von bereit, mein persönliches Level und das Niveau der MTB-Slopestyle-Szene allgemein ordentlich nach oben zu schrauben“, gab sich der Kanadier bei seiner Ankunft in Innsbruck selbstbewusst. „Es geht nicht nur um neue Tricks. Mein Ziel ist es immer, meine besten Tricks in einem einzigen Run zu kombinieren. Es beeindruckt mich sehr, wenn ein Fahrer das machen kann. Das will ich also schaffen.“

Crankworx World Tour und die Freeride Mountain Bike Association (FMBA)
© Richkphotography

Während Reeder in den letzten Monaten in Kanada trainierte, ging für viele andere Athleten der internationale Wettkampfzirkus weiter.

Rogatkin, nur Fünfter in Rotorua, fand mit seinem Sieg beim FISE Montpellier im Mai zu alter Form zurück. Die weiteren Podestplätze in Montpellier gingen an Fahrer, die auch in Rotorua stark unterwegs waren: Diego Caverzasi, der mit Rang drei in Neuseeland erstmals bei einem Crankworx Slopestyle auf dem Podest landete, wurde auch in Frankreich Dritter. Tomas Lemoine, Vierter in Rotorua, holte sich beim Gold-Level-Contest in Montpellier Platz zwei. Slopestyle-Routinier Thomas Genon, Zweiter in Rotorua hinter dem Sieger Brett Rheeder, ging beim FISE Montpellier nicht an den Start.

Beim zweiten Stopp der Crankworx FMBA Slopestyle World Championship in Innsbruck kommen die weltbesten Slopestyler nun alle wieder zusammen.

Die vollständige Starterliste für den Crankworx Innsbruck Slopestyle presented by Kenda:

Alex Alanko (SWE)
Anthony Messere (CAN)
Brett Rheeder (CAN)
Diego Caverzasi (ITA)
Erik Fedko (GER)
Jakub Vencl (CZE)
Lukas Knopf (GER)
Matt Jones (GBR)
Nicholi Rogatkin (USA)
Ryan Nyquist (USA)
Simon Pages (FRA)
Szymon Godziek (POL)
Thomas Genon (BEL)
Tomas Lemoine (FRA)

2018 fahren die 14 derzeit besten Slopestyle-Rider der Welt erneut auf jenem Kurs, der 2017 bei der Premiere von Crankworx Innsbruck für einen der spannendsten Slopestyle-Bewerbe aller Zeiten sorgte.

FMB World Tour
Rogatkin Crankworx – Rotorua – Richkphotography

„Beim Blick auf die Starterliste wird sofort klar – Innsbruck ist zum zweiten Mal das Zentrum der internationalen Bike-Welt. Neben dem spektakulären Sport, der geboten wird, haben wir das Rahmenprogramm – speziell den Teil für Kinder und Jugendliche sowie Workshop-Möglichkeiten für jedermann – weiter ausgebaut. Ich bin mir sicher, Crankworx Innsbruck 2018 wird sowohl für die Tiroler, als auch für die internationalen BesucherInnen eine unvergessliche Woche“, so Georg Spazier, Geschäftsführer der mit Organisation und Durchführung beauftragten innsbruck-tirol sports GmbH (ITS).

Chef der Streckenbauer, Tom Hey von Elevate Trail Building, ist bereits seit zwei Wochen vor Ort in Innsbruck. Zusammen mit seiner Crew bringt der Neuseeländer nach dem langen und kalten Winter in Tirol die acht Features auf Vordermann.

„Vom Aufbau her haben wir alles genauso beibehalten wie im vergangenen Jahr. 2017 hat alles super geklappt und es ist erst die zweite Auflage hier in Innsbruck“, so Hey. „Letztes Jahr war der Hammer. Hoffentlich wird dieses Jahr noch besser!“

Dürfen sich die Fans auf eine Neuauflage von Rheeder vs. Rogatkin freuen? Schafft Tomas Lemoine nach seiner starken Frühjahrsform erneut in Innsbruck den Sprung aufs Podest? Kann Routinier Genon wie schon zum Saisonbeginn in Rotorua mit den Jungstars der Szene um den Sieg fahren? Oder sorgt Shootingstar Caverzasi auf der großen Bühne für eine Überraschung?

Die Fahrer, die Strecke, der Trainingsdruck, die Vorbereitung, die Vorfreunde – Crankworx Innsbruck Slopestyle presented by Kenda steht vor der Tür! Die Tricks, Flips und Action im Rahmen der Crankworx FMBA Slopestyle World Championship gibt es LIVE auf Red Bull TV und crankworx.com am Samstag, 16. Juni.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.