X-Over

Kroatien als Paradies für Aktivitäten auf dem Wasser

Als eines der wasserreichsten Länder Europas bietet Kroatien die ultimativen Bedingungen für jegliche Art von Wassersport. Ob gemütlich oder mit viel Action verbunden, entlang der 1.800 km langen Küste lässt sich einiges erleben. Tauchen, Wasserski fahren, Stand-up Paddling, Kajakfahren, Windsurfen… Inmitten des glasklaren Wassers unberührter Flüsse oder des weiten Meers findet jeder seine Lieblingsaktivität. Versteckte Buchten und Strände warten darauf entdeckt zu werden und das erfrischende, tiefblaue Wasser lockt nicht nur Wasserratten an.

Die faszinierende Unterwasserwelt entdecken – Tauchen

Kroatiens Unterwasserwelt ist mindestens genauso faszinierend wie das Festland. Entlang der kroatischen Küste finden sich beeindruckende Höhlensysteme, geheimnisvolle Schiffwracks, farbenfrohe Korallenriffe und wunderschöne Meerestiere. Erfahrene Taucher oder Anfänger können zwischen über 110 einzigartigen registrierten Tauchdestination wählen. Das kristallklare Wasser ermöglicht eine Sicht bis zu 50 Metern. Das Freizeittauchen („Cavern Diving“) in Unterwasserhöhlen, die keine Genehmigung erfordern, ist entlang aller Inseln an der südlichen Adria möglich (Mljet, Vis, Lastovo…), aber auch auf der Höhe von Zadar bei Dugi otok sowie etwas weiter nördlich bei Krk und Cres. Nahe Vis können Taucher zahlreiche Schiffwracks und abgestürzte Flugzeuge aus dem 2. Weltkrieg entdecken. Mit 84 Metern Länge befindet sich die größte Taucherattraktion, das Wrack des Passagierdampfers Baron Gautsch, unweit von Rovinj. Es ist im Jahr 1914 gesunken und bietet seitdem einen Lebensraum für eine Vielzahl von Pflanzen- und Tierarten. Ein ebenso spannendes Tauchabenteuer bieten die Korallengärten von Premantura in der Nähe von Pula. Vorbei an bunten Fischen und farbenprächtigen Korallen können Taucher hier die unberührte Unterwasserlandschaft mit einer großen Artenvielfalt entdecken.

Adrenalinkicks auf dem Wasser – Windsurfen, Parasailing, Wasserski…

Wer den extra Adrenalinkick sucht, ist bestens auf dem Wakeboard oder den Wasserskiern aufgehoben. Auch beim Windsurfen wird flott Fahrt aufgenommen, doch besonders wild geht es beim Kitesurfen zu. Hierbei gleiten die Surfer nicht nur über die Wellen, sondern geben sich ganz den Naturgewalten hin und fliegen durch die Lüfte. Eine einmalige Erfahrung bietet das Parasailing, für alle, die Höhe nicht scheuen. In einem Fallschirm hängend, weit mit den Füßen über dem Meer und mit einer Aussicht, die bis zum Horizont reicht, können leicht alle Sorgen verfliegen.

Auch für Windsurfer ist das adriatische Meer vor der kroatischen Küste ein Paradies. Ein beliebter Hotspot ist das urige Örtchen Bol auf der Sonneninsel Brac. Die Windbedingungen sind hier optimal, sodass hier auch einige Windsurf-Meisterschaften ausgetragen werden. Die Bucht des charmanten Fischerortes Volosko, nahe Opatija, ist ebenfalls ein hervorragendes Gebiet für Windsurfer. Die konstanten Winde und das offene Wasser sind perfekt für diese Sportart. Auch sehr beliebt ist der kleine Ort Premantura im südlichen Istrien. Hier finden Anfänger als auch Fortgeschrittene die idealen Windsurfing-Gebiete für ihr persönliches Niveau. Die beste Jahreszeit für das Windsurfen ist der Sommer. Genauer gesagt bieten der Juli und August die besten Voraussetzungen.

