Incylence macht sich auf die Socken und der Konkurrenz Beine

INCYLENCE-Merino-Sockenkollektion
INCYLENCE-Merino-Sockenkollektion

INCYLENCE MACHT SICH AUF DIE SOCKEN UND DER KONKURRENZ BEINE
Das Hamburger Start-Up hat neue Maßstäbe im Bereich Qualität und Style gesetzt und mischt den Sportsockenmarkt auf. Die beiden Gründer Alexander Siegmund und Maximilian Altenmüller möchten nach dem Triathlon- und Runningbereich im kommenden Jahr auch in weitere Sportbereiche vorstoßen und der Konkurrenz Beine machen. Im Herbst 2020 wird zudem eine neue

INCYLENCE-Merino-Sockenkollektion präsentiert
Eigentlich heißt es ja bekanntlich „jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“. Doch bei Alexander Siegmund, einem der beiden Gründer von INCYLENCE verhielt sich das keineswegs so. Denn als er vor einigen Jahren vor einem Triathlon stand und für den Wettkampf die passenden Socken aus seinem Kleiderschrank zusammensuchte, musste er sich mal wieder mächtig ärgern. Denn entweder waren die Socken optisch okay, aber qualitativ schlecht oder es verhielt sich genau andersherum, und sie sahen einfach katastrophal aus, waren aber qualitativ gut. Nachdem sich dieser Zustand nicht nur auf die Sockenauswahl in seinem Kleiderschrank beschränkte, sondern auch die allgemeine Sockenlage der
Nation in den Sportgeschäften widerspiegelte, war hier Handeln gefragt – definitiv kein Fall für faule Socken. Zusammen mit seinem Hamburger Sandkastenfreund Maximilian Altenmüller schmiedete er daraufhin den Plan, selbst Socken für den Bereich Triathlon und Running zu entwickeln, die beides erfüllten: Top-Qualität und Top-Style. Eine Lebensaufgabe war geboren und die beiden Hamburger gaben von diesem Zeitpunkt an alles, um dieses Ziel zu erreichen und der Konkurrenz Beine zu machen.

Die Marke INCYLENCE war geboren und schnell war auch klar, dass Leidenschaft und Hingabe die beiden maßgebenden Pfeiler beim Erreichen der höchsten Ansprüche waren. Nach einer erfolgreichen ersten Start-Up-Phase dauerte es nicht lange und die INCYLENCE Socken standen auch bei Spitzenathleten schnell hoch im Kurs und für höchste Qualität dank Verwendung bester Materialien, perfekter Passform und maximaler Funktionalität und Atmungsaktivität.

INCYLENCE: BORN IN GERMANY, MADE IN ITALY
Im ersten Schritt war die Entwicklung einer passenden Sockenkollektion für die Bereiche Triathlon und Running geplant, im Erfolgsfall sollte das Socken-Produktportfolio auf weitere Bereiche ausgeweitet werden. Dafür holten die beiden Hamburger Gründer den Grafiker und Illustrator Pavel Smidingr ins Team. „Ein echter Glücksgriff“, resümiert Maximilian Altenmüller nach den ersten Jahren der Zusammenarbeit. Eine Erfolgsgeschichte nahm damit ihren Lauf und das Trio startete durch. Schnell erkannten sie, dass ihr Erfolgsrezept in der perfekten Kombination lag: Born in Germany und Made in Italy.
„Wir haben uns zusammen von Anfang an mit viel Leidenschaft und Hingabe in die Produktentwicklung gestürzt und sind heute mit INCYLENCE auf einem sehr guten Weg. Unser Ziel war es, hochwertige Lauf- und Radsocken zu entwickeln, die in Style und Identität einzigartig sind. Dafür gehen wir die Extrameile, genauso wie die Athleten und Sportler, die auf unsere Socken schwören und all diejenigen, die vor dem Morgengrauen beginnen und die Dämmerung besiegen, die alles geben für ihren Sport, für ihre Passion. Für alle, die sich alleine aufreiben um aus der Masse herauszustechen. Für alle, die es immer und immer und immer wieder tun“, so Maximilian Altenmüller. Diese Einstellung ist der Grund dafür, warum gerade der Luchs als Raubkatze so gut zu INCYLENCE passt und zum Markenzeichen wurde.
Denn: Der Luchs ist ein intelligenter Einzelgänger, der in der Nacht oder im Morgengrauen aktiv ist und sich durch Wachsamkeit, Ausdauer, Dynamik, seinen Freiheitsdrang und seine Unabhängigkeit auszeichnet. Damit passt der Luchs perfekt zur Community. Die Visualisierung und Kommunikation des Logos mit dem Luchs auf allen Kanälen fällt naturgemäß in das Revier von Pavel Smidingr. „Meine Aufgabe und Herausforderung ist es, die Markenidentität auf allen Kanälen einheitlich und stimmig zu kommunizieren“, so Pavel Smidingr.

Mit INCYLENCE RUNNING und INCYLENCE TRIATHLON gibt es bereits zwei verschiedene Kollektionen, die perfekt auf die unterschiedlichen Einsatzgebiete abgestimmt sind. Zwei unterschiedliche Socken, die den höchsten Ansprüchen der jeweiligen Disziplinen gerecht werden. Mit den Mikrofasern Dryarn® und Microlon® vertraut INCYLENCE hier auf Materialien, die einen idealen Mix aus Performance und Funktionalität vereinen. Für die Wintersaison 2020/21 ist geplant eine INCYLENCE Merino-Kollektion ins Programm aufzunehmen, die im Bereich kühlender und wärmender Sportsocken für Furore sorgen wird und auf die man sehr gespannt sein darf.

Unternehmensportrait:
INCYLENCE ist eine Performance-Sockenmarke mit Sitz in Hamburg. INCYLENCE steht für hohe Kompetenz im Bereich professioneller Sportsocken. Optimal abgestimmt auf die besonderen Bedürfnisse von Spitzenathleten und ambitionierten Sportlern wird INCYLENCE zukünftig auch weitere Sportbereiche abdecken. Die INCYLENCE Socken zeichnen sich durch ihre perfekte Passform und anatomisch geformte Sohle und Fußspitze aus. INCYLENCE setzt neue Maßstäbe im Bereich Passform und Style. Durch Polsterungen an besonders beanspruchten Stellen haben die Socken eine dämpfende Wirkung und verhindern die Bildung von Blasen bei gutem Schuhkontakt und Kraftübertragung. Kompressionseffekte, Stabilisierung und besondere Unterstützung der Achillessehne sind ebenfalls Eigenschaften INCYLENCE Socken. Die verschiedenen Materialkompositionen sind perfekt aufeinander abgestimmt und wirken feuchtigkeitsregulierend und schnell trocknend.
Kein Wunder, dass zahlreiche authentische Triathleten und Spitzensportler auf INCYLENCE vertrauen und die hohe Qualität ebenso zu schätzen wissen, wie den Style und Look. Für die Gründer eine gute Nachricht, denn ihre Mission haben sie erfüllt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.