22. November 2019

Spannendes Downhill Finale beim GlemmRide Bike Festival

SLOPESTYLE GlemmRide 2019 - Fabio Wibmer © saalbach.com, fskugi.com
Downhill GlemmRide 2019 - Fabio Wibmer © saalbach.com, fskugi.com

Trotz gebrochenem Zeh konnte Fabio Wibmer das Rennen mit Tagesbestzeit für sich entscheiden. Mit einer Zeit von nur 3:31.796 bezwang er die 2,3 km lange Pro Line am Reiterkogel mit über fünf Sekunden Vorsprung auf Boris Tetzlaff (Platz 2) und Markus Daxbacher (Platz 3). Bei den Damen gewann Lisa Kreuzer mit 4:04.932 ebenfalls mit einem beeindruckenden Vorsprung von 4.479 auf die zweitplatzierte Sabine Steixner. Charlotte Germann war die Drittschnellste im Finallauf.  In der Klasse Open Masters gewann der sympathische Salzburger Erich Wieland mit 3:46.255 vor Thomas Rieger und Wilfred van de Haterd. Die ehemalige Weltcup-Fahrerin Angie Hohenwarter entschied das Rennen mit 4:04.138 vor Helene Fruhwirth und Caroline Schöpfer in der Damen-Klasse für sich. 


Die eigentlichen Stars des Rookies Cup
Beim Specialized Rookies Cup presented by iXS stehen aber – wie der Name schon sagt – die Rookies im Vordergrund. Mit gerade mal elf Jahren wagen sich die Nachwuchstalente auf dieselbe Strecke wie die Großen. In der Klasse U13 gewann Lorenzo Mascherini aus Italien mit einer beeindruckenden Zeit von 3:51.710 vor Raoul Schneeberger aus der Schweiz und Anton Rojan aus Deutschland. Mit seinem Lauf wäre er in der Klasse der Masters auf Rang drei gelandet. Eine überragende Leistung hat auch Henri Kiefer in der Klasse U15 erbracht. Der Deutsche Youngster war mit 3:38.907 nur knapp sieben Sekunden langsamer als Fabio Wibmer.  Ottilia Johansson Jones legte auf ihrer Heimstrecke die Tagesbestzeit bei den Damen gesamt hin. Mit 3:58.722 holte sie sich den Heimsieg in der Klasse U17/U19. Anouk Reiner aus Tirol fuhr mit 4:08.781 auf den obersten Podestplatz bei den Girls U13/U15.  Die Klasse Youth U17 gewann Florian Zimmerli aus der Schweiz mit einer Zeit von 3:40.686. In der Pro U17 Klasse siegte Pau Menoyo aus Spanien mit 3:37.053 nur knapp vor Kilian Buhl aus Saalfelden mit 0.172 Rückstand.  Mit einem Wimpernschlag Vorsprung heißt der große Sieger bei den Open Junior U19 Gabriel Wibmer mit einer Zeit von 3:32.332. 

Rahmenprogramm
Beim GlemmRide Bike Festival wurden die rund 15.000 Besucher aber nicht nur mit einem spannenden Downhill Rennen und einem spektakulären Slopestyle Contest auf Weltniveau unterhalten, sondern konnten bei AUVA Radworkshops, SCOTT Pumptrack Sessions, zahlreichen Rides mit Profis der Mountainbike Szene – darunter auch Legende Richie Schley und Fabio Wibmer – und auf den Trails rund um Saalbach Hinterglemm alle Facetten des Mountainbikens auch selbst erleben. 

Save the Date!
Der Termin für das GlemmRide Bike Festival presented by BMW 2020 steht bereits. Die Veranstalter blicken auf ein erfolgreiches Eventwochenende mit über 60 Ausstellern in der Expo-Area zurück. Im nächsten Jahr findet das Festival von 01. bis 5. Juli 2020 statt. 

Weitere Infos und Ergebnisslisten unter www.saalbach.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.