Diejenigen, die der Wind eher in die Lüfte zieht, sind an der Makarska Riviera genau richtig. An den Hauptstränden von Makarska und Tučepi gibt es mehrere Anbieter für Parasailing. Der Blick von hoch oben auf das Biokovo-Gebirge ist einfach atemberaubend. Auch vor der Küste Porečs ist der Blick vom Parasail-Schirm auf das weite Meer und die kleinen Inselchen nicht minder beeindruckend. Ein Panoramablick aus der Vogelperspektive auf die berühmte Altstadt Dubrovniks ist ebenfalls eine einzigartige Erfahrung, welche man so nur auf diese Weise erleben kann. Tatsächlich wird Parasailing als eher entspannte Aktivität beschrieben, denn so weit oben über dem Wasser scheint die Welt ganz ruhig und friedlich.

Bei weitem mehr Anstrengung hingegen fordert das Wakeboarden oder Wasserski fahren. In Pula können sportbegeisterte Wasserratten gleich beides ausprobieren. Auch in der Bucht Puntarska auf der Insel Krk gibt es die Möglichkeit auf Skiern oder einem Wakeboard das Meer unsicher zu machen. Auf der Halbinsel Pelješac, welche sich in der Nähe von Dubrovnik befindet, bietet das Wassersportzentrum am Strand Trstenica verschiedene Freizeitaktivitäten für kleine und große Wassersport-Enthusiasten. Auf einer großen aufblasbaren Banane übers Wasser flitzen, Wakeboarden, Wasserski oder Tretboot fahren – hier wird keinem langweilig.

Verborgene Naturschätze entdecken – Segel-, Kajak- oder Kanutour

Wer gerne den salzigen Wind um seine Nase spürt und sich von den sanften Wellen über das Meer schaukeln lässt, ist auf einem Segelboot genau richtig. Mit Ausblick auf die wunderschöne Küste, vorbei an den vielen malerischen Inseln und zerklüfteten Felsformationen verspricht die kroatische Adria einzigartige Eindrücke.

Die Kvarner Bucht bietet die idealen Voraussetzungen für eine entspannte Segeltour. Die Windverhältnisse sind günstig, die Temperaturen mild und die Kulisse ist einfach atemberaubend. Vorbei an charmanten Buchten, idyllischen Fischerdörfern zu wunderschönen Ankerplätzen. Bei abenteuerlustigen Nautikern ist der Archipel von Vis auch sehr beliebt. Zahlreiche Buchten, traumhafte Strände und romantische Städte machen die am weitesten vom Festland entfernte Insel Vis zu einer einzigartigen Destination. Auch Unterwasser gibt es einiges zu entdecken, sodass Segler schnell zu Tauchern werden können. Die benachbarten Insel Korčula und Lastovo locken mit viel unberührter Natur und kulturellen Schätzen. Die besten Monate zum Segeln sind Mai bis Oktober.

Der Natur noch näher kommen Kajak- und Kanufahrer. Egal ob auf Flüssen, Seen oder dem offenen Meer: Das Erlebnis, ganz nah über dem Wasser durch die unberührte Natur Kroatiens zu gleiten, ist unvergleichlich. Auf den Flüssen Dobra, Mrežnica, Una, Kupa und Korana im Norden sowie auf den Flüssen Cetina und Zrmanja, die durch die Nationalparks im Süden fließen, kommen Naturliebhaber und Abenteurer auf ihre Kosten. Besonders reizvoll für Paddler ist die Möglichkeit schwer zugängliche Stellen zu erreichen und somit einzigartige Schätze der Natur zu entdecken, auch auf dem Meer. Im Zentrum von Opatija können zum Beispiel Kajaks gemietet werden. Geführte Kajaktouren zu den Stränden von Preluk, Volosko und Ičići sind eine großartige Möglichkeit, die Küste zu erkunden und die Schönheit der Kvarner Bucht aus einer anderen Perspektive zu erleben. Ein besonderer Geheimtipp ist das Novigrader Meer in der Region Dalmatien. Gespeist von Süßwasser aus dem Zrmanja Fluss sowie Salzwasser aus der Adria ist das wunderschöne Binnenmeer für sein einzigartiges Ökosystem bekannt. Umgeben von beeindruckender Karstlandschaft können Kajakfahrer in dieser geschützten Bucht kilometerweit paddeln und den Lebensraum vieler verschiedener Arten erkunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert